Spanischer Jakobsweg ― Pressestimmen

Pressestimmen

»Wer ausführliche Informationen auch zu den Städten und Sehenswürdigkeiten wünscht, kommt bei diesem Führer aus dem Müller-Verlag eher auf seine Kosten als bei dem Führer aus der Rother-Reihe. Das Karten- und Bildmaterial ist hervorragend, ebenso wie die gründliche Beschreibung der einzelnen Etappen, die durchschnittlich 22,5 km lang sind und damit schon auf den klassischen Wanderer abgestimmt sind.« Buchprofile/Medienprofile
»Wieder ein Buch über den Camino de Santiago? Ja. Aber ein so gutes, dass es ruhig Jahre vorher hätte erscheinen können. […] Der Autor hat soeben einen ganz und gar praktischen Reiseführer beim Verlag Michael Müller veröffentlicht. Aufgeteilt ist es in die klassischen 38 Etappen, alle angereichert mit konkreten Angaben zu Höhenmetern, Wanderdauer und Etappenlänge. « spanien-reisemagazin.de … das unabhängige Informationsportal, Tobias Büscher
»Mindestens alle zwei Jahre müsse er den Camino Francés unter seinen Füßen spüren, schreibt der Autor Dietmar Hoos in seiner 1. Auflage vom ›Spanischen Jakobsweg‹. Entsprechend gut kennt der Mann sich zwischen Saint-Jean-Pied-de-Port und Santiago de Compostela aus und kann künftigen Pilgern jede Menge nützlicher Tipps geben. ›Ohropax gegen das Schnarchen in den Herbergen nicht vergessen‹ ist einer dieser Hinweise.« Sonntag aktuell
»Hoos zieht es […] alle zwei Jahre auf den Camino, und so kennt sich der promovierte Biologe dort bestens aus.« DIE ZEIT
»Ein Wegführer auf der Höhe der Zeit.« unterwegs, Manfred Zentgraf
»Wanderführer haben es schwer. Sie müssen möglichst ausführlich sein, dürfen aber nicht viel wiegen. Dieser Spagat ist Dietmar Hoos gelungen. In 38 Etappen bringt er den Wanderer von Navarra bis zum Ziel in Santiago de Compostela.« Westfälische Nachrichten
»Der pilgererfahrene Autor stellt den Camino Francés in 38 Pilgeretappen vor. Jede Wanderung ist GPS-kartiert (Rubbelcode) mit Alternativrouten zum Download, enthält Weg-Zeit-Höhen-Diagramm und dazugehörige Etappenkarte hinten im Führer sowie Etappenübersicht mit Anforderungsstufen vorn und ausklappbare Übersichtskarte hinten. Der Pilgerführer ist komplett farbig illustriert, verschiedenfarbige Griffmarken am oberen Seitenrand mit Tourenkennziffer, Kartenhinweis, Entfernungskilometer ermöglichen ein schnelles Auffinden der Pilgertour. Gern empfohlen.« ekz.bibliotheksservice
»[W]as macht den Unterschied zu anderen Wanderführern aus? Jedes Buch beginnt mit einer Beschreibung der jeweiligen Wanderregion und Empfehlungen für den Standort. Zusätzlich gibt es eine Einführung in lokale Wettereigenschaften, Tier- und Pflanzenwelt sowie eine regionale Stein- und Felskunde. Am Ende der Bücher befindet sich eine Übersichtskarte der ganzen Region zum Ausklappen. Die Bücher enthalten nicht nur Standardrouten mit breiten Wegen, sondern auch anspruchsvolle Touren mit kurzen Klettereien. Auf eventuell notwendige Schwindelfreiheit und Kletterpassagen wird extra hingewiesen.« Deutscher Alpenverein
»Die Reihe ›MM-Wandern‹ wurde erst im vergangenen Jahr vielversprechend auf der ITB Berlin vorgestellt und umfasst mittlerweile 21 Titel. Die kompakten, praktischen Taschenbücher überzeugen durch eine sehr detaillierte, durchaus auch unterhaltsam formulierte Routenbeschreibung mit allen wichtigen Angaben wie Weglänge, Zeitaufwand, Höhenprofil, Einkehrtipps etc. Und ganz zeitgemäß stehen alle Touren als gpx-Datei zum Download für GPS-Navigationsgeräte zur Verfügung.« ITB BuchAwards 2010 – Beste Wanderführer-Reihe