HOME > REISE-NEWS
Reise-News – 2017
Ecuador
Chinesische Fangflotte plündert die Gewässer um die Galapagosinseln
Aktuelle Satellitenaufnahmen liefern die Beweise einer aus 200 Fangschiffen bestehenden Fischereiflotte im und um das maritime Schutzgebiet des Parque Nacional Galapagos. Die schwache ecuadorianische Armada steht dem gigantischen Raubbau völlig machtlos gegenüber. Die weltweit agierende, insgesamt über 2600 Schiffe zählende Flotte der sogenannten »Maritimen Miliz Chinas« hatte bereits in den vorangehenden Monaten die Küstengewässer vor Senegal (Westafrika) leer gefischt. Laut einer Studie der britischen Zeitung The Guardian sind über 90% des chinesischen Fangs nicht erfassbar und entgehen der Überwachung der Vereinten Nationen. Jedes der zu einer Fabrik ausgebauten Hochseeschiffe fischt innerhalb einer Woche das gleiche Volumen wie ein durchschnittlicher ecuadorianischer Fischkutter in einem ganzen Jahr.

(Volker Feser, 21.08.2017)

 Zurück
Reisebücher
Ecuador
Reiseführer | Wanderführer | E-Books | Apps | Shop | Reiseportal | Verlag
Reise-News | Reise-Forum | Reisereportagen
Kontakt | Datenschutz | Impressum
© 1997–2018, Michael Müller Verlag GmbH, Gerberei 19, 91054 Erlangen.
Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.