Köln – Satirisches Handgepäck

Robert Griess, Christian Schultz

 Köln – Satirisches Handgepäck
Köln ist die schöns­te Stadt der Welt. Sagen je­den­falls die Köl­ner. Zu­min­dest gibt es keine an­de­re Stadt, die von ihren Ein­woh­nern so oft be­sun­gen und von Aus­wär­ti­gen so oft be­lacht wird.
Ro­bert Griess, Ka­ba­ret­tist, Va­ga­bund und seit 30 Jah­ren Wahl­köl­ner, legt eine sa­ti­ri­sche Abrech­nung mit der rhei­ni­schen Me­tro­po­le vor, die sich liest wie eine Ein­füh­rung in die köl­sche Seele: ein Crash-Kurs für Alt­ein­ge­ses­se­ne und Be­su­cher.
Beim Zug durch die Ge­mein­de geht es ein­mal um den rhei­ni­schen Glo­bus und zu­rück: Vom Son­nen­kol­lek­to­ren-Be­zirk Be­ver­ly Sülz durch die alt-hippe Süd­stadt bis zum Plat­ten­bau-Ghet­to Chor­wei­ler, von den Le­bens­künst­lern in Eh­ren­feld zu den Über­le­bens­künst­lern in Kalk, vom Nip­pe­ser Ori­gi­nal bis zum Mül­hei­mer Immi.

Robert Griess

Portrait Robert GriessRo­bert Griess wurde 1966 in Bonn ge­bo­ren, wuchs im Rhein­land auf, lebt seit 30 Jah­ren in Köln und schreibt neben Ka­ba­rett-Bei­trä­gen für Radio und TV auch ab und an Dreh­bü­cher.
2012 er­schien sein Roman-Debüt »Stap­pers Re­vol­te« bei Ran­dom House. Mit sei­nem ak­tu­el­len Pro­gramm »Ich glaub', es hackt« ist er auf allen gro­ßen Klein­kunst­büh­nen un­ter­wegs.
Griess gilt als einer der ko­mischs­ten und kom­pro­miss­lo­ses­ten Ka­ba­ret­tis­ten sei­ner Ge­ne­ra­ti­on. Laut Köl­ner Stadt-An­zei­ger hat er die »schnells­te und frechs­te Klap­pe von Köln«. Der Bon­ner Ge­ne­ral An­zei­ger fin­det Griess »zy­nisch, in­kor­rekt, schwarz­hu­mo­rig, elo­quent, schräg, in­tel­lek­tu­ell, kurz: bril­lant!«. www.ro­bert­griess.de.

Christian Schultz

Portrait Christian SchultzSeit 1993 im Be­reich Show, Ka­ba­rett, Come­dy sowie Sit­com und Serie als frei­er Pro­du­cer und Autor für di­ver­se ARD-An­stal­ten, 3sat und VOX sowie für Künst­ler wie Ott­fried Fi­scher, Flo­ri­an Schro­eder (»Offen für alles und nicht ganz dicht«, Ro­wohlt Ver­lag, 2011), Klaus Karl Kraus (»Ka­ba­rett aus Fran­ken«) u. a. tätig. Neben Klas­si­kern wie »Ottis Schlacht­hof« (BR) und dem »Baye­ri­schen Ka­ba­rett­preis« (BR) kon­zi­pier­te und pro­du­zier­te er zu­letzt die Sit­com »Spezl­wirt­schaft« (BR), den »Sa­ti­re Gip­fel« (ARD), »Pu­schel-TV mit Al­fons« (SR), »Schro­eder! – Die Ka­ba­rett­show mit Flo­ri­an Schro­eder« (SWR) und ar­bei­te­te als Autor für »Sei­ten­sprung« (3Sat).

Weitere Titel von Christian Schultz

Pressestimmen

»Wenn ein Klas­se-Ka­ba­ret­tist wie Ro­bert Griess einen Köln-Füh­rer schreibt, kann man si­cher sein, dass das keine selbst­be­sof­fe­ne Lob­hu­de­lei für die nach Mei­nung der Köl­ner ›schöns­te Stadt der Welt‹ wird. Der ge­bür­ti­ge Bon­ner (50), seit 30 Jah­ren hier zu Hause, hat jede Menge Sar­kas­men in sei­nem ›Sa­ti­ri­schen Hand­ge­päck‹, das in sei­ner streng sub­jek­ti­ven Dras­tik amü­sant für Ein­hei­mi­sche und nütz­lich für Tou­ris­ten ist.« Köl­ni­sche Rund­schau, Bar­bro Schu­chardt
»›Der kür­zes­te Weg in die köl­sche Seele führt über den Rausch‹, steht an an­de­rer Stel­le. Mit die­sem Buch dau­ert es auch nicht lange.« FAZ
»Griess durch die Stadt wie in die ›Ab­grün­de der köl­schen Seele‹ zu fol­gen, macht viel Spaß. Als ›Sa­ti­ri­sches Hand­ge­päck‹ ge­hört es in jede Rei­se­ta­sche. Aber vor allem dürf­te es Ein­ge­bo­re­nen und Imis viel Freu­de ma­chen. Wer Spaß ver­steht, kann das Buch auch als erst­klas­si­ges Stadt­mar­ke­ting sehen: ›Köln ist das Crys­tal Meth unter den Städ­ten‹, schreibt Griess. ›Vor­sicht: Es be­steht die Ge­fahr, dass du nie wie­der weg willst.‹.« Köl­ner Stadt-An­zei­ger

Reisereportagen

Diese Titel könnten Sie auch interessieren

Reiseführer Köln MM-City

Reiseführer Köln MM-City

Andreas Haller

264 Seiten + herausnehmbare Karte (1:13.000) · 3. Auflage 2015 · lieferbar

Buch: 17,90 EUR

Reiseführer Düsseldorf MM-City

Reiseführer Düsseldorf MM-City

Annette Krus-Bonazza

228 Seiten + herausnehmbare Karte (1:15.000) · 1. Auflage 2015 · lieferbar

Buch: 14,90 EUR

Wanderführer Eifel MM-Wandern

Wanderführer Eifel MM-Wandern

Oliver Breda

192 Seiten · 1. Auflage 2013 · lieferbar

Buch: 14,90 EUR