Rei­se­füh­rer aus dem
Micha­el Mül­ler Ver­lag

So viel Hand­ge­päck muss sein.


MM-Ad­vents­ka­len­der 2017

der täg­li­che K(l)ick bis zum Hei­li­gen Abend

Was ge­hört in jedes Ur­laubs­ge­päck? Na­tür­lich Rei­se­füh­rer. Daher sind in (fast) jedem der 24 Kof­fer, Ta­schen und Rück­sä­cke: na­tür­lich Rei­se­füh­rer.
Aber damit nicht genug: In jedem Ge­päck­stück steckt ein zu­sätz­li­ches vor­ge­zo­ge­nes Weih­nachts­ge­schenk – zur Stei­ge­rung der Vor­freu­de auf Weih­nach­ten und die nächs­te Reise. Wir schen­ken Ihnen Ur­laubs­lek­tü­re, Ka­len­der, Koch­bü­cher, Sprach­kur­se, Spie­le, Filme… Spie­len Sie mit und las­sen Sie sich über­ra­schen! Täg­lich wer­den 3 Ge­win­ner ge­zo­gen.

  1. Zum MM-Ad­vents­ka­len­der

Logo vamos Eltern Kind ReisenDa­nach geht’s in die Ver­län­ge­rung mit der Son­der­aus­lo­sung. Ge­win­nen Sie mit vamos El­tern Kind Rei­sen ein ver­län­ger­tes Wo­che­nen­de für bis zu 4 Per­so­nen im frisch re­no­vier­ten Feu­er­stein Na­tu­re Fa­mi­ly Re­sort im Süd­ti­ro­ler Pf­lersch­tal!

Feuerstein Nature Family ResortDen pas­sen­den Rei­se­füh­rer Süd­ti­rol legen wir na­tür­lich dazu. Vor­aus­set­zung: Sie fin­den an min­des­tens drei Tagen die rich­ti­ge Ant­wort. Je öfter Sie mit­spie­len, desto höher sind Ihre Ge­winn­chan­cen.

  1. Feu­er­stein Na­tu­re Fa­mi­ly Re­sort

Üb­ri­gens: Üb­ri­gens: Auf un­se­rer Face­book­sei­te stel­len wir nicht nur jeden Mor­gen den ak­tu­el­len Weih­nachts­kof­fer vor, wir ver­kün­den dort auch immer mon­tags die Ge­win­ner der ver­gan­ge­nen Woche.

  1. www.face­book.com/mi­cha­el­mu­el­ler­ver­lag

Cha­ri­ty-Ka­len­der

Stadt­an­sich­ten 2018

Ein Ka­len­der für einen guten Zweck
mit den Le­se­rin­nen und Le­sern des Micha­el Mül­ler Ver­lags

Charity-Kalender - Stadtansichten 2018Im Früh­ling und Som­mer haben wir Sie darum ge­be­ten, ihre Fo­to­ar­chi­ve zu durch­fors­ten, um uns »Stadt­an­sich­ten« zu schi­cken: gut ein­ge­fan­ge­ne Mo­men­te, die eine Me­tro­po­le aus­ma­chen. Mehr als 250 Bil­der un­se­rer Le­se­rin­nen und Leser haben uns er­reicht. Für zwölf Schnapp­schüs­se muss­ten wir uns ent­schei­den; keine leich­te Auf­ga­be. Die Ka­len­der­blät­ter sind – wir konn­ten nicht an­ders – von rei­se­prak­ti­schen Tipps flan­kiert, der Erlös kommt dem Kin­der- und Ju­gend­fonds der Er­lan­ger Le­bens­hil­fe zu­gu­te. Um mög­lichst viele Ein­nah­men für den guten Zweck zu er­zie­len, kann man »Stadt­an­sich­ten 2018« aus­schließ­lich über un­se­ren Shop und in ei­ni­gen Ge­schäf­ten in un­se­rer Hei­mat­stadt Er­lan­gen be­zie­hen! mehr…
Latium mit Rom Reiseführer

Ak­tu­ell

13 neue Rei­se­füh­rer im Ja­nu­ar

Wenn Sie mögen, sen­den wir Ihnen, so­bald die Rei­se­füh­rer lie­fer­bar sind, eine Mail zur Er­in­ne­rung. Drü­cken Sie dafür auf den But­ton »Buch re­ser­vie­ren«. Die­ser Ser­vice ist kom­plett kos­ten­los und ver­pflich­tet Sie nicht (!) zum Kauf.

1 Erst­auf­la­ge


12 Neu­auf­la­gen

Sa­ti­re

Sa­ti­ri­sches Hand­ge­päck Live:
Noch 1 Be­ne­fiz­ver­an­stal­tung mit Bernd Re­gen­au­er

Nürnberg – Satirisches HandgepäckSelbst wenn sie noch so gut ge­macht und ge­schrie­ben sind: Aus Rei­se­füh­rern lässt sich nur schwer­lich vor­le­sen. An­ders bei un­se­ren sa­ti­ri­schen Rei­se­be­glei­tern. Un­se­re letz­te Ver­an­stal­tung be­strei­tet Bernd Re­gen­au­er am 28. De­zem­ber: eine ka­ba­ret­tis­ti­sche Le­sung aus »Nürn­berg – Sa­ti­ri­sches Hand­ge­päck« für einen guten Zweck. Die Ein­nah­men gehen kom­plett an die Erst­kläss­ler in Lauf. Ti­ckets fürs Dehn­ber­ger Hof­thea­ter be­kommt man für 10 € (freie Platz­wahl!).

Ak­tu­ell

70 neue Reise- und Wan­der­füh­rer

Michael Müller VerlagDas 38. Jahr des Micha­el Mül­ler Ver­lags hat es in sich. Mehr als 70 in­di­vi­du­el­le Rei­se­füh­rer wer­den wir 2017 neu und punkt­ge­nau ak­tua­li­siert her­aus­brin­gen. Dabei gilt, was uns seit jeher wich­tig ist: Wir ver­öf­fent­li­chen un­se­re Rei­se­füh­rer nach wie vor ge­druckt. Wir wol­len Ihnen von Tipps er­zäh­len, die nicht so ein­fach zu re­cher­chie­ren sind (weil sie z. B. ab­seits der gän­gi­gen Zen­tren lie­gen). Und wir be­hal­ten uns vor, auch zu wer­ten. Warum das so ist? Weil wir uns un­se­ren Le­sern ver­pflich­tet füh­len, Ihnen, die mit uns un­ter­wegs sind.

Neue Rei­se­füh­rer in 2017/2018


Ak­tua­li­sier­te Rei­se­füh­rer in 2017

Wuss­ten Sie, dass …?

Teil 37: Neue Er­werbs­zwei­ge statt neue Har­pu­nen

oder Wie aus Wal­fän­gern Wal­schüt­zer wur­den

Portrait Irene BörjesJapan, Nor­we­gen und Is­land ma­chen es: Wale fan­gen – ob­wohl die Tiere vom Auss­ter­ben be­droht sind … Wie aus eins­ti­gen Wal­fän­gern Wal­schüt­zer wer­den kön­nen, lässt sich gut auf Ma­dei­ra nach­ver­fol­gen. Seit 1986 ist die Küste von Ca­niçal Teil eines Na­tio­nal­parks für Mee­res­säu­ge­tie­re. Irene Bör­jes, Au­to­rin von »Ma­dei­ra« (7. Auf­la­ge 2018), hat sich die Wal­fang­his­to­rie und ihre Ge­gen­wart ge­nau­er an­ge­se­hen. mehr…

In­ter­view

»Man sitzt nicht immer auf ge­pack­ten Kof­fern.«

Ein Por­trät des Micha­el Mül­ler Ver­lags im BR

Logo BRRei­se­tipps? Fehl­an­zei­ge! Zu­min­dest 1979 war das noch so, wenn man die Buch­hand­lun­gen nach Rei­se­füh­rern durch­stö­ber­te. So muss­ten es – um die neuen In­di­vi­du­al­füh­rer be­zahl­bar zu hal­ten – ge­tusch­te Kar­ten, eine Schreib­ma­schi­nen­ty­po­gra­fie und ein Kle­be­lay­out wie bei Schü­ler­zeit­schrif­ten sein. Was sich zwi­schen­zeit­lich alles ver­än­dert hat und wer wis­sen mag, wie es bei uns im Büro aus­sieht (nein, man wird keine Ther­mo-Un­ter­wä­sche und schnell aus­ge­brei­te­te Schlaf­sä­cke fin­den, die haben wir vor­her ver­steckt …), kann einen Blick hin­ein­wa­gen: in den klei­nen, fei­nen Film des BR über uns. mehr…

Wuss­ten Sie, dass …?

Teil 38: Nur jeder Zehn­te kam zu­rück

oder Eine fran­zö­si­sche Aus­wan­de­rungs­wel­le nach Me­xi­ko

Portrait Ralf NestmeyerDer Traum vom schnel­len Glück (der auch Geld hei­ßen kann) ist so alt wie die Mensch­heit selbst. War es einst der Gold­rausch, der un­zäh­li­ge Glücks­rit­ter nach Bra­si­li­en und Ame­ri­ka trieb, fan­den ei­ni­ge Be­woh­ner aus dem fran­zö­si­schen Ubaye-Tal eine ganz an­de­re Ein­nah­me­quel­le – in Me­xi­ko. Wie es so ist, mit dem schnel­len Glück: Es kann ge­nau­so rasch wie­der zer­bre­chen. Ralf Nest­mey­er, Ver­fas­ser von 13 Micha­el-Mül­ler-Bü­chern, über eine Aus­wan­de­rungs­wel­le in der Haute-Pro­vence. mehr…
So viel Handgepäck muss sein.

In­ter­view

»Das ge­druck­te Me­di­um wird Markt­an­tei­le ver­lie­ren.«

Ein Por­trät mit Micha­el Mül­ler im Frän­ki­schen Tag

Logo Fränkischer TagVor knapp 40 Jah­ren hat Micha­el Mül­ler sei­nen ers­ten Rei­se­füh­rer tram­pend und bus­fah­ren­der­wei­se ver­fasst. Heute sind es die di­gi­ta­len Rei­se­füh­rer, die es ihm an­ge­tan haben. Wie die Tech­nik hin­ter den mmtra­vel-Apps funk­tio­niert und wie man 8.000 Se­hens­wür­dig­kei­ten glie­dert, dar­über spricht der Ver­lags­grün­der mit Irm­traud Fenn-Nebel im Frän­ki­schen Tag. mehr…

Wuss­ten Sie, dass …?

Teil 35: Mi­gran­ten er­wünscht!

oder Eine Auf­zucht­sta­ti­on für Mee­res­schild­krö­ten

Portrait Thilo ScheuEin span­nen­des Pro­jekt star­te­te 2006 auf Fu­er­teven­tura. Es ging um die Auf­zucht, den Er­halt und die Aus­wil­de­rung von Mee­res­schild­krö­ten. Dafür ver­gru­ben wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter 4.000 kap­ver­di­sche Schild­kro­ten­ei­er an der West­küs­te von Fu­er­teven­tura. Wie man sich als Rei­sen­der ver­hal­ten soll, wenn man einem die­ser sel­te­nen Tiere be­geg­net, ver­rät Thilo Scheu, Autor un­se­res neuen Rei­se­füh­rers zur zweit­größ­ten Ka­na­ren­in­sel. mehr…

In­ter­view

»Lis­sa­bon ist ein sanf­tes Cha­mä­le­on.«

Ein Ge­spräch mit Lis­sa­bon-Autor Jo­han­nes Beck im WDR

Logo WDR 5In der Schnell­le­big­keit der Zeit ist Lis­sa­bon »keine Stadt, in der man nahe dran ist, einen Herz­in­farkt zu be­kom­men«. So Jo­han­nes Beck, der zu Be­ginn der 90er sei­nen Zi­vil­dienst in die­ser wand­lungs­fä­hi­gen See­fah­rer­stadt ge­macht hat – und seit­her nicht mehr los­kommt: von sei­ner zwei­ten Hei­mat. Was man dort er­lebt und wie sich die Stadt ver­än­dert, ver­rät Beck im Ra­dio­ma­ga­zin »Mit Neu­gier un­ter­wegs« im WDR. mehr…

Best­sel­ler

Von Sar­di­ni­en bis zur Bre­ta­gne

Die Top Ten aus dem Micha­el Mül­ler Ver­lag

Reiseführer SardinienGera­de haben wir sie neu er­mit­telt: die Top Ten un­se­rer Rei­se­füh­rer. Dabei freu­en wir uns, dass viele Klas­si­ker, aber auch drei Ci­ty­gui­des auf den ers­ten zehn Plät­zen ge­lan­det sind. Da­ne­ben zeigt eine sol­che Liste immer eines: die der­zei­ti­gen Rei­se­trends, wenn man in­di­vi­du­ell in Eu­ro­pa un­ter­wegs ist.

Top Ten

Wuss­ten Sie, dass …?

Teil 36: Die »Schein-Hei­li­gen« von St. Ma­ri­en

oder Lothar Mals­kats ge­nia­le Kunst­fäl­sche­rei

Portrait Matthias KrönerDass Kunst immer sub­jek­tiv wahr­ge­nom­men wird, ist eine ab­ge­dro­sche­ne Wahr­heit. Wie weit diese All­tags­er­kennt­nis gehen kann, hat sich in den 50er-Jah­ren der Bun­des­re­pu­blik ge­zeigt, aus­ge­rech­net in Lü­beck. Die Zu­ta­ten lau­ten: ein ab­ge­half­ter­ter Maler, ein be­trü­ge­ri­scher Re­stau­ra­tor und eine Kir­chen­lei­tung, die nicht allzu genau hin­ge­se­hen hat. Mat­thi­as Krö­ner, Autor von Lü­beck MM-City (4. Auf­la­ge 2018), weiß mehr. mehr…

Top Ten

Teil 24: Ham­burg

oder Die heim­li­che Haupt­stadt an der Elbe

Hamburg ReiseführerSpä­tes­tens seit der Er­öff­nung der Elb­phil­har­mo­nie und dem schwie­ri­gen G20-Gip­fel hat sich Ham­burg in die To­plis­te der eu­ro­päi­schen Städ­te­zie­le ein­ge­tra­gen. Selbst der SPIEGEL ti­tel­te »Haupt­stadt Ham­burg«, die New York Times lis­tet die Elb­me­tro­po­le gar an Platz 10 ihrer »52 Pla­ces to Go in 2017«. Doch was soll man sich an­se­hen, wenn man dort ist? Mat­thi­as Krö­ner hat einen be­lieb­ten Rei­se­füh­rer über die Stadt ge­schrie­ben – und ver­rät in der Ok­to­ber-Aus­ga­be un­se­res News­let­ters seine Top Ten. mehr…

In­ter­view

»Die Reise am Lap­top pla­nen.«

Ein Ge­spräch mit Micha­el Mül­ler zu den neuen Web-Apps

Web-AppDas war uns schon immer wich­tig: Rei­se­füh­rer zu schrei­ben, die mehr bie­ten als an­de­re – mehr Hin­ter­grün­de, mehr un­ge­wöhn­li­che Tipps, mehr Un­ter­neh­mun­gen ab­seits der Kli­schee­pa­ra­den. Dazu ge­hö­ren auch die Vor­tei­le der neuen Me­di­en. Des­halb gibt es un­se­re Web-Apps. Eine Web-App – was ist das ei­gent­lich? 5 Fra­gen und 5 Ant­wor­ten zum Thema. mehr…

Blog

8 Dinge, die ich in Aus­tra­li­en lern­te

Ein wit­zi­ger Ar­ti­kel un­se­rer stu­den­ti­schen Mit­ar­bei­te­rin Ani­que Hoff­mann

Australien ReiseführerAus­tra­li­en – ein an­de­rer Kon­ti­nent, eine an­de­re Welt! Un­se­re Werk­stu­den­tin Ani­que Hoff­mann hat einen Trip nach Down Under un­ter­nom­men – und hin­ter­her Ei­ni­ges zu er­zäh­len ge­habt: über Rehe, die plötz­lich da­von­hüp­fen, von sau­be­ren Grill­plät­zen in Parks, zu un­fass­bar gut schme­cken­den Mini-Ba­na­nen und über Plas­tik, Spiel­wü­ti­ge und sogar Aldi. Aber, was ver­ra­ten wir da?! Lesen Sie ein­fach selbst … mehr…

Üb­ri­gens: Der Rei­se­füh­rer zu Aus­tra­li­en stammt von Armin Tima, der keine klei­nen Rei­se­zie­le be­ackert. Neben Nor­we­gen soll­te es die­ser Kon­ti­nent am an­de­ren Ende der Welt sein.

Ak­tu­ell

Ge­wichts­er­spar­nis und nied­ri­ger Preis
158 E-Books aus dem Micha­el Mül­ler Ver­lag

Reiseführer E-BooksGe­druck­te Rei­se­füh­rer sind etwas ganz und gar Prak­ti­sches. Sand oder Ruck­sack­staub stört sie wenig. Sie wer­den so gut wie nie ge­stoh­len. Und manch­mal ist Blät­tern ein­fach das bes­se­re Brow­sen. Trotz­dem gibt es sie: un­se­re E-Books, die ih­rer­seits klare Vor­tei­le ken­nen – die Ge­wichts­er­spar­nis und den nied­ri­gen Preis! Von den 220 MM-Ti­teln gibt es in­zwi­schen 158 platz­spa­ren­de elek­tro­ni­sche Aus­ga­ben. Damit die Kar­ten­dar­stel­lun­gen nicht ver­är­gern (das liegt nicht an uns, son­dern an der Hard­ware!), bie­ten wir Ihnen sämt­li­che Kar­ten als kos­ten­lo­se PDF-Da­tei­en zum Her­un­ter­la­den und Aus­dru­cken an.

Rei­se­füh­rer-Up­dates

Immer ak­tu­ell oder Das Leben nach Re­dak­ti­ons­schluss

Es ist, wie es ist: Auch nach Re­dak­ti­ons­schluss (der für einen Rei­se­füh­rer etwa drei Mo­na­te vor sei­ner Er­schei­nung ist) geht das Leben wei­ter. Wan­der­we­ge ver­än­dern sich, Re­stau­rants schlie­ßen und manch­mal ver­lan­gen sogar Mu­se­en das Dop­pel­te oder än­dern – ähn­lich an­stren­gend – ihre Öff­nungs­zei­ten. Des­halb gibt es un­se­re Rei­se­füh­rer-Up­dates. Darin schrei­ben un­se­re Au­to­rin­nen und Au­to­ren über Ent­wick­lun­gen, die un­vor­her­seh­bar sind. So haben Sie die Mög­lich­keit, vor Ihrer Reise auf dem letzt­gül­ti­gen Stand zu sein.

Face­book

Aus dem (Reise-)Näh­käst­chen ge­plau­dert

Logo FacebookFace­book – die einen hal­ten es für die größ­te Zeit­ver­schwen­dung seit Er­fin­dung des Wel­tWei­tenWör­ter­mee­res. Die an­de­ren für eine ein­fa­che Art, sich schnell über die Dinge schlau zu ma­chen, die einen in­ter­es­sie­ren. Denn na­tür­lich gibt man nur den­je­ni­gen Auf­trit­ten ein »Ge­fällt mir«, über deren Pro­duk­te man noch ein paar Hin­ter­grün­de mehr wis­sen möch­te. Darum geht’s auch auf un­se­rer Face­book-Seite: um rei­se­prak­ti­sche und un­ter­halt­sa­me Posts zu dem, was uns alle an­sta­chelt – das Un­ter­wegs­sein in all sei­nen Fa­cet­ten. mehr…

Ak­tu­ell

55 mmtra­vel® Apps von Flo­renz bis Lon­don

MMTravel Guide AppKeine Frage, wir freu­en uns sehr, wenn Sie mit un­se­ren ge­druck­ten Rei­se­füh­rern un­ter­wegs sind! Gleich­zei­tig wol­len wir die auf­wen­dig re­cher­chier­ten Tipps, die sub­jek­ti­ven Ein­schät­zun­gen, die un­ter­halt­sa­men Kur­zes­says und die Aus­flü­ge ab­seits der tou­ris­ti­schen Zen­tren ent­spannt in die Zu­kunft mit­neh­men. Des­halb gibt es un­se­re Reise-Apps. Wie funk­tio­nier­ten sie? Ein­fach die kos­ten­lo­se mmtra­vel® App her­un­ter­la­den und sich mit der je­wei­li­gen App ver­sor­gen: Von 4,99 € (»Flo­renz«) bis 9,99 € (»Lon­don«) ist vie­les mög­lich.