HOME > ITALIEN > APULIEN
Apulien
Updates – 8. Auflage 2015
8. 2015 (82)
Seite 39 ff.
 Nach Apulien pilgern -zu Fuß oder mit dem Rad
Ein neu erschienener Pilgerführer erweitert das ohnhin bereits üppige Portfolio von Anreiseoptionen nach Apulien um zwei charmante (wahlweise auch spirituell-sportive) Optionen: der Pilgerschaft auf Schusters Rappen oder mit dem Drahtesel. 26 Tagesetapppen zwischen 11 und 30 km sind es von Latium bis nach Monte Sant'Angelo im Gargano, dem Ziel des »Erzengel-Michael-Weges«. mehr ...
(Andreas Haller, 04.09.2015)
 Preiswerte Anreise nach Apulien mit dem Fernbus
Preiswert Reisen mit dem Fernbus erlebt gegenwärtig Konjunktur. Eine Verbindung von Norditalien – z. B. von Venedig oder Rimini – nach Bari kostet beispielsweise nur rund 30 EUR. Die Reisezeit beträgt 11-12 Std.
Übrigens nehmen viele Fernbusse gegen einen geringen Aufpreis auch bis zu 5 Fahrräder mit!

Infos und Buchung: z. B. bei www.meinfernbus.de (ADFC-Mitglieder zahlen bei diesem Partnerunternehmen für die Fahrradmitnahme keinen Aufpreis)
Verbindungsrechner: www.fernbusse.de
(Andreas Haller, 19.08.2015)
Seite 40
 Anreise nach Süditalien: Preiserhöhung Brennermaut
Die Sondermaut für die Benutzung der Brennerautobahn in Österreich hat sich erhöht und kostet nicht mmehhr 8,50 EUR, sondern 9 EUR.
(Andreas Haller, 22.12.2017)
Seite 63
 Wanderkarten für Apulien im Internet
Zum 1. Mai 2014 hat die Firma Karten-Schrieb den Landkartenhandel eingestellt. Wanderkarten und andere kartographische Erzeugnisse zu Apulien sind im Vorfeld der Italienreise ab sofort bei der Firma Mapfox in Kiel erhältlich.
Informationen und Onlineshop: www.mapfox.de
(Andreas Haller, 01.02.2016)
Seite 72
 Gargano: Archäologisches Museum in Manfredonia vorübergehend geschlossen
Das archäologische Nationalmuseum im Stauferkastell von Manfredonia hat vorübergehend wegen Restaurierung geschlossen. Wann die berühmten daunischen Stelen wieder zu besichtigen sind, steht noch nicht fest. Das Kastell kann dennoch besichtigt werden.
In den Sommermonaten tägl. 8.30−21.00 Uhr, ansonsten eingeschränkte Öffnungszeiten. Eintritt frei.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 73
 Neues Infobüro in Manfredonia
Das Infobüro der Region Apulien (APT) befindet sich in der Altstadt, wenige Schritte vom Corso Manfredi entfernt. Der Infopoint am Bahnhof von Manfredonia ist weiterhin in Betrieb.
Öffnungszeiten: Tägl. 10.30−12.30 Uhr, Di−Sa auch 17−19.30 Uhr.
Adresse: Piazza della Libertà 1, Tel. 0039-0884-581998.
Internet: www.comune.manfredonia.fg.it.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 77 f.
 Gargano: Schönster Ausblick auf die Baia delle Zagare
Nicht leicht zu finden, aber vor allem für Fotofreaks immer einen versuch wert ist der »Punto Panoramico« an der SP 53 Vieste-Mattinata, von wo sich vor allem vormittags ein hinreißender Ausblick auf die Faraglioni in der Baia delle Zagare eröffnet. Die Bucht ist ansonsten nur vom Meer aus zugänglich. mehr ...
(Andreas Haller, 12.06.2015)
Seite 80 f., 84 f. und 87 f.
 Küstenwanderung zwischen Peschici und Vieste
Wer trittsicher ist und ab und an gerne improvisiert, kann den ganzen Küstenabschnitt zwischen der Baia di San Nicola östlich von Peschici und der Spiaggia di San Lorenzo – dem westlichen Stadtstrand von Vieste – abwandern (Gehzeit: ca. 4,5 Std.). Bis auf eine Ausnahme: Zwischen der Torre di Sfinale an der gleichnamigen Bucht und dem Surferzentrum Spiaggia Lunga ist der – ohnehin nicht offiziell ausgewiesene – »Wanderweg« entlang der Küste durch Zäune versperrt. Hier müsssen Fußgänger für 3 km auf die Küstenstraße (SP 52 Litoranea Vieste-Peschici) ausweichen.
(Andreas Haller, 12.06.2015)
Seite 82
 Für einen abendlichen Absacker in Vieste
»Il Grottino« am Altsadtrand von Vieste entpuppt sich als freundliches Risto-Pub mit hinreißenden Außenplätzen direkt am Meer. Rustikales Flair, große Kapazitäten innen wie außen, gute Weine, abends brennt der Holzofen, schmackhafte hausgemachte Snacks, auch komplette Gerichte. mehr ...
(Andreas Haller, 12.06.2015)
Seite 89
 Osteria Pane e Vino bei Peschici: Ruhetage und Preise
Ganzjährig geöffnet, Mo und So abends hat die Osteria geschlossen. Menü 13-27 EUR inkl. Getränke.
(Andreas Haller, 12.06.2015)
Seite 91
 Infobüro in Rodi Garganico mit neuer Adresse
Das Infobüro befindet sich jetzt im Rathaus (Palazzo di Città) neben der Eni-Tankstelle an der Ortsdurchfahrt.
Öffnungszeiten: Juni bis Sept. tägl. 9−23 Uhr, sonst eingeschränkt geöffnet.
Tel.: 0039-0884-965576, www.rodigarganico.info.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 92 f.
 Pizzeria in Rodi Garganico geschlossen
Die Pizzeria »Gianpizzaiolo« oberhalb der Durchgangsstraße im Zentrum von Rodi Garganico gibt es nicht mehr. Stattdessen empfehle ich das stimmungsvolle wie preiswerte Lokal namens »L’Operetta Osteria di Mare«. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 110
 Monte Sant'Angelo: Kein Kombiticket mehr für die Sehenswürdigkeiten
Das Kombiticket für 6 EUR (MS Card) gibt es nicht mehr. Künftig müssen für alle Attraktionen in der Stadt separate Eintrittsbillets gelöst werden.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 128 f.
 Restaurant in Foggia geschlossen
Das landestypische Lokal »Da Nonna Giovanna« im Zentrum von Foggia existiert nicht mehr. Reisenden sei stattdessen wenige Schritte weiter die »Osteria La Giara« ans Herz gelegt. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 132 f.
 Doppel-Restaurant in Lucera geschlossen
Die beiden Restaurants »Lupus in Fabula« bzw. »Taverna del Lupus« in der Altstadt von Lucera haben für immer zugemacht. Stattdesssen empfehle ich Reisenden die Osteria »I Gastronauti«. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 151
 Ausgrabungen: Kathedrale in Barletta jetzt mit freigelegter Unterkirche
Lohnend sind die freigelegten Fundamente der frühchristlichen Vorgängerkirche aus dem 4. Jh. n. Chr., die im Unterbau der Kathedrale voN Barletta an der Costa di Bari besichtigt werden können. Neben den Resten des Mosaikfußbodens befinden sich eine Handvoll Gräber aus daunisch-römischer Zeit (3./2. Jh. v. Chr.). Nach Münzeinwurf im Kasten am Eingang geht das Licht im Untergeschoss an.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 153
 Restaurant in Barletta geschlossen
Die »BaccOsteria« in Barletta existiert nicht mehr. Stattdessen sei in der Altstadt das Restaurant »Al Vecchio Forno« mit einem Filialbetrieb am Stadtstrand empfohlen. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 155
 Kirchturmbesteigung in Trani
Den besten Rundblick genießt man am besten stets von ganz oben. Und »ganz oben« in der Küstenstadt Trani bedeutet fast logischerweise: vom Campanile der berühmten romanischen Meereskathedrale San Nicola Pellegrino. Der Zugang zur Turmbesteigung erfolgt vom Innenraum des Gotteshauses (am Eingang rechts). Öffnungszeiten: Mo-Sa 9.30-12 Uhr und 16-18 Uhr, So 10-12 Uhr.
Eintritt: 5 EUR, erm. 3 EUR.
(Andreas Haller, 24.04.2016)
Seite 161
 Molfetta: Der »Pulo« kann bis auf Weiteres nicht besichtigt werden
Der Karsttrichter außerhalb der Stadt ist geschlossen und kann deshalb gegenwärtig nicht besichtigt werden. Die archäologischen Funde aus dem »Pulo di Molfetta« werden im »Museo Diocesano« präsentiert.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
 Molfetta: Empfehlenswertes Museum neben der Kathedrale
Beim »Museo Diocesano« handelt es sich mitnichten um eine karge Präsentation der Kirchenschätze, sondern um ein lohnenswertes Museum auf drei Etagen − mit dem Bibliothekssaal des bischöflichen Seminars aus den 1920er-Jahren mit freskenverzierter Gewölbedecke als visuellen Höhepunkt! mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 165 f.
 Bitonto: Ausgrabungen unter der Kathedrale zur Besichtigung freigegeben
Zugänglich von der Krypta der grandiosen Cattedrale San Valentino in Bitonto sind neuerdings archäologische Ausgrabungen. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 166
 Bitonto: Infobüro mit neuer Adresse
Die Touristeninformation in Bitonto (IAT) ist vom Zentrum an den Altstadtrand gerückt und befindet sich jetzt direkt neben der Porta Baresana.
Öffnungzeiten: Mo–Do 10–13 und 17–21 Uhr, Fr/Sa bis 22, So bis 20 Uhr.
Adresse: Piazza Marconi 8, Tel.: 0039-080-3739912.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 172
 Archäologisches Provinzialmuseum in Bari noch immer nicht eröffnet
Die Umbauarbeiten im Klosterkomplex »Santa Scotalistica« an der Spitze der Bareser Altstadt sind – nach einem gefühlten Jahrzehnt – noch immer nicht abgeschlossen. Ein Termin für die Wiedereröffnung des Provinzialmuseums steht noch nicht fest.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 173
 Infobüro in Bari mit neuer Adresse
Die Touristeninformation in Bari ist vom Bahnhofsvorplatz ans Entree zur Altstadt gerückt.
Öffnungszeiten: Tägl. 9−19 Uhr.
Adresse: Piazza del Ferrarese 29, Tel.: 0039-080-524224.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
 Das Infobüro in Bari ist umgezogen
Bislang befand sich der Infopavillon von Bari auf der Piazza Aldo Moro vor dem Bahnhof. Neuer Anlaufpunkt ist die Piazza Ferrarese zwischen Alt- und Neustadt. Die Stadtinformation befindet sich im Gebäude der ehemaligen Fischhalle (neben dem Teatro Margherita, Ecke Corso Vitt. Emanuele II.). mehr ...
(Andreas Haller, 12.06.2015)
Seite 174 ff.
 Bari: B&B La Uascezze sowie Santa Maria del Buonconsiglio geschlossen
Die beiden Privatunterkünfte in der Bareser Altstadt stehen leider nicht mehr zur Verfügung. Eine Alternative ist das ruhig gelegene Neustadthotel »Imago«. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
 »Pensione Giulia« in Bari geschlossen
Die alteingesessene Bareser Stadtpension hat ihre Tore für immer geschlosssen. Stattdessen seien Reisenden das Drei-Sterne-Hotel »Adria« empfohlen, das günstig in Gehentfernung zum Hauptbahnhof liegt. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 179
 Conversano: Feinschmeckerlokal mit neuer Adresse
Das Restaurant »Pasha«, das sich bilang am Vorplatz des Kastells befand, ist in die Neustadt umgezogen. Die zugehörige Ristobar jedoch befindet sich nach wie vor am Kastell.
Neue Adresse: Via Morgantini 2, Tel.: 0039-080-4951079, www.ristorantepasha.com.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 184
 Höhlenkirchen in Monopoli
Die Grottenkirche (Chiesa rupestre) San Leonardo in Monopoli kann nicht mehr besichtigt werden. Alternativ stehen zwei andere Höhlenkirchen zur Besichtigung offen: die Krypta der Chiesa Santa Maria degli Amalfitana sowie die Chiesa Madonna del Soccorso. Beide befinden sich in der Altstadt. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 191
 Masseria Ottava Piccola wegen Umbau geschlossen
Die Masseria im Dreieck, Fasano, Savelletri und Torre Canne hat für (mindestens) 18 Monate geschlossen und wird unter dem neuen Namen »Azienda Agricola Ottava Bianca« unter neuer Inhaberschaft (irgendwann) wieder eröffnen.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 197 f.
 Canosa di Puglia: Bischofspalast jetzt ein Museum
Museo dei Vescovi: Der einstige Bischofspalast befindet sich schräg gegenüber der Villa Comunale und der städtischen Hauptkirche und präsentiert in der Beletage ein buntes Sammelsurium von Exponaten. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 199
 Alle drei empfohlenen Restaurants in Canosa di Puglia geschlossen oder an die Neustadtperipherie verzogen
Daher seien Reisenden drei neue Einkehroptionen im Stadtzentrum empfohlen: die »Trattoria Da Mario«, das Ristorante »Jolie« (mit Bar) sowie die Osteria »La Capannina«. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 201
 Eintrittspreis Castel del Monte
bei der Benennung des Eintrittspreises für das berühmte Stauferkastell hat sich in der Neuauflage 2015 leider der Fehlerteufel eingeschlichen: Der Eintritt beträgt 5 EUR/pro Pers. (anstatt 10 EUR).
(Andreas Haller, 12.06.2015)
Seite 206
 Gravina in Puglia: Infobüro (IAT) mit neuer Adresse
Die Touristeninformation befindet sich neben der Kathedrale in der Altstadt. Angebot: Verkauf von Eintrittskarten für die Chiesa San Michele delle Grotte und Treffpunkt für Stadtführungen.
Öffnungszeiten: April bis Okt. tägl. 9–13 und 16–20 Uhr, Nov. bis März nur nach Vereinbarung. Juni bis Sept. tägl. 9–13 und 15.30–22, Okt. bis Mai Di–Sa 10.30–13 und 16.30–18 Uhr.
Adresse: Piazza Benedetto XIII 17, Tel.: 0039-080-3269065, www.iatgravina.it.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 209 f.
 Zwei neue Museen in Altamura
Das »Museo Diocesano Matronei (MUDIMA)« befindet sich in den Emporen der Kathedrale, während die Ausstellung zum prähistorischen »Mann von Altamura« (Uomo di Altamura«) im Altstadtpalazzo Baldassarre begutachtet werden kann. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 212
 Filmstadt: Ben Hur-Neuverfilmung teilw. in Matera gedreht
2016 kommt der US-amerikanische Historienfilm »Ben-Hur« (ein Remake des gleichnamigen Filmms aus dem Jahr 1959) in die Kinos. Der Streifen basiert auf den 1880 erschienenen Roman »Ben Hur« des amerikanischen Generals und Politikers Lew Wallace. In den Hauptrollen sind u. a. Jack Huston und Morgan Freeman zu sehen. 2015 wurden die Dreharbeiten in Matera abgeschlossen.
(Andreas Haller, 12.06.2015)
Seite 214 ff.
 Neue Attraktionen in Matera
Matera rüstet sich für das Kulturhauptstadtjahr 2019, jedes Jahr nehmen die Attraktionen in den beiden Sassi-Vierteln sowie in der Umgebung der Provinzhauptstadt zu. Hier eine kleine Auswahl: mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 214 f.
 Neueröffnung: Casa Cisterna in Matera
Zu der ohnehin großen Dichte an Sehenswürdigkeiten im Sasso Caveoso gesellt sich neuerdings mit der »Casa Cisterna« ein weiteres kleines Heimatmuseum, das sich standesgemäß in einer Wohngrotte befindet. Nur unweit der etablierten »Casa Grotta« ist hier u. a. eine mittelalterliche Zisterne zu begutachten, die jedoch längst nicht so beeindruckend wie die Großzisterne unterhalb der Piazza Vittorio Veneto in der Oberstadt ist (Via Ponte San Pietro 39, Tel.: 347-3683799, www.casacisterna.it).
(Andreas Haller, 24.04.2016)
Seite 218
 Matera: Infopoint mit neuem Standort
Der Infopavillon der Stadt Matera (pro loco) befindet sich jetzt am Rand der Neustadt in der Via Domenico Ridola.
Öfnungszeiten: Tägl. 9−19 Uhr.
Kontakt: Tel.: 0039-335-5346892, www.prolocosassidimatera.it.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 220
 Neue Jugendherberge in Matera
The Rock Hostel: Familiäre Herberge in der Neustadt 10 Min. zu Fuß vom Sasso Barisano entfernt. 3 Zimmer mit 4 und 8 Betten, jeweils mit eigenen Duschen und Bädern. Gemeinschaftsraum mit Küche für Selbstversorger, kein Frühstück. Im Feb. geschlossen. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 223
 Neues Infobüro (IAT) in Gioia del Colle
Die Touristeninformation befindet sich zwischen Altstadtentree und Kastell. Öffnungszeiten: Mo−Sa 9.30−12.30, Di auch 17.30−19.30 Uhr.
Adresse: Corso Vittorio Emanuele 13, Tel.: 0039-080-3441478.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 228
 Alberobello: Weinmuseum jetzt eintrittspflichtig
Das Museo del Vino der Cantina Albea am Stadtrand von Alberobello kostet 3 EUR Eintritt.
Via due Macelli 8 (bei der Anfahrt mit dem Pkw den gelben Schildern »Albea« folgen), Tel.: 0039-080-4323548, www.albeavini.com.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 236 f.
 Neues Kirchenschatzmuseum in Martina Franca
Das »Museo della Basilica (MuBa)« befindet sich im frisch restaurierten Palazzo Stabile hinter der städtischen Hauptkirche und präsentiert in vier Räumen das bischöfliche Tafelsilber. Russische Ikonen, Ölgemälde sowie wertvolle Folianten komplettieren den Objektfundus. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
 Die Beletage im Palazzo Ducale zu Martina Franca
Von außen sind die Prunkräume im zweiten Obergeschoss des imposanten Adelspalasts am Altstadteingang anhand der durchgängig verlaufenden, gusseisernen Balkonempore erkennbar. Innen überraschen sie durch die Wandmalereien aus dem Zeitalter des Barock, z. B. szenische Darstellungen des höfischen Lebens im 18. Jh. oder griechische und römische Mythen. mehr ...
(Andreas Haller, 12.06.2015)
Seite 240
 Restaurant Piazzetta Garibaldi in Martina Franca umgezogen
Unser langjähriger Einkehrtipp in Martina Franca, die Piazzetta Garibaldi, ist innerhalb der Altstadt umgezogen und logiert jetzt an der Piazza vor der städtischen Hauptkirche San Martino. Auch Betriebsname und Rufnummer haben sich geändert.

Neu: Ristorante Garibaldi Bistrot
Piazza Plebiscito 13
Tel.: 080-4837987
Martina Franca (TA)
(Andreas Haller, 06.11.2015)
Seite 241
 Cisternino: Infobüro an neuem Stadnort
Das Infobüro (IAT) befindet sich jetzt in der Altstadt und ist ausgeschildert. Öffnungszeiten: Fr−So 11−13 und 15−17 Uhr, im Sommer auch unter der Woche und abends länger geöffnet.
Adresse: Via Castello 22, Tel.: 0039-080-4441100.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 242 f.
 Ceglie Messapica: Neues archäologisches Museum
Ein bescheidenes Museum mit Fundobjekten aus messapischer Zeit befindet sich neben dem Rathaus (Municipio) und ganz in der Nähe des Belvedere Monterrone. Im Obergeschoss befindet sich eine Ausstellung mit zeitgenössischer Kunst. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 245
 Ostuni: Empfehlenswertes Museum neben der Kathedrale
Der ehemalige Bischofspalast beherbergt ein funkelnagelneues Museum mit einigen wenigen, überaus interessanten Exponaten. Der bischöfliche Garten markiert den höchsten Punkt des Altstadthügels. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 260 f.
 Brindisi: Restaurant »L'Antica Marina« geschlossen
Stattdessen empfehle ich – ebenfalls an der Altstadt-Uferpromenade – die »Vinoteca Numero Primo«. Gepflegtes Weinlokal mit modernem Design drinnen wie draußen. Schmackhafte Weine kommen hier flaschenweise auf den Tisch, dazu gibt's frische Salate und kleine Snacks. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 261 f.
 Neues Vier-Sterne-Hotel im Zentrum von Brindisi
Das »Hotel Executive Inn« ist ein nagelneues Boutiquehotel mit kühlem und modernem Design und liegt in einer ruhigen Nebenstraße, nur wenige Schritte vom Altstadtzentrum sowie vom Fährterminal (bzw. von der Abfahrtshaltestelle der Busse zum Fährterminal) entfernt. 36 individuell ausgestaltete Zimmer auf 4 Etagen. Keine Parkplätze, kein Restaurant.
DZ ab 95 EUR. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 264
 Abtei Santa Maria Cerrate: Neue Öffnungzeiten
Nov. bis März tägl. außer Mo 10−16, Sept./Okt. und April/Mai tägl. außer Mo 9.30−13 und 15−18.30, Juni bis Aug. abends länger geöffnet.
Eintritt: 4 EUR.
Information: Tel.: 0039-0832-361176, www.fondoambiente.it.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 267 ff.
 Neues Museum zur jüdischen Kultur in Lecce
Die Ausstellung im Palazzo Taurino neben der Chiesa Santa Croce vermittelt Einblicke in die jüdische Kultur im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit. Anlass zur Einrichtung des Museums war u.a . die Entdeckung der Reste eines jüdischen rituellen Reinigungsbades (Mikwe). mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 268
 Lecce: Änderungen im »Museo Teatro Romano«
Öffnungszeiten: Mi – Fr 15-19 Uhr, SA/SO 11-13 und 16-20 Uhr.
Eintritt: 4 EUR, erm. 2,50 EUR.
Neue Internetseite: www.mustlecce.it.
(Andreas Haller, 23.07.2016)
Seite 270 f.
 Neues Eisenbahnmuseum in Lecce
Am Bahnhof befindet sich ein neues Museum, das die Herzen von Eisenbahnfreunden höher schlagen lässt. Thematisiert werden u a. die Signaltechniken, Spurenweiten, Lokomotiven jeglicher Couleur sowie einige Besonderheiten des Eisenbahnverkehrs am Absatz des italienischen Stiefels. mehr ...
(Andreas Haller, 12.06.2015)
Seite 272
 Lecce: Parkplatz Carlo Pranzo am Altstadtrand existiert nicht mehr
Besucher mit eigenem fahrbaren Untersatz parken daher am besten auf dem Großparkplatz »Foro Boario« an der nördlichen Stadtausfahrt in Richtung Brindisi/Bari oder vor dem Friedhof. In beiden Fällen beträgt die Gehentfernung zur Altstadt 10-15 Min.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
 Größtes Feuer-Event des Mittelmeerraums
Im kleinen Örtchen Novoli 10 km nordwestlich von Lece wird alljährlich am 16. Januar das größte Feuer im gesamten Mittelmeerraum entzündet. Die Flammen schlagen aus einem 20 m hohen Turm, aufgeschichtet aus trockenen Weinreben zu Ehren des Heiligen Sant'Antonio Abate. Neun Tage arbeitet diee Bevölkerung am Holzturm, das Event geht auf byzantinische Zeiten zurück.
(Andreas Haller, 22.12.2017)
Seite 279 f.
 Kastell in Acaia (Acaya) ist restauriert und kann besichtigt werden
Das schmucke Kastell mit Wassergraben am Ortsrand der salentinischen Garnisonsstadt Acaia (Acaya) kann neuerdings besichtigt wrden. Einige Räume werden für Sonderausstellungen genutzt. Ein Teil der Stadtmauer ist unzwischen begehbar. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 290
 Campingplatz in Otranto geschlossen
Der stadtnahe Zeltplatz »Idrusa« existiert nicht mehr. Camper müssen daher auf die Küste nördlich von Otranto ausweichen, Optionen findet man insbesondere im Bereich der beiden Küstenseen (Alimini Grande e Piccola).
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 292 f.
 Salento: Herrliche Küstenwanderung bei Porto Badisco
Unmittelbar am Küstenfjord von Porto Badisco beginnnt eine landschaftlich wunderbare Küstenwanderung nach Norden in Richtung Capo d'Otranto (kein Rundweg, auf dem gleichen Weg wieder zurück; Gehzeit: 1,5-2 Std.). mehr ...
(Andreas Haller, 12.06.2015)
Seite 297
 Castro: Restaurant »Bella Castro« geschlossen
Stattdessen empfehle ich – nicht nur für Liebhaber der salentinischen Tarantellamusik – die Trattoria »La Pizzica«. Sie befindet sich allerdings nicht in der Altstadt, sondern unten am Meer. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
 Restaurant »Vecchie Maniere« in Castro geschlossen
Stattdessen empfehle ich das Restaurant »Tuna Lounge«, das sich ebenfalls oberhalb vom Meer – an der Zufahrt zur Altstadt – befindet. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 299
 Campingplatz in Tricase Porto geschlossen
Der Zeltplatz »San Nicola« bei Tricase existiert nicht mehr. Camper wählen daher am besten aus einer breiten Palette an Optionen an der jonischen Seite der Halbinsel oder fahren bis an die Südspitze des Salento nach Santa Maria di Leuca weiter!
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 308
 Alte Apotheke in Gallipoli existiert nicht mehr
Zwar ist der alteingesessene Apotheker inzwischen in den wohlverdienten Ruhestand gegangen, der orginal eingerichtete Laden in der Altstadt kann dennoch besichtigt werden, weil inzwischen eine Parfümerie, spezialisiert auf spezifische Salento-Düfte, hier ihre Zelte aufgeschlagen hat. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 308 f.
 Gallipoli: Neue Gemäldeabteliung im Stadtmuseum
Das Stadtmuseum in der Altstadt (Museo Civico) ist um eine Pinakothek reicher. Die »Collezione Coppola« umfasst rund zwanzig Gemälde des aus einem alten Adelsgeschlecht der Stadt stammenden Mediziners und Malers Giovanni Andrea Coppola (1597-1659). In einigen Werken, die dem Stil des Manierismus zuzurechnen sind, ist der Einfluss des ungleich bekannteren norditalienischen Renaissancekünstlers Guido Reni sichtbar. mehr ...
(Andreas Haller, 24.04.2016)
Seite 309
 Neues Meeresmuseum in Gallipoli
In der Altstadt von Gallipoli gibt es neuerdings im Erdgeschoss eines mittelalterlichen Patrizierhauses ein kleines Meeresmuseum (Museo del Mare). Ausgestellt werden im Wesentlichen Sammlungsbestände aus dem Stadtmuseum: Aquarien sowie Skelette von Walfischen, Meeresreptilien und sogar Vögeln. mehr ...
(Andreas Haller, 24.04.2016)
Seite 311
 Gallipoli: B&B Palazzo Flora existiert nicht mehr
Stattdessen empfehle ich – ebenfalls in der Altstadt das B&B – »Dimora Corte Consiglio«. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 313 f.
 Museum zu jüdischen Flüchtlingen im 20. Jh. in Santa Maria al Bagno – neue Öffnungszeiten und neue Eintrittspreise
Öffnungszeiten: Mo−Fr 10−12.30, Sa/So 10−12.30.
Eintritt: 5 EUR, erm. 3 EUR, Kombiticket mit Aquarium 8 EUR.
Adresse: Lungomare A. Alfonso Lamarmora 115, www.museomemoriaeaccoglienza.it
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 322
 Restaurant »Modo« in Nardo mit neuen Öffnungszeiten
Tägl. außer Mo ab 19.30 Uhr, Sa/So auch mittags geöffnet.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 324
 Galatina: Infobüro mit neuem Standort
Das Infobüro befindet sich jetzt in der Altstadt neben der Basilica. Geführte Stadttouren und Fahrradverleih sind u.a. im Angebot.
Öffnungszeiten: Mo–Do 9.30–12.30 und 16.30–19, Fr–So 8–22 Uhr.
Adresse: Via Umberto I 36, Tel.: 0039-0836-569984, www.comune.galatina.le.it.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 324 f.
 Idealer Pausenplatz in der Altstadt von Galatina
Die von außen etwas unscheinbare Bar Eros neben der barocken Chiesa Santi Pietro e Paolo entpuppt sich als idealer »Rastplatz« im Anschluss an den Altstadtbummel. Köstliches Süßgebäck und leckeres Eis, Sitzplätze auf der Piazza. mehr ...
(Andreas Haller, 12.06.2015)
Seite 338
 Ionisches Meer: Bar & Lounge »Planet ›97« in Campomarino geschlossen
Die Lounge-Bar am schicken Hafen hat für immer dichtgemacht – ein empfehlenswerter Nachfolger ist bislang noch nicht in Sicht!
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 343 f.
 Archäologisches Nationalmuseum Tarent mit neuer Abteilung. Neue URL.
Im neu eingerichteten 3. Obergeschoss werden fortan in acht Räumen Funde aus der Vor- und Frühgeschichte (8.−5. Jh. v. Chr.) präsentiert. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 343
 Museo etnografico in Tarent geschlossen
Das ohnehin bescheidene Museum im Palazzo Galeota existiert nicht mehr.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 347
 Bar »Pavino« in der Altstadt von Tarent geschlossen
In den gleichen Räumen befindet sich jetzt ein »Fornello« (Öfchen) – eine empfehlenswert-rustikale Abendeinkehr! mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
 Bio-Agriturismo: Neue Internetadresse und Telefonnumer
Der Agriturismo Sant'Andrea in Castellaneta ist unter einer neuen Rufnummer erreichbar und hat zudem eine neue Internetpräsenz, die unter einer anderen URL abrufbar ist.
Tel.: 099-8431683
Internet: www.agriturismocastellaneta.it
(Andreas Haller, 28.09.2015)
Seite 351
 Neues Majolikamuseum in Laterza
Im Castello Marchesale, in dem sich auch die Stadtinformation befindet, stellt ein kleines, aber feines Majolikamuseum (Museo della Maiolica) die Prunkstücke der bekannten Manufakturbetriebe aus der Blütezeit der »Maiolica di Laterza« (16./17. Jh.) vor.
Öffnungszeiten: Tägl. außer Mo 10−13 und 17−19 Uhr.
Eintritt frei.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 356
 Berichtigung: Telefonnummer Infobüro Massafra
Bei der Angabe der Telefonnummer hat sich leider der Fehlerteufel eingeschlichen. Die Nummer lautet richtig: 0039-099-8804695.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 364
 Oria: Infobüro mit neuem Standort
Das Infobüro befindet sich in der Altstadt auf der Rückseite des Palazzo Martini (Museo Archeologico). mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 366
 Manduria: Museum zur messapischen Kunst
Die wichtigsten Fundstücke aus der messapischen Nekropole von Manduria sind im Konventsgebäude der Chiesa Santa Maria di Costantinopoli zwischen Altstadt und dem Neustadtportal Porta Sant’Angelo untergebracht. mehr ...
(Andreas Haller, 02.01.2018)
 Ausgrabungszone in Manduria – geschlossen?
Leser berichten immer wieder, dass sie beim Besuch der messapischen Kulturgüter in der Stadtperipherie von Manduria vor verschlossenen Toren standen. Offensichtlich ist die bedeutendeste archäologische Sehenswürdigkeit aus der Frühgeschichte Apuliens (Parco Archeologico delle Mura Messapiche) nicht regelmäßig oder gar nicht (mehr) zugänglich. Kulturinteressierte Reisende nach Manduria sollten daher entsprechend vorgewarnt sein!
(Andreas Haller, 25.01.2017)
Seite 367
 Neues Infobüro in Manduria
Das Infobüro (pro loco) versteckt sich nur wenige Schritte vom Entree zur Altstadt entfernt in einer Seitenstraße.
Öffnungszeiten: Mo–Sa 9–13 und 16–20 Uhr.
Adresse: Via Pietro Maggi 5, Tel.: 0039-099-9196600, www.prolocomanduria.it.
(Andreas Haller, 02.01.2018)
Seite 378 f.
 Küstenwanderung zur Torre Guaceto nicht mehr zu empfehlen
Wind und Wasser tragen im Naturschutzgebiet Torre Guaceto (Provinz Brindisi) Schritt um Schritt Dünen und Sand ab, mit der Folge, dass der Küstenweg zur Torre Guaceto nur nooch unter größten Schwierigkeiten zu begehen ist. Deshalb ist von der Wanderung leider gänzlich abzuraten!
(Andreas Haller, 23.12.2017)
8. 2015 (82)
Reiseführer | Wanderführer | E-Books | Apps | Shop | Reiseportal | Verlag
Reise-News | Reise-Forum | Reisereportagen
© 1997–2018, Michael Müller Verlag GmbH, Gerberei 19, 91054 Erlangen.
Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.