Reiseführer Marken

Sabine Becht

Reiseführer Marken
Die Mar­ken (Le Mar­che) ste­hen noch immer im Schat­ten der über­mäch­ti­gen To­sca­na. Zu Un­recht!
Die groß­ar­ti­ge Hü­gel­land­schaft jen­seits der end­lo­sen Sand­strän­de an der Adria­küs­te ist ein­zig­ar­tig. Au­ßer­dem zei­gen sich in die­ser öst­li­chen Re­gi­on des Stie­fels gran­dio­se Höh­len wie die be­rühm­ten Grot­ten von Fra­sas­si, die bis zu 2.500 Meter hohen Monti Si­bil­li­ni in be­ein­dru­cken­der Ge­birgs­welt oder Ur­bi­no, die per­fek­te Re­nais­sance­stadt. Auch Pesa­ro, Ma­ce­ra­ta und As­co­li Pi­ce­no, wo eine der schöns­ten ita­lie­ni­schen Piaz­zas be­hei­ma­tet ist, haben es tou­ris­tisch in sich.
Fazit: Kunst und Kul­tur fin­det man in den Mar­ken im Über­fluss, aber auch ku­li­na­ri­sche Hoch­ge­nüs­se und her­vor­ra­gen­de Weine, klei­ne Dör­fer in herr­li­cher Land­schaft und an der Küste die leb­haf­ten Zen­tren des ita­lie­ni­schen Ba­de­tou­ris­mus. Ab­ge­run­det wird das Rei­se­hand­buch von Sa­bi­ne Becht durch zahl­rei­che prak­ti­sche In­for­ma­tio­nen zu Über­nach­ten, Essen, Trin­ken und Shop­ping­mög­lich­kei­ten in der Re­gi­on.

Sabine Becht

Portrait Sabine BechtGe­bo­ren in Wies­ba­den, stu­dier­te in Bam­berg Ame­ri­ka­nis­tik und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft. Schon in ihren Se­mes­ter­fe­ri­en war sie für den Micha­el Mül­ler Ver­lag in Grie­chen­land un­ter­wegs, bevor sie 1997 mit »Tu­ne­si­en« ihren ers­ten ei­ge­nen Rei­se­füh­rer schrieb. Den gibt es zwar nicht mehr, dafür aber di­ver­se zu Ita­li­en (Rom, Pie­mont, Li­gu­ri­en, Elba etc.), zu den grie­chi­schen In­seln (Ke­fa­lo­nia & Itha­ka), zu Meck­len­burg-Vor­pom­mern und zu Ös­ter­reich.

Weitere Titel von Sabine Becht

Pressestimmen

»Auf 300 Sei­ten stellt der Mar­ken-Rei­se­füh­rer die fünf Pro­vin­zen der Re­gi­on an der Adria mit all ihren Se­hens­wür­dig­kei­ten vor – vom Sand­strand bis zur Sei­ten­gas­sen-Bar. […] Dabei wird alles ge­wür­digt, was bei Ita­li­en­rei­sen­den immer noch im Schat­ten von Siena und Flo­renz steht: Land­schaf­ten wie die Monti Si­bil­li­ni, Weine wie der Rosso Co­ne­ro oder mit­tel­al­ter­li­che Stadt­ju­we­len wie Ur­bi­no, Ma­ce­ra­ta oder As­co­li Pi­ce­no. […] Das Ganze run­det ein Ka­pi­tel über die Re­pu­blik San Ma­ri­no ab, die nicht nur als Shop­ping­pa­ra­dies einen Ab­ste­cher wert ist.« Der neue Tag, Fried­rich Pe­ter­hans
»Das Qua­li­täts­ni­veau der Gui­des ist wirk­lich über­zeu­gend – aus­ge­zeich­ne­te Stra­ßen­kar­te, ge­naue und mit einem Höchst­maß an Kor­rekt­heit an­ge­führ­te An­ga­ben (ein Ver­gleichs­füh­rer gab z. B. in einem Fall für ein Quar­tier eine an­de­re Te­le­fon­num­mer an, für ein Lokal einen an­de­ren Ru­he­tag – in bei­den Fäl­len be­hielt der hier vor­ge­stell­te Füh­rer recht).« www.text­ma­ker.at, Hel­muth Sant­ler
»Hand­lich und hilf­reich.« Geo Sai­son

Unterwegs mit Sabine Becht

Die Mar­ken kann­te ich lange Zeit nur von der Durch­rei­se Rich­tung Grie­chen­land, End­sta­ti­on Fähr­ha­fen An­co­na. Dabei ver­spricht schon der Blick von der Au­to­bahn Groß­ar­ti­ges: mehr…

Diese Titel könnten Sie auch interessieren

Reiseführer Umbrien

Reiseführer Umbrien

Marcus X. Schmid

280 Seiten + herausnehmbare Karte (1:300.000) · 6. Auflage 2016 · lieferbar

Buch: 17,90 EUR

Reiseführer Italien

Reiseführer Italien

Eberhard Fohrer

1152 Seiten · 6. Auflage 2011 · vergriffen, Neuauflage Anfang Januar 2018

Buch: 26,90 EUR