HOME > SCHWEIZ > GENFERSEEREGION
Genferseeregion
Updates – 3. Auflage 2011
3. 2011 (33)2. 2007 (226)1. 2004 (198)
Seite 35
 Korridorvignette abgeschafft
Seit dem 4. Juli 2013 – mit der Verkehrsfreigabe für die zweite Röhre des Pfändertunnels – gibt es für die 8 km lange Strecke am Bodensee keine Korridor-Vignette für 2 EUR mehr geben. Wer den Tunnel benutzen möchte, muss mindestens eine 10-Tages-Vignette für 8,30 Euro erwerben.
(Barbara Reiter, 07.07.2013)
 Seit 1. Juli 2012 muss in Frankreich ein Alkotestgerät mit an Bord
Jeder Auto- und Motorradfahrer muss neuerdings in Frankreich ein unbenutztes Alkoholtestgerät (alcootest/ethylotest) mitführen und bei einer Verkehrskontrolle vorweisen. Wer bei einer Fahrzeugkontrolle das Testgerät nicht vorweisen kann, muss an Ort und Stelle eine Strafe von 11 Euro bezahlen. Gestraft wird angeblich erst ab November 2012. In der Übergangszeit sollen zunächst nur eine Ermahnung und ein Hinweis auf die Neuregelung erfolgen. Die Einwegtests sind in ganz Frankreich in Supermärkten, Apotheken und bei Tankstellen erhältlich (Kosten ca. 2 bis 5 Euro).
(Barbara Reiter, 03.08.2012)
 Strafe für Vignettensünder auf 200 Franken angehoben
Hohe Strafen für Vignetten-Sünder gibt es seit 1. Dezember 2011 in der Schweiz. 200 (ca. 165 Euro) statt bisher 100 Schweizer Franken müssen AutofahrerInnen zahlen, wenn sie ohne Jahresvignette unterwegs sind.
(Barbara Reiter, 13.02.2012)
 Autobahngebühren in Österreich 2012
Ab 2012 kostet für PKWs die 10-Tages-Vignette 8 EUR, die 2-Monats-Vignette jedoch 23,40 EUR und die Jahresvignette 77,80 EUR. Motorradfahrer zahlen 4,60 EUR und 11,70 EUR, für die Jahresvignette 31 EUR.
(Barbara Reiter, 24.10.2011)
Seite 45
 Waadtländer Tourismusamt gibt Broschüre für sanfte Mobilität heraus
Von »www.genferseegebiet.ch«; kann man die Broschüre »Im eigenen Tempo unterwegs« herunterladen, in der alle regionalen und nationalen Routen von SchweizMobil (zum Wandern, Radfahren, Mountainbiken und Skaten) mit ihren wichtigsten Kenndaten (Länge, Dauer,...) gelistet und in der angefügten Karte eingetragen sind.
(Barbara Reiter, 07.07.2011)
Seite 48
 DJH Hauptverband an neuer Adresse
Sie lautet: Leonardo-da-Vinci-Weg 1, D-32760 Detmold, Tel. (49) (5231) 9936-0, www.jugendherberge.de
(Barbara Reiter, 16.02.2012)
Seite 57
 Franken-Euro Kurs
Nach der Euro-Bindung des Franken im September 2011 sieht das Verhältnis etwa folgendermaßen aus:
1 Euro = ca. 1,20 CHF
1 CHF = 0,82 Euro
(Barbara Reiter, 24.10.2011)
 Reisen mit Haustieren in der EU
Seit 3. Juli 2011 gilt die Chippflicht bei Reisen mit Hunden in
die Länder der EU, eine Tätowierung reicht zur Kennzeichnung nicht mehr aus.
(Barbara Reiter, 04.07.2011)
Seite 62
 EU senkt erneut Roaming-Gebühren
Seit Juli 2013 betragen die Gebühren für abgehende Anrufe max. 0,24 EUR (+ USt), für ankommende max. 0,07 EUR/Minute (+ USt).
(Barbara Reiter, 07.07.2013)
Seite 68
 Touristinformation in Ouchy wieder an der Endstation der m2
Seit dem Bau der Metro war das Informationsbüro von Ouchy in einem Container untergebracht, seit 1. August 2012 ist es wieder in der Endstation der m2 in neuen, großzügigen Räumlichkeiten.
(Barbara Reiter, 25.09.2012)
Seite 71
 Einkaufstipp: Ladurée Lausanne in der Rue du Bourg 3
In der Nobeleinkaufsstraße von Lausanne, die nördlich von der Place St-François beginnt, befindet sich auch eine Filiale des Pariser Patissiers Ladurée, der mit »Macarons« weltberühmt wurde. Der kleine schicke Laden hat Mo 11-18.30, Di-Fr 9.30-18.30 und Sa 9.30-18 Uhr geöffnet.
(Barbara Reiter, 20.07.2012)
Seite 74
 Lesertipp: »Brasserie du Grand Chêne« in Lausanne
Helmut und Petra Huber aus Linz (Ö) empfehlen die »Brasserie du Grand Chêne« im Lausanne Palace & Spa Hotel. Sie ist täglich, also auch sonntags geöffnet (Mo-Fr 7-1 Uhr, Sa/So 11-1 Uhr) und bietet SW-Schweizer und französische »Hausmannskost« auf höchstem Niveau – freilich zu gehobenen Preisen. Mo bis Sa gibt es einen »Plat du jour« für 28 CHF, Hauptgerichte kosten 35-45 CHF.
(Barbara Reiter, 03.08.2012)
 Lokaltipp für Lausanne: Il Ghiotto
In der malerischen Rue Cité-Devant in nördlicher Nachbarschaft der Kathedrale von Lausanne hat ein kleines Bistro eröffnet – nur 40 Plätze verteilen sich auf zwei Etagen. Geboten wird sehr gute italienische Küche, die kleine Speisekarte wechselt häufig. Spezialität sind Pastagerichte (19,50-24 CHF). Sa/So geschlossen.
Die Koordinaten lauten:
Rue Cité-Devant 6
1005 Lausanne
Tel. 021 312 07 57
ilghiottorestaurant.ch/
(Barbara Reiter, 20.07.2012)
 Das Manora-Restaurant auf der Place St-François ...
... wurde leider geschlossen.
(Barbara Reiter, 19.07.2012)
Seite 76
 Wachablöse im »Hôtel de Ville« in Crissier
In einem der renommiertesten Restaurants der Region vollzog sich im April 2012 ein Stabwechsel. Nach 15 Jahren an der Spitze des Hôtel de Ville übergab Philippe Rochat seinen Kochlöffel an seine rechte Hand, Küchenchef Benoît Violier, der bereits seit 1995 in der Sterneküche steht. Damit setzt sich eine lange Tradition fort, die 1953 mit der Gründung des Restaurants in Crissier durch Benjamin Girardet begann, bevor sich die spontane und revolutionäre Küche seines Sohnes Frédy, einem »Koch des Jahrhunderts« in den siebziger Jahren weltweit einen Namen machte.
(Barbara Reiter, 24.07.2012)
Seite 83
 Fondation de l'Hermitage: Eintrittspreise erhöht
Die Eintrittspreise betragen nunmehr für Erwachsene 18 CHF und für Studierende 7 CHF. Unter-18-Jährige zahlen nach wie vor keinen Eintritt.
(Barbara Reiter, 03.08.2012)
Seite 115
 Einkaufstipp: Ladurée Genève in den Rue Basses
Direkt am Kreisverkehr Cours de Rive, auf Nr. 7, befindet sich auch eine Filiale des Pariser Patissiers Ladurée, der mit »Macarons« weltberühmt wurde. Der kleine, im Stil des 19. Jh. dekorierte Laden hat Mo 11.30-19, Di/Mi/Fr 9-19, Fr 9-19.30 und Sa 9.30-18 Uhr geöffnet.
(Barbara Reiter, 20.07.2012)
Seite 119
 Le Lyrique: Kein durchgehender Küchenbetrieb
Die Küche öffnet abends erst um 18.30 Uhr. Es ist daher nicht recht sinnvoll ist, bei einem Opernbesuch mit Beginnzeit um 20 Uhr ein vorheriges Abendessen im Lyrique einzuplanen. Stattdessen würde sich in der Nähe das »Café Remor« (Place de Cirque 3, Tel. +41 (0) 22 328 1270, www.remor.ch) für einen Imbiss anbieten. Dort stärken sich auch die Künstler vor ihren Auftritten im Opernhaus.
Vielen Dank an Helmut und Petra Huber aus Linz (Ö) für diese Hinweise.
(Barbara Reiter, 03.08.2012)
Seite 124
 Île Rousseau: neu gestaltet, Denkmal gedreht
Im Hinblick auf Rousseaus 300. Geburtstag im Jahre 2012 wurde die Insel am Ausfluss der Rhône aus dem Genfer See nach historischem Vorbild restauriert und dabei das Denkmal des Philosophen gedreht: Rousseau blickt nun nicht mehr auf den See, sondern auf die Altstadt.
(Barbara Reiter, 24.07.2012)
Seite 140
 Führungen im CERN auf Wochen ausgebucht
Die medienwirksame Jagd nach dem Higgs-Teilchen hat das CERN so berühmt gemacht, dass Führungen in Englisch mittlerweile Mo-Sa täglich um 10.30 Uhr und in Französisch Mi und Sa um 15.30 Uhr angeboten werden. Diese sind aber so nachgefragt, dass sie viele Wochen vorher zu buchen sind: outreach.web.cern.ch/outreach/visites/individuelle.html
Vielen Dank für diesen Hinweis an Helmut und Petra Huber aus Linz (Ö).
(Barbara Reiter, 03.08.2012)
Seite 181
 Neueröffnung des »Espace horloger« in Le Sentier
Ende Mai 2012 feierte das vollkommen erneuerte Uhrenmuseum nach einjähriger Bauzeit seine Wiedereröffnung. Es präsentiert sich nun modern und interaktiv, Erläuterungen gibt es auch in Deutsch:
Nach wie vor werden Sammlerstücke aus dem 16. bis 19. Jahrhundert gezeigt. Mithilfe innovativer und interaktiver Informationsträger (Tablets, interaktive Stationen und 3D-Filme) werden die Uhrenindustrie, ihre Geschichte im Vallée de Joux und ihre Berufe präsentiert. Besucher können sogar eine Uhr virtuell auseinandernehmen und wieder zusammensetzen. Zudem werden mehrmals jährlich temporäre Ausstellungen organisiert. Die Öffnungszeiten wurden ausgeweitet und lauten nun: Di-So 10.30-17.30 Uhr, von Nov. bis März Di-So 13-17 Uhr. Der Eintritt wurde leicht erhöht auf 12 CHF. www.espacehorloger.ch
(Barbara Reiter, 24.07.2012)
Seite 194
 Busse an der Montreux Riviera mit 200-er-Nummern
Trolleybus Nr. 1 (auch im Stadtplan vermerkt) trägt nun die Nummer 201.
(Barbara Reiter, 31.10.2011)
Seite 196
 Schlechte Erfahrungen im »Hotel les Négociants« in Vevey
Leser Roland Mayer lässt uns wissen, dass er im August 2011 mit seiner Familie im Hotel les Négociants in Vevey nächtigte und aufgrund seiner Erfahrungen dieses Hotel nur bedingt weiterempfehlen kann. Er berichtete uns, dass sich der Eigentümer des Hotels, Herr Schoellkopf, nicht an die Preisabsprache gehalten hatte und er rät daher, sich den Hotelpreis vorher schriflich bestätigen zu lassen und diese E-mail mit ins Hotel zu nehmen. Weiters schreibt er, dass die Zimmer nicht sauber geputzt wurden, es darin Silberfischchen gab und auch der Gang sehr dreckig war. Auf zweimalige Reklamation bei Herr Schoellkopf, hätte er ihm geantwortet, er solle sich ein anderes Hotel suchen.
(Barbara Reiter, 25.07.2012)
Seite 199
 Chaplinmuseum: Eröffnung auf 2013 verschoben
Und schon wieder ein neuer Termin. 2013 soll es mit dem Museum so weit sein, doch eigentlich glaubt keiner mehr (auch nicht die Autoren nach einem Lokalaugenschein vor Ort) daran, dass hier jemals Chaplins World entstehen wird.
(Barbara Reiter, 31.10.2011)
Seite 200
 Musée Jenisch nach Umbau wiedereröffnet
Seit Mitte 2012 ist das Musée Jenisch wieder zugänglich. Die Öffnungszeiten sind Di-So 10-18 Uhr, Do bis 21 Uhr. Der Eintritt kostet 12 CHF, bis 25 Jahre freier Eintritt. www.museejenisch.ch
(Barbara Reiter, 09.11.2012)
Seite 204
 Busse an der Montreux Riviera mit 200-er-Nummern
Trolleybus Nr. 1 trägt nun die Nummer 201.
(Barbara Reiter, 31.10.2011)
Seite 207
 Busse an der Montreux Riviera mit 200-er-Nummern
Trolleybus Nr. 1 (auch im Stadtplan vermerkt) trägt nun die Nummer 201, Bus 6 die Nummer 206.
(Barbara Reiter, 31.10.2011)
Seite 212
 Busse an der Montreux Riviera mit 200-er-Nummern
ad Clarens und Territet: (Trolley-)bus Nr. 1 trägt nun die Nummer 201.
(Barbara Reiter, 31.10.2011)
Seite 217
 Busse an der Montreux Riviera mit 200-er-Nummern
Trolleybus Nr. 1 trägt nun die Nummer 201.
(Barbara Reiter, 31.10.2011)
Seite 218
 Busse an der Montreux Riviera mit 200-er-Nummern
Trolleybus Nr. 1 von Vevey nach Villeneuve trägt nun die Nummer 201.
(Barbara Reiter, 31.10.2011)
Seite 226
 Das Musée de la Vigne et du Vin im Schloss Aigle ...
... hat im Juli und August 2011 auch montags geöffnet. www.museeduvin.ch
(Barbara Reiter, 25.05.2011)
Seite 229
 Neues Ibis-Hotel in Leysin
Mitten in Leysin, in der Rue de la Cité und unweit des Mercure Hotels, hat ein preisgünstiges ibis budget-Hotel eröffnet. Es hat 47 Zimmer mit 3 Betten (Doppelbett + Etagenbett darüber) bzw. mit zwei Einzelbetten, TV, Du/WC. Die Zimmerpreise (bis 3 Pers.) betragen günstige 81-93 CHF.
(Barbara Reiter, 24.07.2012)
Seite 251
 Le Muratore: geänderte ÖZ
So abends ist das Lokal weiterhin geschlossen, Mo allerdings geöffnet. Die Küche ist weiterhin gut, die Weinauswahl beachtlich. Für Mutige gibt es dort mitunter auch echte zertifizierte Andouilette-Wurst aus Troyes.
Dieses Update stammt von den Lesern Helmut und Petra Huber aus Linz (Ö) – vielen Dank dafür.
(Barbara Reiter, 03.08.2012)
3. 2011 (33)2. 2007 (226)1. 2004 (198)
Reiseführer | Wanderführer | E-Books | Apps | Shop | Reiseportal | Verlag
Reise-News | Reise-Forum | Reisereportagen
© 1997–2018, Michael Müller Verlag GmbH, Gerberei 19, 91054 Erlangen.
Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.