Reiseführer Südwestfrankreich

Marcus X. Schmid

Unterwegs mit Marcus X. Schmid

Portrait Marcus X. SchmidJedes Mal wenn ich in Bor­deaux bin, suche ich das Mo­nu­ment des Gi­rond­ins auf, die­sen wun­der­ba­ren Brun­nen mit sei­nen al­le­go­ri­schen Sze­nen aus sich auf­bäu­men­den Rös­sern, tri­um­phie­ren­den und ver­zwei­feln­den Men­schen, und jedes Mal sehe ich den Brun­nen mit neuen Augen. Auch die Mar­mor­sta­tue von Mon­tai­gne am Platz sieht an­ders aus, seit­dem ich seine »Es­sais« wie­der ge­le­sen habe. Am liebs­ten würde ich den Phi­lo­so­phen und Ex-Bür­ger­meis­ter der Stadt her­un­ter­ho­len von sei­nem hohen So­ckel, den der be­schei­de­ne Mann wohl selbst zu hoch ge­fun­den hätte, und mit ihm ein biss­chen plau­dern.
Rei­sen ist für mich stets eine Aus­ein­an­der­set­zung, die damit be­ginnt, dass ich im Frem­den Be­kann­tes und im schein­bar Be­kann­ten das Frem­de suche. So gerät keine Reise zur Wie­der­ho­lung einer frü­he­ren. Die­sel­ben Ört­lich­kei­ten sind nicht mehr die­sel­ben, ent­we­der, weil sie selbst sich ge­än­dert haben, oder weil ich mei­nen Blick ge­än­dert habe. Man könne nicht zwei­mal in den­sel­ben Fluss stei­gen, fass­te vor mehr als 2500 Jah­ren der grie­chi­sche Phi­lo­soph He­ra­klit die­sen schein­bar ba­na­len Sach­ver­halt zu­sam­men.
Auf mei­nen Streif­zü­gen durch Städ­te und Land­schaf­ten no­tie­re ich Ve­rän­de­run­gen: Bor­deaux mar­kiert mit der 2016 er­öff­ne­ten »Cité du Vin« sei­nen Ruf als Welt­haupt­stadt des Weins, in den Py­re­nä­en wird eine 1970 still­ge­leg­te Ei­sen­bahn­li­nie wie­der­be­lebt. Ganz hin­ten im Bas­ken­land habe ich in einer traum­haf­ten Her­ber­ge ge­näch­tigt – auch sie ge­hört ins Buch. Die No­tiz­blö­cke fül­len sich.