Reiseführer Dublin MM-City

Ralph Raymond Braun

Reiseführer Dublin MM-City
Jung, ra­sant und vol­ler Ener­gie: Ir­lands Haupt­stadt ist eine mon­dä­ne und schil­lern­de Me­tro­po­le – und ver­wan­delt sich an den Tre­sen sei­ner Pubs doch Abend für Abend in ein hei­me­li­ges und ge­müt­li­ches Dorf, in dem man sich Runde um Runde näher kommt. Mu­si­ker von Hän­del bis Bono und Dich­ter von Swift bis Roddy Doyle fan­den wohl auch hier die At­mo­sphä­re und den Stoff für ihre krea­ti­ven Hö­hen­flü­ge.
Größ­ter bau­ge­schicht­li­cher Schatz Du­blins ist seine hüb­sche Alt­stadt mit dem ehr­wür­di­gen Trini­ty Col­le­ge, sei­nen geor­gia­ni­schen Häu­ser­zei­len, den re­prä­sen­ta­ti­ven Prunk­bau­ten aus dem 18. und 19. Jahr­hun­dert und – wie es sich ge­hört – einem ve­ri­ta­blen Schloss. Das ar­chi­tek­to­ni­sche Kon­trast­pro­gramm bil­den die Dock­lands mit ihren post­mo­der­nen Glas­pa­läs­ten.

Ab 2017 neu: Die Neu­auf­la­ge des City-Gui­des er­scheint in kom­plett neuem Out­fit und ist da­durch noch über­sicht­li­cher und grif­fi­ger – zahl­rei­che neue Fea­tu­res (z. B. ein Ka­pi­tel für den schma­le­ren Geld­beu­tel, ein Kin­der­ka­pi­tel, Top-Lis­ten sowie Re­stau­rants und Mu­se­en auf einen Blick) er­leich­tern die Ori­en­tie­rung. Den Auf­takt bil­den The­men­sei­ten zu den Stadt­vier­teln und Se­hens­wür­dig­kei­ten, zur Ku­li­na­rik, zum Nacht­le­ben und zum Shop­ping.
Die Tou­ren und Aus­flü­ge füh­ren in alle Win­kel der Stadt, wobei auch Vier­tel ab­seits der Top-Se­hens­wür­dig­kei­ten be­rück­sich­tigt wer­den. Sub­jek­tiv, per­sön­lich und wer­tend – die MM-Bü­cher mit ihren Re­stau­rant- und Ein­kaufs­tipps, ihren Hin­ter­grund­ge­schich­ten und Ser­vice-Infos sind, was sie schon immer waren: mehr als »nur« Rei­se­füh­rer.

Ralph Raymond Braun

Portrait Ralph Raymond Braun1953 in der An­flug­schnei­se des Frank­fur­ter Flug­ha­fens ge­bo­ren, auf­ge­wach­sen dort­selbst und im Fran­ken­land mit AFN (= Ame­ri­can Forces Net­work) und Radio Lu­xem­burg. Schon als Schü­ler erste jour­na­lis­ti­sche Ver­su­che als Ver­eins­re­por­ter für die Hei­mat­zei­tung. Stu­dier­te Po­li­tik, Ge­schich­te, Deutsch und kam dann über eine Kar­rie­re als Haus­meis­ter, Buch­hal­ter, Leh­rer und Rei­se­lei­ter zum Schrei­ben von in­zwi­schen mehr als zwan­zig Rei­se­bü­chern.

Weitere Titel von Ralph Raymond Braun

Pressestimmen

»[E]s gibt der­zeit kei­nen bes­se­ren Du­blin-Hel­fer!« ir­land jour­nal, Chris­ti­an Lud­wig
»Der neue Rei­se­füh­rer aus der Reihe ›MM-City‹ por­trä­tiert diese ›Ach­ter­bahn-Stadt‹, die sich nach wie vor ihr quir­li­ges Leben mit un­end­lich vie­len Pubs und Clubs er­hal­ten hat. […] Sehr gut sind die in den Text in­te­grier­ten Ein­schü­be mit Zu­satz­in­for­ma­tio­nen wie z.B. ›Hän­del in Du­blin‹ und ›James Joyce und das Kino‹. Ein aus­führ­li­cher, knapp 80 Sei­ten um­fas­sen­der Teil mit prak­ti­schen Infos, Tou­ren­vor­schlä­gen au­ßer­halb Du­blins und ein lose bei­lie­gen­der Stadt­plan run­den die­sen aus­ge­zeich­ne­ten, op­tisch an­spre­chen­den Rei­se­füh­rer ab. Preis- und emp­feh­lens­wert!« ekz.bi­blio­theks­ser­vice
»Längst hat Ir­lands Haupt­stadt das Zeug, ihrem größ­ten Ri­va­len Lon­don Pa­ro­li zu bie­ten […]. Autor Ralph-Ray­mond Braun macht zehn span­nen­de Tou­ren­vor­schlä­ge durch die alt­ehr­wür­di­ge Stadt – ab­seits von Guin­ness und U2. Gro­ßer Le­se­spaß!« Bi­zTra­vel, Oli­ver Graue

Unterwegs mit Ralph Raymond Braun

Du­blin und ich? Das ist zu­al­ler­erst: das Wet­ter und ich. Am liebs­ten fahre ich im Juni, da bleibt es lange hell und man hat gutes Fo­to­licht bis spät in den Abend. Zur Gr­und­aus­stat­tung jeder mei­ner Du­blin­rei­sen ge­hö­ren gute Schu­he, mit denen ich die im Buch be­schrie­be­nen Stadt­spa­zier­gän­ge und noch ein paar an­de­re schmerz­los ab­lau­fen kann. mehr…