Reiseführer Languedoc-Roussillon

Ralf Nestmeyer

Reiseführer Languedoc-Roussillon
Die Re­gi­on Langue­doc-Rous­sil­lon, die sich west­lich der Rhône bis hin­un­ter zu den Py­re­nä­en er­streckt, ist eine der äl­tes­ten fran­zö­si­schen Kul­tur­land­schaf­ten: an­ge­fan­gen mit dem rö­mi­schen Meis­ter­werk Pont du Gard über die wel­tent­rück­ten Kat­har­er­bur­gen bis hin zur mit­tel­al­ter­li­chen Bil­der­buch­stadt Car­cas­son­ne.
Doch auch die land­schaft­li­che Viel­falt ist enorm: Im­po­san­te Schluch­ten wie die Gor­ges de la Jonte wech­seln sich mit den kar­gen Karst­hö­hen der Caus­ses ab, ein Stück wei­ter süd­lich be­ginnt das schat­ten­lo­se Delta der Ca­mar­gue, das den Auf­takt zu den end­lo­sen Sand­strän­den der Mit­tel­meer­küs­te bil­det.
Und die Re­gi­on ist ge­ra­de­zu ideal für einen Ak­tiv­ur­laub: Ka­nu­tou­ren auf der Ar­dè­che und dem Tarn, Wan­de­run­gen durch die Py­re­nä­en und über die Hö­hen­zü­ge der Ce­ven­nen oder eine ge­müt­li­che Boots­tour auf dem Canal du Midi – alles ist mög­lich.
Wer sich lie­ber den kul­tu­rel­len High­lights zu­wen­det, darf einen Ab­ste­cher nach Mont­pel­lier und Nîmes nicht ver­säu­men. Ab­ge­run­det wird die Tour durch ku­li­na­ri­sche Ent­de­ckungs­rei­sen und zahl­lo­se Hin­wei­se zu ver­träum­ten Ho­tels, schö­nen Märk­ten und ein­sa­men Strän­den.

Ralf Nestmeyer

Portrait Ralf NestmeyerRalf Nest­mey­er (Jahr­gang 1964) ist His­to­ri­ker und lebt seit 1995 als frei­er Autor in Nürn­berg. Er hat nicht nur zahl­rei­che Rei­se­füh­rer für den Micha­el Mül­ler Ver­lag ge­schrie­ben, son­dern auch einen Kri­mi­nal­ro­man (»Roter La­ven­del«) sowie meh­re­re Sach­bü­cher (Re­clam, Klett-Cotta, Ar­te­mis&Wink­ler, Theiss Ver­lag). Für den Insel Ver­lag hat er li­te­ra­ri­sche Antho­lo­gi­en über die Pro­vence wie auch über Si­zi­li­en her­aus­ge­ge­ben. Seine Es­says, Re­por­ta­gen und Re­zen­sio­nen sind in fol­gen­den Me­di­en er­schie­nen: ZEIT, FAZ, taz, DAMALS, Nürn­ber­ger Zei­tung, Nürn­ber­ger Nach­rich­ten, Han­no­ver­sche All­ge­mei­ne Zei­tung, Ba­di­sche Neu­es­te Nach­rich­ten, Augs­bur­ger All­ge­mei­ne Zei­tung sowie im Baye­ri­schen Rund­funk. Nä­he­re Infos unter www.nest­mey­er.de.

Weitere Titel von Ralf Nestmeyer

Pressestimmen

»Das Uni­ver­sal­ge­nie der Rei­se­füh­rer zur Re­gi­on. […] Die Texte sind aus­nahms­los gut re­cher­chiert, die prak­ti­schen In­for­ma­tio­nen in fast jedem Fall auf ak­tu­ells­tem Stand. Dass das Kon­zept der Mül­ler-Füh­rer kaum zu über­tref­fen ist, war be­reits hin­läng­lich be­kannt, doch in die­sem Fall hat der Autor die­ses Kon­zept mit guten In­hal­ten ge­füllt, die nichts an­de­res als eine Kauf­emp­feh­lung zu­las­sen.« ro­ter­dorn – Das Me­di­en­por­tal
»Auf der bri­ti­schen Insel und dem fran­zö­si­schen Fest­land ist Ralf Nest­mey­er ge­fürch­tet, weil er sich bes­tens aus­kennt, jeden Stein um­dreht und dann Rei­se­füh­rer für den Micha­el Mül­ler Ver­lag ver­fasst, in denen er das Schö­ne lobt, aber auch alles Ne­ga­ti­ve er­bar­mungs­los ver­petzt. Der Rei­sen­de kann sich also dar­auf ver­las­sen, ge­nau­es­tens im Bild zu sein, schon bevor er das Ziel sei­ner Reise er­reicht hat.« Trend­jour­nal, André We­sche
»Im neuen Rei­se­füh­rer ›Langue­doc-Rous­sil­lon‹ ge­lingt es Ralf Nest­mey­er ein­mal mehr, dem Be­nut­zer auf schnör­kel­lo­se Weise eine Fülle von an­re­gen­den In­for­ma­tio­nen mit auf den Weg zu geben, die kaum eine Frage offen las­sen. Ob es die poin­tier­ten klei­nen Stadt­por­träts sind, die his­to­ri­schen Ein­spreng­sel zu die­sem oder jenem Ort, man liest mit Freu­de und Ge­winn.« Rhein-Neckar-Zei­tung

Unterwegs mit Ralf Nestmeyer

Noch immer gibt es sie, die ver­träum­ten klei­nen Dör­fer in den Cor­biè­res oder in den Ce­ven­nen, wo ein klapp­ri­ger R 4 um die Ecke biegt, wäh­rend man sich auf der Ter­ras­se eines Land­gast­hofs an einem bo­den­stän­di­gen Menü er­freut und das letz­te Stück­chen Käse mit einem Schluck Rosé ge­nießt. mehr…

Reisereportagen