Neuseeland Reisetipps

Die besten Geheimtipps unserer Leser

Übernachten

Ein su­per­schö­nes B & B auf der Aka­roa-Halb­in­sel
www.doubledutch.co.nz

Wir waren im Sep­tem­ber mit eurem Rei­se­füh­rer vier Wo­chen in Neu­see­land un­ter­wegs und er war uns wirk­lich hilf­reich. Neu­see­land ist ja auch das Land der Pro­spek­te und Flyer und so haben wir Un­men­gen an In­for­ma­tio­nen zu­sätz­lich be­kom­men. Unter an­de­rem sind wir da­durch auf das Duble Dutch auf­merk­sam ge­wor­den. Es ist ein klei­nes B & B mit drei Zim­mern, alles super neu und ge­pflegt und wird von zwei ent­zü­cken­den Hol­län­dern ge­führt. Die bei­den sind schon eine Weile in Neu­see­land und haben auch ein paar gute Tricks und Tipps auf Lager. Die Zim­mer, Küche und Wohn/Ess­be­reich sind ge­müt­lich und der reins­te Luxus für ein B & B. Preis­lich liegt es zwar mit 60-65 $ im hö­he­ren Preis­ge­fäl­le, aber für eine sol­che Un­ter­kunft 30 € fürs Zim­mer pro Nacht fan­den wir nicht zu­viel. Wer nach einer an­stren­den­gen Rund­rei­se noch ein­mal rich­tig ent­span­nen möche, ist hier ab­so­lut gut auf­ge­ho­ben und man kann die Aka­roa-Halb­in­sel von hier aus auch super er­kun­den. Die B & Bs in Aka­roa sel­ber haben uns nicht so zu­ge­sagt, da diese alle ein­we­nig schmud­de­lig waren und vom Preis her ähn­lich. Da nimmt man lie­ber eine klei­ne Stre­cke mit dem Auto auf sich. (M. Rieger, Juli 2010)

 

Keine Wa­sch­räu­me, aber Natur haut­nah er­le­ben

Wenn man in Neu­see­land an be­son­de­ren Orten mit dem Wohn­mo­bil über­nach­ten möch­te, gibt es die Cam­ping­plät­ze der Na­tur­schutz­be­hör­de DOC (De­part­ment of Con­ser­va­ti­on). Diese sind nicht nur viel güns­ti­ger als »nor­ma­le« Cam­ping­plät­ze, sie sind auch meis­tens an wun­der­schö­nen Orten ge­le­gen. Es gibt dort kei­nen Laden, keine Wa­sch­räu­me und kei­nen Spiel­platz – dafür kann man die Natur haut­nah er­le­ben. Diese Cam­ping­plät­ze haben meist nur sehr ein­fa­che Toi­let­ten und ir­gend­wo gibt es einen Schlauch, um den Was­ser­tank im Wohn­mo­bil auf­zu­fül­len. Man­che haben sogar Du­schen, aber nur kal­tes Was­ser. Eine Karte mit allen DOC-Cam­ping­plät­zen kann in jedem grö­ße­ren Ort, in dem ein DOC-Büro exis­tiert, ab­ge­holt wer­den. (S. Browne, September 2008)

 

Kennen Sie einen besonderen Reisetipp, der uns noch fehlt?
Hier können Sie uns Ihren Tipp mitteilen:  Tipps gesucht!