Rei­se­füh­rer aus dem
Micha­el Mül­ler Ver­lag

So viel Hand­ge­päck muss sein.


Reiseführer Portugal

Ak­tu­ell

6 neue Rei­se­füh­rer im Juni

Wenn Sie mögen, sen­den wir Ihnen, so­bald die Bü­cher lie­fer­bar sind, eine Mail zur Er­in­ne­rung. Drü­cken Sie dafür auf den But­ton »Buch re­ser­vie­ren«. Die­ser Ser­vice ist kom­plett kos­ten­los und ver­pflich­tet Sie nicht (!) zum Kauf.

6 Neu­auf­la­gen

Charity-Kalender - Stadtansichten 2018

Cha­ri­ty-Ka­len­der

Stadt­an­sich­ten 2018

Les­er­fo­tos für einen guten Zweck

Wir su­chen Ihre Städ­te­fo­tos und ma­chen dar­aus einen Ka­len­der für das Jahr 2018. Rei­sen Sie mit un­se­ren City-Gui­des in span­nen­de Städ­te und hal­ten Sie Ihre Lieb­lings­mo­men­te fest. Las­sen Sie uns und alle MM-Leser an Ihren Er­leb­nis­sen teil­ha­ben: Ein­sen­de­schluss ist der 31. Mai 2017. Den Erlös des Ka­len­ders spen­den wir für ka­ri­ta­ti­ve und so­zia­le Zwe­cke. Unter allen Teil­neh­mern ver­lo­sen wir 30 Städ­te­füh­rer nach Wahl. mehr…
Städteführer App Lissabon

Ak­tu­ell

17 neue Städ­te­füh­rer-Apps im Mai

Was un­se­re Ta­schen­bü­cher kön­nen, kön­nen un­se­re Apps jetzt auch. Die 17 neuen Städ­te­füh­rer sind nun al­le­samt in ak­tu­el­ler Auf­la­ge di­gi­tal zu haben, für ge­ra­de ein­mal 9,99 Euro pro Me­tro­po­le für An­dro­id und iOS (für »Mainz« sogar nur 8,99 Euro).

Ak­tu­ell

70 neue Reise- und Wan­der­füh­rer

Michael Müller VerlagDas 38. Jahr des Micha­el Mül­ler Ver­lags hat es in sich. Mehr als 70 in­di­vi­du­el­le Rei­se­füh­rer wer­den wir 2017 neu und punkt­ge­nau ak­tua­li­siert her­aus­brin­gen. Dabei gilt, was uns seit jeher wich­tig ist: Wir ver­öf­fent­li­chen un­se­re Rei­se­füh­rer nach wie vor ge­druckt. Wir wol­len Ihnen von Tipps er­zäh­len, die nicht so ein­fach zu re­cher­chie­ren sind (weil sie z. B. ab­seits der gän­gi­gen Zen­tren lie­gen). Und wir be­hal­ten uns vor, auch zu wer­ten. Warum das so ist? Weil wir uns un­se­ren Le­sern ver­pflich­tet füh­len, Ihnen, die mit uns un­ter­wegs sind.

Neue Rei­se­füh­rer in 2017


Ak­tua­li­sier­te Rei­se­füh­rer in 2017

Top Ten

Teil 19: Ko­pen­ha­gen

oder Der Charme einer dä­ni­schen Me­tro­po­le

Kopenhagen ReiseführerDie Top-Ten-Reihe un­se­res News­let­ters ist be­liebt – und neben Stadt- und Land­schafts­er­kun­dun­gen geht es um neue Trends, Ku­li­na­rik und Kunst­ge­nuss sowie ar­chi­tek­to­ni­sche Le­cker­bis­sen. Dies­mal stellt Chris­ti­an Gehl seine Lieb­lings­plät­ze vor, dar­un­ter ein Mu­se­um mit Meer­blick, ein, ähm, La­tri­nen­quar­tier und eine be­mer­kens­wert klei­ne Ikone. mehr…

In­ter­view

»Die Reise am Lap­top pla­nen.«

Ein Ge­spräch mit Micha­el Mül­ler zu den neuen Web-Apps

Web-AppMicha­el Mül­ler ist über­zeugt davon. Wie das Auto die Pfer­de­drosch­ken ab­ge­löst hat, wer­den auch Reise-Apps die ge­druck­ten Bü­cher ir­gend­wann mi­ni­mie­ren. Was uns nicht davon ab­hält, wei­ter­hin Rei­se­füh­rer zu schrei­ben, zu dru­cken und als Buch zu ver­öf­fent­li­chen. Bis es so­weit ist, gibt es un­se­re »Web-Apps« kos­ten­los zu den 2017 neu auf­ge­leg­ten MM-City-Rei­se­füh­rern oben­drauf. Eine Web-App – was ist das ei­gent­lich? 5 Fra­gen und 5 Ant­wor­ten zum Thema. mehr…

Wuss­ten Sie, dass …?

Teil 32: Der Wi­der­stand

oder Mut und An­stand wäh­rend der Na­zi­zeit

Portrait Achim WigandIn Zei­ten von (Rechts-)Po­pu­lis­mus und »al­ter­na­ti­ven Fak­ten« wird es wie­der wich­ti­ger, sich auf das zu be­sin­nen, was es zu ver­tei­di­gen gilt: die De­mo­kra­tie, die Pres­se­frei­heit. Dabei soll neben den mu­ti­gen Ak­tio­nen der weit­hin be­kann­ten Wei­ßen Rose auch an zwei nicht so be­ach­te­te Wi­der­ständ­ler er­in­nert wer­den: an Georg Elser und die »Frei­heits­ak­ti­on Bay­ern«. Achim Wi­gand hat sich die (ra­di­kal-)an­ti­fa­schis­ti­schen Fi­gu­ren in und um Mün­chen (und die Orte, die sie ehren) ge­nau­er an­ge­se­hen. mehr…

Ak­tu­ell

Ge­wichts­er­spar­nis und nied­ri­ger Preis
158 E-Books aus dem Micha­el Mül­ler Ver­lag

Reiseführer E-BooksGe­druck­te Rei­se­füh­rer sind etwas ganz und gar Prak­ti­sches. Sand oder Ruck­sack­staub stört sie wenig. Sie wer­den so gut wie nie ge­stoh­len. Und manch­mal ist Blät­tern ein­fach das bes­se­re Brow­sen. Trotz­dem gibt es sie: un­se­re E-Books, die ih­rer­seits klare Vor­tei­le ken­nen – die Ge­wichts­er­spar­nis und den nied­ri­gen Preis! Von den 220 MM-Ti­teln gibt es in­zwi­schen 158 platz­spa­ren­de elek­tro­ni­sche Aus­ga­ben. Damit die Kar­ten­dar­stel­lun­gen nicht ver­är­gern (das liegt nicht an uns, son­dern an der Hard­ware!), bie­ten wir Ihnen sämt­li­che Kar­ten als kos­ten­lo­se PDF-Da­tei­en zum Her­un­ter­la­den und Aus­dru­cken an.

In­ter­view

»Ein rich­tig wil­des Stück Deutsch­land.«

Ein In­ter­view mit Heidi Sch­mitt auf Ra­di­oEINS

Logo RadioEINSMan kennt sie in Co­burg als Jour­na­lis­tin: Heidi Sch­mitt. Nach 30 Jah­ren such­te sie eine neue Her­aus­for­de­rung. Auf Ra­di­oEINS spricht die freie Pu­bli­zis­tin mit Uli Noll von ihrem Wer­de­gang – und dar­über, wie man an so ein Groß­pro­jekt an­geht, für das man sich in die Rolle eines Frem­den be­gibt. Ne­ben­bei ver­rät Sch­mitt ei­ni­ge exo­ti­sche Tipps, die von einem ja­pa­ni­schen Gar­ten, Pal­men und sogar Haien – mit­ten in Thü­rin­gen – han­deln.

Top Ten

Teil 17: Thü­rin­gen

oder »In­dian Sum­mer« made in Ger­ma­ny

Thüringen ReiseführerNa­tür­lich, Lu­ther! Vor 500 Jah­ren haben seine 95 The­sen gegen den Ablass­han­del die Welt­ge­schich­te ver­än­dert und die Re­for­ma­ti­on an­ge­sto­ßen. Klar, dass der Mann hin­ter die­ser Tat ge­ra­de 2017 die Haupt­fi­gur schlecht­hin ist, allen voran in Thü­rin­gen. Was das viel­leicht un­ter­schätz­te Bun­des­land sonst zu bie­ten hat – dar­un­ter ein deut­scher Ur­wald im Spät­som­mer, gau­men­se­li­ge Klöße, eine Bob­bahn für Ad­re­na­lin-Jun­kies und eine Well­nes­soa­se für schwe­re­lo­sen Ba­de­ge­nuss mit Wal­ge­sän­gen –, stellt Heidi Sch­mitt, Au­to­rin un­se­rer Erst­auf­la­ge »Thü­rin­gen«, span­nend und un­ter­halt­sam vor. mehr…

Pe­ti­ti­on

Das er­neu­te Zu­sam­men­wach­sen von Eu­ro­pa

Eine Pe­ti­ti­on für ein In­ter­rail­ti­cket für 18-Jäh­ri­ge

Logo change.orgNor­ma­ler­wei­se be­tei­li­gen wir uns als Ver­lag nicht an Pe­ti­tio­nen und wei­sen auch nicht dar­auf hin. Doch diese ver­dient es – un­se­rer Mei­nung nach – ge­hört und un­ter­zeich­net zu wer­den. Worum geht es? Um nichts we­ni­ger als das er­neu­te Zu­sam­men­wach­sen von Eu­ro­pa, kon­kret darum, dass jeder EU-Bür­ger zu sei­nem 18. Ge­burts­tag ein In­ter­rail­ti­cket gra­tis be­kommt. Oder wie es auf der Seite der Pe­ti­ti­on heißt: »Rei­sen baut Brü­cken, er­öff­net Chan­cen, wei­tet den Ho­ri­zont.« Dem stim­men wir un­ein­ge­schränkt zu.
So viel Handgepäck muss sein.

In­ter­view

»Mensch, wo war ich denn da?«

Ein In­ter­view mit Micha­el Mül­ler in der Neuen Zürcher Zei­tung

Logo Neue Zürcher ZeitungTrotz Apps, E-Books, Face­book, Twit­ter und Ins­ta­gram – ge­druck­te Rei­se­füh­rer er­freu­en sich einer un­ge­bro­chen hohen Be­liebt­heit. Su­san­ne Mül­ler von der »Neuen Zürcher Zei­tung« hat Micha­el Mül­ler, einen der Vor­rei­ter in der di­gi­ta­len Rei­se­füh­rer­sze­ne, nach Grün­den ge­fragt und dabei er­fah­ren, was ein gutes Rei­se­buch und einen guten Rei­se­buch­au­tor auch 2017 noch aus­macht. mehr…

Wuss­ten Sie, dass …?

Teil 30: Brot und Spie­le

oder Das Ko­los­se­um da­mals und heute

Portrait Sabine BechtDas Ko­los­se­um in Rom kennt na­he­zu jeder. Genau so viele Kli­schees gibt es über das Bau­werk, in dem die le­gen­dä­ren Gla­dia­to­ren­kämp­fe statt­fan­den. Doch wie war das ei­gent­lich ganz genau? Wie ge­lang­ten wilde Tiere in die Arena? Wie viele Zu­schau­er fass­te das rie­si­ge Sta­di­on? War der Ein­tritt wirk­lich um­sonst – und was ist das Ko­los­se­um (ab­ge­se­hen von einer Se­hens­wür­dig­keit) heute? Sa­bi­ne Becht, Au­to­rin un­se­res Rom-Rei­se­füh­rers (9. Auf­la­ge 2017), hat genau hin­ge­schaut. mehr…

Wuss­ten Sie, dass …?

Teil 31: Oscar Wilde

oder Die Liebe in Zei­ten des Vik­to­ria­nis­mus

Portrait Ralph-Raymond BraunGlück­lich, Dandy und auch noch er­folg­reich zu sein, war zu viel für die vik­to­ria­ni­sche Ge­sell­schaft – zu­min­dest dann, wenn ein Ein­zel­ner diese Ei­gen­schaf­ten auf sich ver­ei­nig­te: Oscar Wilde. Sei­nem ko­me­ten­haf­ten Auf­stieg folg­te ein jäher Ab­sturz. Woran das lag? An Wil­des Ho­mo­se­xua­li­tät (der er ver­steckt-offen nach­ging), aber si­cher auch an Nei­dern, denn neben Skan­da­len hatte der Ver­fas­ser ent­lar­ven­der Sinn­sprü­che ein auf­fal­len­des Ta­lent für so­zi­al­kri­ti­sche Thea­ter­stü­cke. Ralph-Ray­mond Braun, Autor der 4. Auf­la­ge 2017 von »Du­blin MM-City«, ist dem Wir­ken und Leben von Oscar Wilde nach­ge­gan­gen. mehr…

Rei­se­füh­rer-Up­dates

Immer ak­tu­ell oder Das Leben nach Re­dak­ti­ons­schluss

Es ist, wie es ist: Auch nach Re­dak­ti­ons­schluss (der für einen Rei­se­füh­rer etwa drei Mo­na­te vor sei­ner Er­schei­nung ist) geht das Leben wei­ter. Wan­der­we­ge ver­än­dern sich, Re­stau­rants schlie­ßen und manch­mal ver­lan­gen sogar Mu­se­en das Dop­pel­te oder än­dern – ähn­lich an­stren­gend – ihre Öff­nungs­zei­ten. Des­halb gibt es un­se­re Rei­se­füh­rer-Up­dates. Darin schrei­ben un­se­re Au­to­rin­nen und Au­to­ren über Ent­wick­lun­gen, die un­vor­her­seh­bar sind. So haben Sie die Mög­lich­keit, vor Ihrer Reise auf dem letzt­gül­ti­gen Stand zu sein.

Face­book

Aus dem (Reise-)Näh­käst­chen ge­plau­dert

Logo FacebookFace­book – die einen hal­ten es für die größ­te Zeit­ver­schwen­dung seit Er­fin­dung des Wel­tWei­tenWör­ter­mee­res. Die an­de­ren für eine ein­fa­che Art, sich schnell über die Dinge schlau zu ma­chen, die einen in­ter­es­sie­ren. Denn na­tür­lich gibt man nur den­je­ni­gen Auf­trit­ten ein »Ge­fällt mir«, über deren Pro­duk­te man noch ein paar Hin­ter­grün­de mehr wis­sen möch­te. Darum geht’s auch auf un­se­rer Face­book-Seite: um rei­se­prak­ti­sche und un­ter­halt­sa­me Posts zu dem, was uns alle an­sta­chelt – das Un­ter­wegs­sein in all sei­nen Fa­cet­ten. mehr…

Ak­tu­ell

55 mmtra­vel® Apps von Flo­renz bis Lon­don

MMTravel Guide AppKeine Frage, wir freu­en uns sehr, wenn Sie mit un­se­ren ge­druck­ten Rei­se­füh­rern un­ter­wegs sind! Gleich­zei­tig wol­len wir die auf­wen­dig re­cher­chier­ten Tipps, die sub­jek­ti­ven Ein­schät­zun­gen, die un­ter­halt­sa­men Kur­zes­says und die Aus­flü­ge ab­seits der tou­ris­ti­schen Zen­tren ent­spannt in die Zu­kunft mit­neh­men. Des­halb gibt es un­se­re Reise-Apps. Wie funk­tio­nier­ten sie? Ein­fach die kos­ten­lo­se mmtra­vel® App her­un­ter­la­den und sich mit der je­wei­li­gen App ver­sor­gen: Von 4,99 € (»Flo­renz«) bis 9,99 € (»Lon­don«) ist vie­les mög­lich.