Ar­chiv

www.gscheitgut.de

Gscheit­gut

Eine Gala für eine Neu­auf­la­ge

Gastgeber der ersten Gscheitgut-Gala ist die Burg Feuerstein. Hier steht regionale Küche an erster Stelle (Foto: Emil Bezold)
Foto: Emil Be­zold
An­fang No­vem­ber er­schei­nen die zwei Gscheit­gut-Aus­ga­ben un­se­rer mehr­fach prä­mier­ten Reise-Koch­buch-Serie in einem Best-of-Band: »Gscheit­gut – Fran­ken isst bes­ser: Das Beste aus Band 1 und Band 2«. Zu die­sem An­lass fin­det am 19. No­vem­ber 2016 um 19 Uhr eine Gscheit­gut-Gala auf der Burg Feu­er­stein statt. Mit viel Liebe zum De­tail wer­den 14 aus­ge­wähl­te Gast­wir­te einen ku­li­na­ri­schen Streif­zug durch die Re­gi­on un­ter­neh­men. Der Ein­tritt pro Per­son be­trägt 85 Euro, im Ein­tritts­preis in­be­grif­fen ist ein 10-Gang-Menü mit kor­re­spon­die­ren­den Wei­nen, Säf­ten und re­gio­na­lem Bier, eine Le­sung von Hel­mut Ha­ber­kamm, Musik vom Sunny Side Dance Orches­tra sowie ein Frei­ex­em­plar des neuen Gscheit­gut-Rei­se­koch­buchs. mehr…

Ge­winn­spiel

Wir haben die Ge­win­ner des Gscheit­gut-Ge­winn­spiels ge­kürt

www.gscheitgut.de - Das Internetportal für kulinarische Kultur in FrankenGe­won­nen haben Eynar Beis­heim aus Er­lan­gen mit sei­nem »Feld­sa­lat mit Zwetsch­gen­ba­mes & Zi­tro­nen­kür­bis« als Vor­spei­se und Rei­ner Lange aus Burgt­hann-Ezels­dorf mit den köst­li­chen »Frän­gi­schen Lend­chen mit Schat­ten­mo­rel­len und Kar­tof­fel­rös­ti«.


Wir gra­tu­lie­ren und be­dan­ken uns auch bei den wei­te­ren Be­wer­bern!
Euer Gscheit­gut-Team

Ak­tu­ell

Sekt­emp­fang mit Koch­buch-Prä­sen­ta­ti­on

SektempfangRund 50 Gäste waren der Ein­la­dung des Ver­lags ge­folgt und tra­fen sich am 24.11.2011 zu einem ge­müt­li­chen Sekt­emp­fang im Micha­el Mül­ler Ver­lag. Dort prä­sen­tier­te Rei­se­buch-Ver­le­ger Micha­el Mül­ler die Neu­heit aus dem Ver­lags­pro­gramm: Das Koch­buch »Gscheit­gut – Fran­ken isst bes­ser«, das zu­sam­men mit 19 en­ga­gier­ten Gast­wir­ten aus der Re­gi­on ent­stan­den ist und auf 320 Sei­ten ku­li­na­ri­sche Köst­lich­kei­ten aus der Frän­ki­schen Schweiz vor­stellt.

SektempfangJour­na­list Mike Wutt­ke mo­de­rier­te kurz­wei­lig und in­for­ma­tiv die in­ter­es­san­te Ver­an­stal­tung und er­klär­te die Hin­ter­grün­de zur Ent­ste­hung des Gscheit­gut-Pro­jekts, Ver­le­ger Micha­el Mül­ler führ­te die Gäste durch die Ver­lags­räu­me und gab klei­ne Ein­bli­cke in die Ar­beit eines Rei­se­buch­ver­lags. Be­wir­tet wur­den die Be­su­cher vom Gast­hof Zur Wolfs­schlucht aus Mug­gen­dorf, der mit einem köst­li­chen Kür­bis­gu­lasch sowie Kür­bis­kern­creme und ver­schie­de­nen Brot­sor­ten aus der Frän­ki­schen Schweiz auf­war­te­te. Eli­sa­beth Pfis­ter vom Braue­rei-Gast­hof Pfis­ter aus Wei­gels­ho­fen ser­vier­te nicht nur ein zünf­ti­ges Öko­bier, son­dern mit der haus­ge­mach­ten Bir­nen­mous­se auch ein le­cke­res Re­zept aus dem Koch­buch.

Das Koch­buch ist ab so­fort lie­fer­bar. Hier geht’s zur Be­stel­lung.

  1. »Gscheit­gut-Koch­buch«

Ak­tu­ell

Gscheit­gut-Gast­hö­fe wur­den beim Spe­zia­li­tä­ten­wett­be­werb
der Me­tro­pol­re­gi­on aus­ge­zeich­net!

SpezialitätenwettbewerbAm ver­gan­ge­nen Wo­che­nen­de wur­den zwei Gscheit­gut-Gast­hö­fe aus der Frän­ki­schen Schweiz für die Ein­zig­ar­tig­keit ihrer Re­gio­nal­pro­duk­te aus­ge­zeich­net: Gast­hof Spon­sel aus Kir­cheh­ren­bach über­zeug­te mit sei­nem Früh­jahrs­ge­richt Milch­zick­lein­fi­let im Bär­lauch­man­tel und Nikl Bräu aus Pretz­feld ge­wann mit einem ganz be­son­de­ren Bier, das wohl ein­ma­lig in Deutsch­land ist: einem hel­len un­fil­trier­ten Rauch­bier­bock, der bis zur Ad­vents­zeit im Gast­hof aus­ge­schenkt wird.

Genau darum geht es un­se­ren Gscheit­gut-Gast­wir­ten – Ku­li­na­ri­sche Ge­nüs­se ser­vie­ren, die hier in der Re­gi­on pro­du­ziert wer­den, Tra­di­ti­on und Mo­der­ne ver­bin­den und dabei Ar­ten­viel­falt und Land­schafts­pfle­ge un­ter­stüt­zen. Ab jetzt sind wir auch auf der ku­li­na­ri­schen Land­kar­te der Me­tro­pol­re­gi­on Nürn­berg zu fin­den:

Fern­se­hen

Gscheit­gut-Au­to­ren­wan­de­run­gen in der Fran­ken­schau

Am 09. Au­gust 2011 war »Gscheit­gut« in der Fran­ken­schau des Bay­ri­schen Rund­funks, Stu­dio Fran­ken zu Gast und be­rich­te­te über Hin­ter­grün­de zu den Au­to­ren­wan­de­run­gen sowie Neu­ig­kei­ten, die für den Herbst ge­plant sind. Wer es ver­passt hat, kann in der Me­dia­thek noch in­ner­halb einer Woche rein­schau­en.

Fern­se­hen

Au­to­ren­wan­de­run­gen und die ku­li­na­ri­sche Kul­tur in Fran­ken

Am 4. Juli strahl­te das Baye­ri­sche Fern­se­hen in sei­ner Sen­dung »Land, Leute, Lei­den­schaft – Lesen in Fran­ken« (17.00-17.30 Uhr) ein Fea­tu­re zu den Gscheit­gut-Au­to­ren­wan­de­run­gen aus. Wer es ver­passt hat, kann in der Me­dia­thek auf »Alle Sen­dun­gen« kli­cken und unter »L« rein­hö­ren! Dies­mal ging es mit Hel­mut Ha­ber­kamm durch die Frän­ki­sche.