Reiseführer Wien MM-City

Annette Krus-Bonazza

Reiseführer Wien MM-City
Mu­sen­tem­pel wie das Burg­thea­ter oder pracht­vol­le Pa­läs­te wie die Hof­burg oder Schloss Schön­brunn zie­hen das ganze Jahr über scha­ren­wei­se Tou­ris­ten aus aller Welt an – Wien hat immer Sai­son!
Dabei sind es nicht nur die bau­li­chen Zeug­nis­se der Ver­gan­gen­heit, die Wien zu einem Glanz­punkt auf der Karte des eu­ro­päi­schen Städ­te­tou­ris­mus ma­chen. Seit den 80er-Jah­ren be­le­ben Sze­ne­knei­pen und De­si­gner­re­stau­rants das gas­tro­no­mi­sche An­ge­bot der le­gen­dä­ren Kaf­fee­häu­ser und Heu­ri­gen.
Mit der Jahr­tau­send­wen­de pro­fi­liert sich die Stadt sogar als Ak­ti­ons­feld in­no­va­ti­ver Ar­chi­tek­ten und De­si­gner, und seit 2011 be­sticht sie durch das ar­chi­tek­to­nisch ge­wag­te Mu­se­ums­quar­tier und die ge­stal­te­risch eben­so kühne Ga­so­me­ter-City. Jüngst wuchs sie mit Jean Nou­vels Ho­tel­turm am Do­nau­ka­nal ar­chi­tek­to­nisch spek­ta­ku­lär über sich hin­aus, und 2013 er­öff­ne­te die neue Wirt­schafts­uni­ver­si­tät mit einer Bi­blio­thek von Zaha Hadid, einer über ihren Tod hin­aus be­deu­tends­ten Ar­chi­tek­tin­nen der Welt.
MM-City Wien be­glei­tet den Rei­sen­den auf 15 Stadt­spa­zier­gän­gen und Aus­flü­gen zu allen alten und neuen Tou­ris­ten­at­trak­tio­nen und gibt zahl­lo­se Hin­wei­se zu Ho­tels, Re­stau­rants und Shop­ping.

Ab 2017 neu: Die Neu­auf­la­ge des City-Gui­des er­scheint in kom­plett neuem Out­fit und ist da­durch noch über­sicht­li­cher und grif­fi­ger – zahl­rei­che neue Fea­tu­res (z. B. ein Ka­pi­tel für den schma­le­ren Geld­beu­tel, ein Kin­der­ka­pi­tel, Top-Lis­ten sowie Re­stau­rants und Mu­se­en auf einen Blick) er­leich­tern die Ori­en­tie­rung. Den Auf­takt bil­den The­men­sei­ten zu den Stadt­vier­teln und Se­hens­wür­dig­kei­ten, zur Ku­li­na­rik, zum Nacht­le­ben und zum Shop­ping.
Die Tou­ren und Aus­flü­ge füh­ren in alle Win­kel der Stadt, wobei auch Vier­tel ab­seits der Top-Se­hens­wür­dig­kei­ten be­rück­sich­tigt wer­den. Sub­jek­tiv, per­sön­lich und wer­tend – die MM-Bü­cher mit ihren Re­stau­rant- und Ein­kaufs­tipps, ihren Hin­ter­grund­ge­schich­ten und Ser­vice-Infos sind, was sie schon immer waren: mehr als »nur« Rei­se­füh­rer.

Annette Krus-Bonazza

Portrait Annette Krus-BonazzaJahr­gang 1957, ge­bo­ren in Höx­ter (Ost­west­fa­len). Lebt und ar­bei­tet seit ihrem Stu­di­um der Ge­schich­te und Ger­ma­nis­tik in Bochum als His­to­ri­ke­rin und Rei­se­jour­na­lis­tin. Im Laufe ihrer be­ruf­li­chen Tä­tig­keit als Ge­schichts­wis­sen­schaft­le­rin hat sie di­ver­se Ver­öf­fent­li­chun­gen zur So­zi­al- und Kul­tur­ge­schich­te des Ruhr­ge­biets ver­fasst. Da­ne­ben wid­me­te sie sich – vor­zugs­wei­se di­rekt vor Ort – dem Stu­di­um der ita­lie­ni­schen Spra­che. Der Titel »Ka­la­bri­en & Ba­si­li­ka­ta« ist ihr ers­ter Rei­se­füh­rer für den Micha­el Mül­ler Ver­lag, wei­te­re folg­ten.

Weitere Titel von Annette Krus-Bonazza

Pressestimmen

»Der City-Guide ›Wien‹ aus dem Micha­el-Mül­ler-Ver­lag von An­net­te Krus-Bo­naz­za ist ein Muss, wenn man die alte Kai­ser­stadt von einer neuen Seite ken­nen­ler­nen will. In ihren 15, leicht nach­voll­zieh­ba­ren Spa­zier­gän­gen führt die Au­to­rin an viele Orte, die man al­lei­ne be­stimmt nicht fin­det.« Mit­tel­baye­ri­sche Zei­tung
»Rei­se­füh­rer aus dem Micha­el Mül­ler Ver­lag sind un­se­re liebs­ten. Kom­pe­tent, ge­schich­ten­reich, ge­füllt mit guten Tipps. Das gilt auch für ›Wien‹. 288 mit Infos ge­füll­te Sei­ten, or­dent­li­cher Stadt­plan plus 18 De­tail­plä­ne, Vor­schlä­ge für Spa­zier­gän­ge und Aus­flü­ge gibt es auch.« ALPE ADRIA ma­ga­zin, Heinz Grötsch­nig
»Wenn man für ein paar Tage in eine Me­tro­po­le fährt, wünscht man sich ins­ge­heim eine ei­er­le­gen­de Woll­milch­sau in ge­druck­ter Form als Rei­se­füh­rer. Er soll den Leser über die Stadt-, Kunst- und Kul­tur­ge­schich­te ins Bild set­zen, aber bitte nicht zu ober­fläch­lich. Er soll Spa­zier­gän­ge und Aus­flugs­tipps im Um­land auf­lis­ten, aber bitte so, dass man den Rou­ten leicht fol­gen kann und den­noch mehr ent­deckt als die be­kann­ten High­lights der Stadt. Au­ßer­dem soll das gute Stück Ein­kaufs- und Sze­ne­tipps ent­hal­ten, über­sicht­lich, schön be­bil­dert und leicht mit­zu­neh­men sein. ›Wien‹, ge­schrie­ben von der His­to­ri­ke­rin und Rei­se­jour­na­lis­tin An­net­te Krus-Bo­naz­za, er­füllt alle diese Wün­sche. […] Gro­ßes Lob.« Deut­sches Ärz­te­blatt, Sa­bi­ne Rie­ser

Unterwegs mit Annette Krus-Bonazza

Auf jeder Re­cher­cher­ei­se gönne ich mir einen ar­beits­frei­en Tag, an dem ich die im­pe­ria­le Pracht von Hof­burg und Schloss Schön­brunn, die »Pa­laz­zi Proz­zi« am Ring, Ste­phans­dom, Gr­aben und Kohl­markt und die dort pul­sie­ren­den Tou­ris­ten­strö­me lie­ber meide. mehr…

Reisereportagen

Diese Titel könnten Sie auch interessieren

Reiseführer Wachau – Wald- und Weinviertel

Reiseführer Wachau – Wald- und Weinviertel

Barbara Reiter, Michael Wistuba

312 Seiten · 4. Auflage 2016 · lieferbar

Buch: 17,90 EUR