Kochbuch
Gscheitgut – Vegetarische Küche
Franken isst besser

Corinna Brauer, Michael Müller

Pressestimmen

»Der Er­lan­ger Micha­el Mül­ler Ver­lag hat es unter die bes­ten und er­folg­reichs­ten Rei­se­buch­ver­la­ge Deutsch­lands ge­schafft. Aber nichts geht dem Ver­le­ger über seine frän­ki­sche Hei­mat und ihre Küche. […] Aber die­ses Mal sind sie ve­ge­ta­risch. […] Le­cker, leicht nach­zu­ko­chen und fan­tas­tisch fo­to­gra­fiert. […] Ein Must­ha­ve für Lieb­ha­ber der frän­ki­schen Küche.« Baye­ri­scher Rund­funk, Dirk Kruse
»Sel­ten haben Ap­pe­tit­an­re­ger mehr Spaß beim Blät­tern ge­macht.« Do­nau­ku­rier, Ni­ko­las Pelke
»Eine wun­der­ba­re Koch­buch­rei­he und ein Be­weis dafür, dass ve­ge­ta­risch in Fran­ken funk­tio­niert.« Radio F
»Der um­fang­rei­che Band ›Gscheit­gut‹ ist mehr als ein Koch­buch, es ist ein Rei­se­be­glei­ter, ein Rei­se­füh­rer. […] Und das Fleisch? Das dürf­te hier nie­mand wirk­lich ver­mis­sen.« Main-Echo, Mar­ti­na Jor­dan
»Das Buch stellt sich den Her­aus­for­de­run­gen der sai­so­na­len und re­gio­na­len Küche, löst diese aber mit Bra­vour. Das sorg­fäl­tig edi­ier­te Buch macht Lust auf Fran­ken: auf des­sen Städ­te und Gast­hö­fe, aber auch auf die krea­ti­ven Re­zep­te.« Stutt­gar­ter Zei­tung/Stutt­gar­ter Nach­rich­ten
»Für Fran­ken-Fans und sol­che, die es noch wer­den wol­len.« West­fä­li­scher An­zei­ger, Ma­nue­la Rei­ner­mann
»In der Frän­ki­schen Schweiz isst man gut und grün. Ein neues Koch­buch ver­mit­telt ve­ge­ta­ri­sche Re­zep­te aus Groß­mut­ters Küche und raf­fi­nier­te Krea­tio­nen für ge­müt­li­che Win­ter­aben­de – alles aus Re­gio­nal­pro­duk­ten, gar­niert mit Wis­sens­wer­tem rund um die Re­gi­on.« An­ders­wo – Eu­ro­pa nach­hal­tig ent­de­cken
»Dass hie­si­ge Kü­chen dem Gast, der ve­ge­ta­risch essen möch­te, mehr bie­ten kön­nen als die üb­li­chen Kä­se­spätz­le, Kloß und Bag­gers, das will das Buch, in dem Ge­mü­se die Haupt­rol­le spie­len darf, zei­gen. In alten Fa­mi­li­en­re­zep­ten haben die Köche ge­stö­bert und sie mo­dern in­ter­pre­tiert.« Nürn­ber­ger Nach­rich­ten, Katja Jäkel
»Al­ler­hand Lehr­rei­ches gab’s als Zu­ga­be. Zum Bei­spiel die In­for­ma­ti­on, dass ein Veils­bron­ner Bauer 70 ver­schie­de­ne Kür­bis­ar­ten an­baut oder dass Käse aus der Frän­ki­schen Schweiz in Ita­li­en und Frank­reich als De­li­ka­tes­se be­gehrt ist. Kopf und Bauch ge­füllt – so nah­men die Be­su­cher Ab­schied: Bis zum fünf­ten ›Gscheit­gut‹-Band in der Bü­cher­stu­be.« Frän­ki­scher Tag, Ru­dolf Gört­ler über eine Prä­sen­ta­ti­on des ve­ge­ta­ri­schen Reise-Koch­buchs
»150 Re­zep­te von 16 Kö­chen aus der Frän­ki­schen Schweiz, von Dormitz über Veil­bronn bis hin nach Re­gens­berg sind in dem 368 Sei­ten star­ken Koch­buch far­ben­froh ge­stal­tet. Dazu gibt es Profi-Tipps der Chef­kö­che, damit das Nach­ko­chen auf jeden Fall ge­lingt. Neben den Re­zep­ten gibt es Hin­ter­grund­re­por­ta­gen, ku­li­na­ri­sche Wan­der­rou­ten und jah­res­zeit­li­che Aus­flugs­tipps. Nach mehr als zwei St­un­den ku­li­na­risch-ve­ge­ta­ri­schem Aus­flug müs­sen auch die Skep­ti­ker (›lasst doch die Tiere das Grün­zeug fres­sen‹), ge­ste­hen: ›Des is fei gscheit gut.‹« Nord­baye­ri­sche Nach­rich­ten, Bir­git Herrn­le­ben
»Die fleisch­lo­se Koch­kunst ist, man mag es kaum glau­ben, auch in der Frän­ki­schen Schweiz an­ge­kom­men – und das mit vol­lem Er­folg!« Dop­pel­punkt, Ma­ga­zin für Kul­tur in Nürn­berg/Fürth/Er­lan­gen, Kat­ha­ri­na Uziel
»Es ist ein ech­ter Hei­mat-Ge­nuss mit viel ›gscheit­gu­tem‹ Ko­chen.« le­se­freun­de.de, Anna-Chris­ti­na La­na­ri
»Den bei­den Au­to­ren merkt man die Lust am Ent­de­cken, Na­schen und die Hin­ga­be zum ›le­cke­ren Buch‹ auf jeder Seite an.« aus-er­le­sen.de, Kars­ten Koblo