HOME > REISE-NEWS
Prag MM-City
Reise-News – Aktuell
Aktuell (24)2017 (41)2016 (23)2015 (5)2014 (8)2013 (6)2012 (4)
Prag
Prag
Aktivitäten
 Eislaufen auf dem Obstmarkt
Auf dem Ovocný trh (Obstmarkt) in der Prager Altstadt wurde eine kleine Eislaufbahn eingerichtet. Bis 31. Januar kann man dort Schlittschuh laufen.
(Michael Bussmann, 29.11.2017)
 Laternenanzünder auf der Karlsbrücke
Wer sich in der Adventszeit in Prag aufhält, sollte gegen 16 Uhr einmal auf der Karlsbrücke vorbeischauen. Dann werden die historischen Gaslaternen von Laternenanzündern in historischen Kostümen zum Leuchten gebracht. Letztes Spektakel am 23. Dezember.
(Michael Bussmann, 29.11.2017)
Bahn, Bus, Auto, Flugzeug & Schiff
 Prag: Metroausgang Namesti Republiky
Wegen Arbeiten an den Rolltreppen bleibt der Ein- und Ausgang zur Metrostation Námestí Republiky bis Anfang August 2018 gesperrt. Offen bleibt der Zugang vom Masaryk-Bahnhof.
(Michael Bussmann, 02.11.2017)
Einkaufen
 Weihnachtsmarkt einmal anders
Auf dem Václav-Havel-Platz (Námestí Václava Havla, nahe der Národní) in der Prager Neustadt finden am 9. und 10. Dezember sowie am 16. und 17. Dezember Weihnachtsmärkte statt, bei denen nicht nur der gewöhnliche Kitsch, sondern auch tschechisches Design, Kunst und Mode verkauft werden.
(Michael Bussmann, 30.11.2017)
Kultur & Veranstaltungen
 Hermann Hesse im Literaturhaus
Die Ausstellung »ZWISCHEN DEN FRONTEN. DER GLASPERLENSPIELER HERMANN HESSE« im Literaturhaus in der Berliner Fasanenstraße legt den Fokus auf die Jahre 1933 bis 1947. Sie läuft bis zum 1. Januar 2018, der Eintritt ist frei. Weitere Infos auf www.literaturhaus-berlin.de
(Michael Bussmann, 15.12.2017)
 Textilherstellung im Mittelalter
Mit diesem Thema beschäftigt sich eine Ausstellung, die noch bis zum 18. Februar 2018 im Haus zum Goldenen Ring in der Prager Altstadt zu sehen ist. Weitere Infos auf www.muzeumprahy.cz
(Michael Bussmann, 15.12.2017)
 Ara Güler in Prag
Der armenisch-türkische Fotograf Ara Güler (mittlerweile 89 Jahre alt) gilt als einer der größten noch lebenden Fotografen der Türkei. Bekannt wurde er vor allem durch seine Schwarz-Weiß-Fotografien, die ein Istanbul zeigen, das es heute nicht mehr gibt. Noch bis 28. Januar kann man Gülers Bilder in der Leica Gallery in der Prager Neustadt ansehen. Weitere Infos auf www.lgp.cz
(Michael Bussmann, 15.12.2017)
 Jaroslav Lada und der brave Soldat
Jaroslav Lada (1887-1957) ist vor allem mit Illustration des »Braven Soldaten Svejk« und des Kater Mikesch bekannt geworden. Am 17. Dezember wäre er 170 Jahre geworden. Grund, ihm eine Ausstellung zu widmen. Sie läuft noch bis zum 1. April 2018 in der Galerie des Tanzenden Hauses in der Prager Neustadt. Weitere Infos auf www.galerietancicidum.cz
(Michael Bussmann, 15.12.2017)
 Ferdinand II. und seine Kuriositäten
Bis 25. Februar 2018 zeigt man in der Wallenstein-Reithalle im Prager Stadtteil Malá Strana eine Ausstellung, die sich mit den Hinterlassenschaften des habsburgischen Kaisers Ferdinad II. befasst. Kunst, Kuriositäten, selbst Folterinstrumente sind zu sehen. Die Schau nennt sich »Der Renaissanceherrscher und Mäzen zwischen Prag und Innsbruck«. Weitere Infos auf www.ngprague.cz
(Michael Bussmann, 30.11.2017)
 Jüdisches Leben in den Zeiten der Normalisation
Als Normalisation bezeichneten kommunistische Ideologen die Zeit nach der Niederschlagung des Prager Frühlings. Die Gesellschaft sollte zum normalen Alltag zurückkehren und sich auf das besinnen, was am wichtigsten war: dem weiteren Aufbau des Sozialismus. Wie es den Prager Juden während der Normalisation erging – der Prager Frühling galt in der Sowjetpropaganda als »zionistische Verschwörung« – dokumentiert eine Ausstellung, die noch bis zum 28. Januar 2018 in der Robert-Guttmann-Galerie im Prager Stadtteil Josefov zu sehen ist. Weitere Infos auf www.jewishmuseum.cz
(Michael Bussmann, 29.11.2017)
 Indianer
Ein schlichter Name für eine Ausstellung, die bis 1. September 2018 im Prager Náprstek-Museum zu sehen ist. Das Völkerkundemuseum stellt dabei neben der nordamerikanischen Urbevölkerung die indigene Bevölkerung Lateinamerikas und die Inuits der Arktis in den Mittelpunkt. Weitere Infos auf www.nm.cz
(Michael Bussmann, 29.11.2017)
 Krippenausstellung
Eine Ausstellung künstlerisch wertvoller Krippen kann man bis zum 2. Februar 2018 im Heinrichtsturm in der Prager Neustadt besichtigen. Adresse: Jindrisská 909/14.
(Michael Bussmann, 29.11.2017)
 Daisy Mrázkovás putzige Welt
Daisy Mrázková (1923-2016) gehörte zu den bekanntesten tschechischen Illustratoren. Ihren größten Erfolg feierte sie mit Kinderbüchern voller tierischer Helden. Noch bis 28. Januar 2018 widmet ihr die Pragerie Galerie Pellé im Stadtteil Bubenec eine Ausstellung. Weitere Infos auf www.villapelle.cz
(Michael Bussmann, 29.11.2017)
 Der Wenzelsplatz, gestern und heute
Eine kurzweilige Open-Air-Ausstellung über den »Václavák«, wie die Prager ihren Wenzelsplatz nennen, findet noch bis zum 29. Dezember 2017 auf demselbigen statt.
(Michael Bussmann, 21.11.2017)
 Tschechische Architektur
Die Gewinner des diesjährigen Czech Architecture Award zeigt die Prager Galerie Jaroslav Fragner vom 29. November bis 28. Januar 2018. Alles Weitere auf www.gjf.cz
(Michael Bussmann, 21.11.2017)
 Director’s Choice
Unter dem Titel »Director’s Choice« präsentiert das gerade wiedereröffnete Prager Kunstgewerbemuseum bis 1. Februar 2018 eine Art Best-of ihrer Sammlung. Alles Weitere auf www.upm.cz
(Michael Bussmann, 21.11.2017)
 Adventskonzerte im Prager Nationaltheater
Im wunderschönen Ambiente des Nationaltheaters kann man am 26. November, 3. Dezember, 10. Dezember und 17. Dezember weihnachtliche Musik hören. Tickets bekommt man über www.ticketpro.cz
(Michael Bussmann, 10.11.2017)
 Skulpturen von Josef Róna
Den Bildhauer Josef Róna kennt man vor allem durch seine Franz-Kafka-Skulptur vor der Spanischen Synagoge im Prager Stadtteil Josefov. Weitere Arbeiten des Künstlers zeigt noch bis zum 31. Dezember 2017 die Galerie im Haus zur Steinernen Glocke am Altstädter Ring in Prag. Weitere Infos auf www.ghmp.cz
(Michael Bussmann, 10.11.2017)
 Musik und Märchen
Wie böhmische Märchen Komponisten, Maler und Regisseure inspiriert haben, zeigt eine Ausstellung, die noch bis zum 28. Februar 2018 im Tschechischen Musikmuseum auf der Prager Kleinseite zu sehen ist. Alles Weitere auf www.nm.cz
(Michael Bussmann, 10.11.2017)
 Emil Filla im Museum Kampa
Der tschechische Künstler Emil Filla (1882-1953) gehört zu den wichtigsten Vertretern der Kunstrichtung des Kubismus. Eine Ausstellung im Prager Kampa Museum widmet sich seiner Schaffensperiode zwischen 1931 und 1939. Die Ausstellung läuft noch bis zum 11. Februar 2018. Weitere Infos auf www.museumkampa.com
(Michael Bussmann, 19.10.2017)
 Game On
Diese Ausstellung auf dem Marktgelände im Prager Stadtteil Holesovice präsentiert die Geschichte der Computerspiele von den 1960er Jahren bis heute. Ein Spaß für Kinder, die daddeln können auf Teufel komm raus. Die Ausstellung läuft noch bis 31. Dezember 2017. Weitere Infos auf www.gameonvystava.cz
(Michael Bussmann, 19.10.2017)
 Tschechische Filmposter
Tschechische Filmposter zeigt das Nationalmuseum in der Prager Neustadt vom 13. Dezember 2017 bis 11. März 2018. Weitere Infos auf www.nm.cz
(Michael Bussmann, 01.10.2017)
 Hochzeit im Museum
»Hochzeit und Heirat« sind die Themen einer Ausstellung des Ethnographischen Museums im Prager Stadtteil Smíchov, die noch bis zum 7. Januar 2018 zu sehen ist. Weitere Infos auf www.nm.cz
(Michael Bussmann, 12.09.2017)
Sehenswürdigkeiten
 Nationalgalerie Prag und seine Häuser
Eine Zeitlang gab es nur noch ein Kombiticket zu umgerechnet ca. 11 Euro, mit dem alle der Nationalgalerie angeschlossenen Häuser in Prag zu besichtigen waren. Dieses System wurde aufgelöst, es gibt nun wieder Einzeltickets für jede Ausstellung zu kaufen.
(Michael Bussmann, 21.11.2017)
Prag
Aktuell (24)2017 (41)2016 (23)2015 (5)2014 (8)2013 (6)2012 (4)
Reisebücher
Prag MM-City
Südböhmen – Böhmerwald
Tschechien
Westböhmen & Bäderdreieck – Karlsbad, Marienbad, Franzensbad
Reiseführer | Wanderführer | E-Books | Apps | Shop | Reiseportal | Verlag
Reise-News | Reise-Forum | Reise-Links | Reisetipps | Reisereportagen | Unterkünfte
© 1997–2017, Michael Müller Verlag GmbH, Gerberei 19, 91054 Erlangen.
Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.