Wanderführer Elsass Michael Müller Verlag

Elsass Wandern ― Reisenews

22. Juni 2021

10 topaktuelle City-Apps

In verlagseigener Sache:

Die neuen Städteführer sind schon erschienen! Nun gibt es sie auch als Apps: die 2016er-Ausgaben von Amsterdam, Berlin, Dresden, Hamburg, Kopenhagen, Lissabon, München, Nürnberg, Rom und Venedig. Dabei gilt: Alles, was Sie an unseren Reiseführern mögen, finden Sie auch in den Apps. Damit es übersichtlich bleibt, existiert eine gute Suchfunktion und die Möglichkeit, schnell zwischen den Texten und Karten hin- und herzuwechseln. Und wer sich Vorschläge machen lassen mag, benutzt einfach unsere CityLive-Funktion! Was das ist? Lassen Sie sich überraschen!
Darüber hinaus bieten wir natürlich auch eine Menge Wander-Apps zu unseren Büchern an.

http://www.michael-mueller-verlag.de/de/reisefuehrer_app/index.html
26. Dezember 2017

Club Vosgien Webseite leider nur teilweise auf Deutsch

Leider ist die Webseite des Vogesenclubs mit seinem umfangreichen Programm nur unzureichend, stellenweise und nicht vollständig auf Deutsch übersetzt. Wer Französisch spricht, bekommt dagegen alle wertvollen Informationen zum Thema Wandern im Elsass.

www.club-vosgien.eu
26. Dezember 2017

Die drei Kapellen Wanderung in Marlenheim

15 Kilometer und 4 Stunden lange Wanderung bei Marlenheim.

www.france-voyage.com/frankreich-spaziergange/drei-kapellen-66.htm
26. Dezember 2017

Wandertour Eguisheim - Hagueneck Schloss - Wettolsheim

Die etwa dreistündige Tour führt durch Weinberge und den Wald. Ein Höhepunkt ist die Ruine der Burg Hagueneck.

https://www.france-voyage.com/frankreich-spaziergange/alsace-territoire.htm
26. Dezember 2017

Straßburg fünftschönster Weihnachtsmarkt Europas

https://www.europeanbestdestinations.com/christmas-markets/
26. Dezember 2017

Schlemmerrundgang im Weinkeller von Beblenheim

Am 29.12.2017

Kommertierte Besichtigung des Weinkellers mit Verkostung von 5 elssäsichen Weinen, in 5 verschiedene Plätze, mit 5 unterschiedlichen Begleitungen vorgeschlagen. Reservierung bis spätestens 48 Stunden im Voraus.

www.cave-beblenheim.com
26. Dezember 2017

"Der Verzauberte Wald" in Altkirch

Bis 7. Januar 2018

Zauber-und feenhafte Atmosphäre rund um und in rekonstruierten Teichen und Wäldern unter freiem Himmel mitten im Stadtzentrum. Ungefähr 200 Gestalten und Tiere in 30 illustrierten Märchen wurden hier inszeniert.
26. Dezember 2017

Ausflugstipp Château de Fleckenstein

Ausflugstipp Staufenburg Fleckenstein in den Nordvogesen.

03 88 94 28 52
www.fleckenstein.fr
26. Dezember 2017

Erbe der Krummen Elsass in Diemeringen

Diese Route, mit einem blauen Ring des Club Vosgien ausgeschildert, führt durch die Gemeinden und Diemeringen Lorentzen. Es bietet auch eine Verbindung mit anderen Vogesenclub Routen (roter Ring und blaues Dreieck - Richtung Mackwiller / Thal Drulingen / Berg).

www.france-voyage.com/frankreich-spaziergange/erbe-krummen-elsass-282.htm
26. Dezember 2017

Colmar zweitbester Weihnachtsmarkt Europas

Colmar wurde zum zweitbesten Weihnachtsmarkt Europas gewählt.

https://www.europeanbestdestinations.com/christmas-markets/
26. Dezember 2017

Veranstaltungskalender Weihnachten in Obernai

Hier zum Herunterladen als pdf:

www.tourisme-obernai.fr/dynamic/pdf/calendrier_animation/calendrier_noel_jpeg.pdf
26. Dezember 2017

Fackelzug am Schauenberg in Pfaffenheim

28.12.2017
Kapelle N.-D. du Schauenberg
68250 Pfaffenheim
26. Dezember 2017

Ausstellung Haguenau: Luftballons in Feststimmung

Die Trappe à Ballons von Haguenau feiert ihr 10jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass werden im Ancien Tribunal die Ausstellung präsentiert:

"Luftballons in Feststimmung"

Bis 6. Januar
Dienstag bis Sonntag, 14-19 Uhr
Ancien Tribunal – Place de la République
Eintritt frei - Tel. +33 3 88 73 30 41
Haguenau
26. Dezember 2017

Weine und Weihnachtsleckereien

Im Weinbergkeller, der in den 1950er Jahren umgebaut wurde, können Sie die Weine des Anwesens mit lokalen Spezialitäten probieren.

www.freyburger.fr
26. Dezember 2017

"Krakauer Weihnachtskrippen" in Haguenau

Die Ausstellung "Krakauer Weihnachtskrippen" präsentiert etwa 40 originelle Krippen aus der Kollektion von Paul Chaland, dem ehemaligen Chefredakteur von Paris Match, einem leidenschaftlichen Sammler.

Bis 6. Januar
14-19 Uhr, Dienstag bis Sonntag, außer am 24., 25., 30. und 31. Dezember und 1. Januar

Espace Saint Martin, Place d’Armes, Haguenau
26. Dezember 2017

Weihnachtswanderschauspiel Obernai

Schauspiel Vorstellung "Mystères des Nuits Sacrées" (Geheimnis der Heilige Nächte). , Lassen Sie sich zwischen Legenden und Tradition von der Weihnachtsstimmung verzaubern.

www.tourisme-obernai.fr
26. Dezember 2017

Ausstellung: Ausnahmestücke (FREMAA)

Handwerker (Keramiker, Illuminatoren, Möbelbauer, Glasmacher ...) des Regionalverband des Handwerks Alsace (FREMAA) präsentieren ihre außergewöhnlichen Stücke.

www.fremaa.com/fr/bienvenue.html
26. Dezember 2017

Ausstellung : Bartholdi, portrait intime du sculpteur

www.musee-bartholdi.fr
26. Dezember 2017

Spesbourg und Haut- Andlau Schlösser

https://www.france-voyage.com/frankreich-spaziergange/spesbourg-haut-andlau-schlosser-14.htm
26. Dezember 2017

Espiègles Trail in Mittelbergheim

6 Kilometer, 1:30h langer ganzjähriger Wanderweg.

www.france-voyage.com/frankreich-spaziergange/espiegles-trail-6.htm
26. Dezember 2017

Gastronomie und Handwerk Weihnachtsmarkt

Bis 5. Januar 2018

www.tourisme-obernai.fr
26. Dezember 2017

Cave de Noël : Glühweinworkshop

Entdecken Sie die Geheimnisse des guten Glühweins. Anschließend können Sie sich an Ihre eigene Produktion machen.

www.cattin.fr
26. Dezember 2017

Weihnachtseisbahn: Schneesturm in Colmar

Schneesturm auf der Eisbahn in Colmar.

http://www.patinoirecolmar.fr/
26. Dezember 2017

Weihnachten im Écomusée d'Alsace

Authentische und kreative Adventszeit im Écomusée d'Alsace.

www.ecomusee.alsace/
26. Dezember 2017

Pfad der Weihnachtskrippen der Noëlies

Das Projekt "Haguenau, Wiege der Weihnachtskrippen im Elsass" ist Teil der Programmgestaltung des Pfads der Weihnachtskrippen.
Von Generation zu Generation liebevoll bewahrt, ist der Pfad ein wertvolles Zeugnis des elsässischen Kulturerbes der Weihnachtskrippen in ihrem Schmuckkästchen – Kirchen, Kapellen, öffentliche Plätze, Privathöfe und -scheunen… an mehr als 40 Standorten vom Norden bis zum Süden des Elsass.

Veranstaltungsplan und Detail der 42 Standorte der Weihnachtskrippen des Pfands unter www.noelies.com
26. Dezember 2017

Internationale Hundschlittenfahrt am Lac Blanc

Station du Lac Blanc- Col du Calvaire
Lac Blanc 1200
68370 Station du Lac Blanc

13/01/2018 bis 14/01/2018
www.lac-blanc.com
www.chiens-de-traineau.com
26. Dezember 2017

Elsässer Frühling in Obernai

Frühlingsdekorationen, Ausflüge in die Natur, Beschtigungen von Bäckereien und Konditoreien, Wellnessangebote, Konzerte und Vorträge, Ostermarkt.

18. März bis 6. Mai 2018
www.tourisme-obernai.fr
26. Dezember 2017

Träume & Vorweihnachtsabende

Wanderschauspiel und Erzählungen von "Träume & Vorweihnachtsabende", Abende voller seltsamer und faszinierender Erscheinungen im Freilichtmuseum Elsass.

www.ecomusee.alsace
26. Dezember 2017

Ruine Loewenstein – Hohenbourg Runde von Lembach

Mittelschwere Wanderung, Gehzeit für die 10 Kilometer etwa 3 Stunden.

https://www.komoot.de/smarttour/365514
17. Dezember 2017

Weihnachtsmarkt Colmar

Laut DB gehört der Weihnachtsmarkt in Colmar zu einem der schönsten in Europa.

https://inside.bahn.de/schoenste-weihnachtsmaerkte/?dbkanal_009=L01_S01_D001_KNL0001_J2017M12T14-001_197350405318-ID12_SM_LZ01#14
09. Dezember 2017

Bahnangebote der SNCF nach Frankreich

Ab 39 Euro von München, Frankfurt und Stuttgart nach Straßburg und Frankreich.
09. Dezember 2017

Camping mit Baby

Was ändert sich eigentlich beim Reisen mit Baby? Eine ganze Menge!

https://www.eurocampings.de/blog/listing/5-dinge-die-sich-am-reisen-mit-baby-ploetzlich-aendern/?aff=8773&utm_source=2017212_EC_NB_DE&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter_ec_de
09. Dezember 2017

Neue Umweltplakette für Autos im Elsass

Seit Ende Oktober dürfen bei anhaltend hoher Feinstaub- und Stickstoffbelastung nur noch Autos mit einer Crit'Air-Vignette in die "Zone de protection de l'air" von Straßburg hineinfahren. Die Regelung gilt auch für die A35 von und nach Mulhouse/Basel sowie die A4 nach Metz. Fahrer ohne Plakette zahlen ein Bußgeld von 35 bis 375 Euro. Die Plakette kann man für 3,70 Euro plus Versand beim französischen Umwektministerium bestellen.
09. Dezember 2017

Der öffentliche Nahverkehr im Internet

Im Elsass ist das Netz der Nahverkehrszüge TER so gut ausgebaut, dass man die Region auch ohne Auto erkunden kann. Die Internetseite der elsässischen Verkehrsbehörden ermöglicht es, sich von zu Hause aus oder von unterwegs online über die schnellsten Verbindungen mit Zug, Bus und Straßenbahn zu informieren. Der Service deckt sämtliche Fahrstrecken und Netze ab. Informationen zu Tarifen und Tickets sowie Verkaufsstellen lassen sich leicht finden. Die Seite existiert in Deutsch, Englisch und Französisch.

www.vialsace.eu
09. Dezember 2017

Colmar singt Weihnachten

Die Stimme wird in dem Zyklus "Colmar singt Weihnachten", vorgeschlagen von dem Konservatorium von Colmar, mit der Unterstützung der Stadt Colmar, ausgezeichnet.

Die Treue des Publikums und die Qualität der Konzerten, alle kostenslos, machen von "Colmar singt Weihnachtenl" einen Termin nicht mehr wegzudenken, um das Ende des Jahres in Musik zu feiern!

Am 2. Dezember

https://www.conservatoire-colmar.fr/
09. Dezember 2017

Weihnachtseisbahn auf Place Rapp in Colmar

Die 800m² große Eisfläche auf dem Rapp Platz, lädt Sie zum Schlittschuhlaufen ein und an den zahlreichen Veranstaltungen in der Weihnachtszeit teilzunehmen.

http://www.patinoirecolmar.fr/
09. Dezember 2017

Colmar eine der 10 schönsten Städte Europas

Colmar ist eine der zehn schönsten Städte Europas. Zu diesem Ergebnis kam das Reise-, Natur- und Wissensfachmagazin Geo.

https://www.geo.de/reisen/top-ten/15904-bstr-die-zehn-schoensten-kleinstaedte-europa#219436-img-frankreich-colmar
09. Dezember 2017

SNCF Gewinnspiel für Bahntickets

Ob Strasbourg, Elsass oder gleich Spanien und Großbritannien. Beim SNCF Spiel kann man 2 Tickets gewinnen.

https://de.voyages-sncf.com/de/ouiarehappy?ectrans=1&prex=EML_DE_DE_20171114_ny_in_europe_dede_-875198734&pid=fa9f4f56b44d7722e099add9d377356c1813f8c4
09. Dezember 2017

Neues Museum in Colmar

Village de Hansi

Gegenüber dem Maison des Têtes (Rue des Têtes) wurde 2015 durch die Firma Fortwenger das Village de Hansi eröffnet, ein sehenswertes Museum mit Boutique und Café, in dem man einen guten Einblick in Hansis vielfältiges künstlerisches Schaffen erhält.
Di-Sa 10-18 Uhr, So und Mo erst ab 12 Uhr, Eintritt 5 €, Kinder (5-13 J.) 3 €.
09. Dezember 2017

Angeln im Elsass

Der französische Tourismusverband hat einen informativen Artikel zum Angeln im Elsass zusammengestellt.

http://de.france.fr/de/sehenswert/angeln-im-elsass
27. November 2017

Geht AKW Fessenheim doch schon 2018 vom Netz?

Großes Hickhack um den Atom-Dino: Das Aus für das Akw Fessenheim im nächsten Jahr scheint plötzlich doch möglich.

https://www.badische-zeitung.de/elsass-x2x/wird-das-akw-fessenheim-doch-schon-2018-abgeschaltet--144890123.html
27. November 2017

Umweltplakette für das Elsass

Das Elsass hat zum 1. November eine Umweltplakette eingeführt. Sie betrifft Autos, Motorräder und Wohnmobile im Großraum Straßburg.

https://www.swr.de/swraktuell/bw/suedbaden/umweltplakette-im-elsass/-/id=1552/did=20545810/nid=1552/10evn1o/index.html
27. November 2017

TSS baut Elsass-Programm weiter aus

Der Paketreiseveranstalter Touren Service Schweda baut sein Elsass-Programm weiter aus und gibt den neuen Sonderkatalog "Grand Est 2018" heraus.

https://www.omnibusrevue.de/tss-baut-elsass-programm-weiter-aus-2027408.html
27. November 2017

Neue Landpartie Reisekataloge 2018 jetzt mit Elsass

Im neuen Radreise-Katalog ist jetzt auch das Elsass mit der Elsässer Weinstraße und Sternradeln im Elsass vertreten.

https://www.dielandpartie.de/individuell.html

Weitere Infos und Buchungen: www.dielandpartie.de
27. November 2017

Zu Weihnachten ist es im Elsass am schönsten

https://www.easyvoyage.de/aktuell/weihnachtsmaerkte-im-elsass-78718
27. November 2017

Die Elsässer Schokoladenstrasse

Die "Route du Chocolat" vereint 40 Stationen zwischen Retzwiller, Colmar, Straßburg und Bad Bergzabern. Die Route, 2007 gegründet, vereint große Fabriken und kleine Familienbetriebe sowie auch das Schokoladenmuseum "Les Secrets du Chocolat" in Geipolsheim bei Straßburg.

http://www.musee-du-chocolat.com/route-chocolat/route.php
27. November 2017

Erstes Elsässer Bauernmuseum wird 2018 45

Das Bauernmuseum von Oltingue im Sundgau feiert 2018 seinen 45. Geburtstag.

http://www.badische-zeitung.de/elsass-x2x/erstes-elaesser-bauernmuseum-feiert-20168-sein-45-jaehriges-bestehen--145553126.html
27. November 2017

1. Deutsch-französisches Museum zum 1. Weltkrieg

Auf dem Hartmannswillerkopf in den Vogesen weihten Steinmeyer und Macron das 1. Deutsch-französische Museum zum 1. Weltkrieg ein.

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/steinmeier-macron-gedenken-elsass-weltkrieg-100.html
27. November 2017

Kampfansage an Airbnb im Elsass

Während der Tourismus im Elsass boomt, kommt bei der Hotelbranche nicht viel an.

https://www.bo.de/wirtschaft/wirtschaft-regional/kampfansage-airbnb-im-elsass
27. November 2017

Colmars 5 Weihnachtsmärkte

Einen lesenswerten und informativen Überblick finden Sie hier:

http://www.badische-zeitung.de/elsass-x2x/aller-guten-dinge-sind-fuenf-x3x--145491197.html
27. November 2017

Wasserfehde Wissembourg am 3. Advent

https://www.domradio.de/radio/sendungen/reisen/was-man-bei-der-reiseplanung-fuer-die-adventszeit-beachten-sollte
20. November 2017

Riesenbriefkasten des Weihnachtsmannes

Auf dem Weihnachtsmarkt des "Petite Venise", kann jedes Kind seinen Brief an den Weihnachtsmann in den Riesenbriefkasten einwerfen. Der Weihnachtsmann wird jeden Brief beantworten und einige Kinder werden per Auslosung ein Geschenk erhalten.
(Die Geschenke sind von den Ausstellern der Weihnachtsmärkte gestiftet)

http://www.noel-colmar.com/de/
20. November 2017

Ausstellung : Gérald Thupinier in Colmar

Ausstellung : Gérald Thupinier ... que les larmes enfin submergent aussi la pierre.

Bis 23. Dezember 2017

http://www.colmar.fr/lespace-dart-contemporain-andre-malraux
20. November 2017

Ausstellung: Die Natur täuscht die Welt

Um zu überleben, einige Beute anzuziehen, einen Sexualpartner zu finden, sich zu verteidigen oder Räuber zu fliehen, verbringen manche Tiere für das, was sie nicht sind. Es wird dann eine Welt der Narren in der Kunst sich in den Hintergrund zu mischen.

Bis 23. Dezember 2017

http://www.museumcolmar.org/
01. Dezember 2016

Chalet mit Holzofen und Festtagsstimmung pur

Inmitten der Natur und doch zentral. Auch der Campingplatz in Colmar hat winters geöffnet.

http://www.campingdelill.fr/de/?utm_source=acsi&utm_medium=referral&utm_campaign=package
15. November 2016

Abenteuerparks im Elsass

Lust auf Abenteuer? Im Elsass gibt es acht Parks mitten in der Natur für Aktivitäten von Familien mit Kindern.

www.parc-alsace-aventure.com
15. November 2016

Winteraktivitäten im Elsass

Eine Übersicht über Wintersportaktivitäten im Elsass finden Sie hier:

http://www.tourisme-alsace.com/de/winteraktivitaten/
15. November 2016

Hotelempfehlung Elsass

Les Violettes Hotel & Spa in Jungholtz.

http://de.escapio.com/hotel/les-violettes-hotel-spa?affiliate=NL&utm_source=Escapio+%7C+Einzigartige+Hotels&utm_campaign=2c11f2483d-KW45_EDL_NOVEMBER_DE_2016_11_13&utm_medium=email&utm_term=0_1aae78223c-2c11f2483d-90840577
15. November 2016

Le Cygne in Gundershoffen mit 5 Hauben

Das Haus wurde in "Der Große Restaurant & Hotel Guide 2017" mit der Höchstzahl an Hauben ausgezeichnet.

www.aucygne.fr/de
15. November 2016

Hotel - Restaurant Villa René Lalique

So schnell geht’s selten: Nur drei Monate nach der Eröffnung wurde die Villa René Lalique in Wingen-sur-Moder vom weltberühmten Guide Michelin ausgezeichnet. Zwei Sterne gab es für das Restaurant unter der Leitung des Spitzenkochs Jean-Georges Klein. Ein kulinarisches Erlebnis der Extraklasse, denn die Menus des Sternekochs sind nicht nur eine Gaumenfreude, sondern überzeugen ebenso mit Farben und Kontrastreichtum - das Auge isst schließlich mit. Dazu wartet ein prestigeträchtiger Weinkeller mit an die 20.000 Flaschen auf die Gäste.
15. November 2016

Spa Hotel Les Berges

In Illhaeusern, zwischen Colmar und Sélestat gelegen, findet sich das elsässische Sternerestaurant schlechthin: L’Auberge de l’Ill***.
Aber der Luxus hört hier nicht beim Essen auf, denn direkt neben dem berühmten Gourmettempel wartet das Hotel Les Berges auf
seine Gäste.

www.hoteldesberges.com
15. November 2016

L'Arnsbourg in Baerenthal mit 5 Hauben ausgezeichnet

Das Haus wurde in "Der Große Restaurant & Hotel Guide 2017" mit der Höchstzahl an Hauben ausgezeichnet.
Die Betreiber sind übrigens dieselben wie die des Le Cygne, des anderen am höchsten prämierten Hauses im Elsass

http://www.der-grosse-guide.de/index.php?con_cat=3&con_lang=1&con_temp=34&id=5142
15. November 2016

Übersicht Weihnachtsmärkte Elsass

http://noel.tourisme-alsace.com/de/weihnachtsmarkte/
15. November 2016

Krummes Elsass, anderes Elsass

Eine oft übersehene schöne Ecke im elsässischen Zipfel zu Lothringen.

www.tourisme.alsace-bossue.net
15. November 2016

Weihnachten im Elsass

Das Elsass zu Weihnachten ist wunderschön. Eine Übersicht finden Sie hier:

http://noel.tourisme-alsace.com/de/erlebnis-weihnachten-im-elsass/
05. November 2016

Rundwanderung zu drei Ritterburgen

Vom malerischen Winzerdorf Kintzheim aus führt diese Wanderung zu drei mittelalterlichen Burgen des Elsass. Die größte davon ist die Hohkönigsburg.

http://www.haut-koenigsbourg.fr/de/praktische-tipps/wanderung/
05. November 2016

Weihnachten auf der Hochkönigsburg

Weihnachten auf der größten Burg im Elsass hält etwas Besonderes bereit. Nicht nur ist die Burg erleuchtet, es finden auch besondere Veranstaltungen statt.

http://www.haut-koenigsbourg.fr/de/neuigkeiten/weihnachten/
05. November 2016

Wandern im Münstertal

Sind mehr als 350 Kilometer genug?
Eine Auswahl der besten Wege finden Sie hier:

https://www.vallee-munster.eu/de/bewegung/wandern
05. November 2016

Übernachten beim Adel im Schloss

Eine kleine Hotelempfehlung:

http://de.escapio.com/hotel/hotel-chateau-dosthoffen?affiliate=NL&utm_source=Escapio+%7C+Einzigartige+Hotels&utm_campaign=c7b566cb71-KW44_EDL_NOVEMBER_BURGEN_SCHL%C3%96SSER_DE_2016_11_02&utm_medium=email&utm_term=0_1aae78223c-c7b566cb71-90840577
05. November 2016

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt

Vom 09.12.2016 bis 11.12.2016 findet in den beiden Städten Neuf-Brisach und Breisach am Rhein der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt mit historischen Kostümen, altem Handwerk und einer lebendigen Weihnachtskrippe statt.

http://www.infobaum.eu/veranstaltungen/tagesveranstaltungen/detail/article/mittelalterlicher-weihnachtsmarkt-noel-dantanvillage-1700/
05. November 2016

Internationales Filmfestival

Vom 26.11.2016 bis 04.12.2016 findet in Belfort das Internationale Filmfestival Entrevues statt.

www.belfort-tourisme.com
05. November 2016

Winterzauber für die Familie

Le Mois givré
03.12.2016 bis 31.12.2016

Belfort Tourisme
2 bis rue Clemenceau
90000 BELFORT
+33 (0)3 84 55 90 85
www.belfort-tourisme.com
02. November 2016

Elsass historisch- Der Sonnenkönig

Ein interessanter Artikel zur Geschichte des Elsass: Wie das Elsass zu Frankreich kam.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/zum-300-todestag-von-koenig-ludwig-xiv-13776633.html
02. November 2016

Schöner Outdoor Artikel über Vogesen

http://www.outdoor-magazin.com/touren/frankreich/elsass-wanderungen-in-den-vogesen.1466374.3.htm
02. November 2016

Wandertipp Maginot-Linie und Burgen

http://www.tourisme-alsace.com/de/wandern/wandern-schaltungen-von-mehreren-tagen.html
02. November 2016

Die 10 schönsten Touren um Wissembourg

Eine Auwahl der besten Touren finden Sie hier:

http://www.outdoor-magazin.com/touren/frankreich/elsass-wanderungen-in-den-vogesen.1466374.3.htm
02. November 2016

Broschüren für Sundgau

Eine große Auswahl an nützlichen Broschüren für Sundgau im Südelsass finden Sie hier:

http://www.sundgau-sudalsace.fr/de/broschuren.htm
17. Oktober 2016

Grands Crues in Colmar

Im städtischen Weingut kann man das ganze Jahr über Grands Crus oder ganz einfach die guten Elsässer Wein verkosten (Domaine Viticole de la Ville de Colmar, 2 Rue du Stauffen (Quartier Mittelhardt), F-68000 Colmar.
17. Oktober 2016

Radwanderweg durch die Weinberge

Auf der Website alsaceavelo.fr finden Sie einen Tourenvorschlag von ca. 100 Kilometern Länge, der Sie durch gut 100 Gemeinden und ca. 50 AOC-Terroirs der Appellation "Alsace Grand Cru"; führt - eine gute Gelegenheit, um die Vielfalt des elsässischen Weinbaus zu entdecken. Zwischen Bahnschienen und typischen kleinen Dörfern erschließt sich Ihnen ein Postkarten-Panorama. Die Tour bietet auch Gelegenheit zum Gespräch mit Einheimischen und Inhabern kleiner Winzerbetriebe, die Ihnen ihre Weine gern zur Verkostung vorsetzen.
17. Oktober 2016

Bio-Wein aus dem Elsass

Im Weingut Martin Jund baut die Familie Jund an den Hängen in Riquewhir, Ammerschwhir, Benwhir, Katzenthal, Turckheim und Colmar Bio-Weine an. In der Rue de l'Ange Nr. 12, mitten im Stadtzentrum, laden Mutter und Tochter in ihrem Haus aus dem 16. Jahrhundert zur Weinprobe ein.
17. Oktober 2016

Frankfurt - Straßburg für €29

Mit 320 km/h in die elsässische Hauptstadt. Die neuen SNCF-Angebot sind ab sofort buchbar:

http://de.voyages-sncf.com/de/reiseziele/frankreich/elsass/strassburg?ectrans=1&prex=EML_DE_DE_201610_HTML_reveal_winter_sales_opening_ResteBDD_dede_-1158034422&pid=fa9f4f56b44d7722e099add9d377356c1813f8c4
02. Juni 2016

La Source des Sens in Morsbronn-Les-Bains

Vor den Toren des Regionalen Naturparks Nordvogesen liegt der Ort Morsbronn-Les-Bains, dessen Heilquelle ihre wohltuende Wirkung auf Körper und Geist entfaltet. Anne und Pierre Weller empfangen Sie im Herzen dieses kleinen Thermalbads im Nordelsass in ihrem Hotel, das über ein modernes und schnörkelloses Spa mit Whirlpool, Sauna, Hammam, Eisbrunnen, Salzgrotte und verschiedenen Kneippbecken verfügt.

http://www.lasourcedessens.com/
02. Juni 2016

Hôtel Le Clos des Sources in THANNENKIRCH

Der Familienbetrieb wird seit vier Generationen von den Eigentümern geführt und wurde 2015 komplett neu renoviert: 37 Zimmer, ein Wellness-Bereich mit Schwimmbad und Spa auf einer Fläche von 1000 m² in der ansprechenden, natürlichen Umgebung des Dorfs Thannenkirch. Das 3-Sterne-Hotel im Regionalen Naturpark Ballons des Vosges ist seit 2001 Mitglied im Verband der "Hôtels au Naturel" der Regionalen Naturparks Frankreichs und wurde 2015 mit dem europäischen ECOLABEL
ausgezeichnet.

www.leclosdessources.com
02. Juni 2016

Biken und Walken in der Elsässer Schweiz

Mit fast 300 km ausgeschilderten Mountainbike-Strecken wird die Elsässische Schweiz ab 1. Mai 2016 zu einem offiziellen Terrain für Mountainbiker. Für Nordic-Walking-Sportler stehen 4 ausgeschilderte Strecken ab Wasselonne, 5 ausgeschilderte Strecken in Wangenbourg und 1 Strecke in Birkenwald (Sommerau) zur Verfügung, insgesamt also 10 Nordic-Walking-Pisten zwischen Weinbergen, Ebene und Mittelgebirge.

www.suisse-alsace.com
02. Juni 2016

Der Pendelbus "Sundgauer Büssli"

Der Bus fährt 7 Sundgauer Gemeinden an und weiter bis Ferrette, 4-mal täglich am Wochenende ab dem Bahnhof Leymen im Elsässischen Jura (Endstation der Linie 10 der Basler Tram). Ideale Umgebung zum Wandern und Radfahren, ohne die gastronomischen
Highlights der Karpfenstraße (Route de la Carpe Frite) zu vergessen, die vom Conseil National des Arts Culinaires (CNAC) ausgezeichnet wurde. Die Busse verfügen über Gestelle zur kostenlosen Beförderung von Fahrrädern.

www.sundgauer-bussli.fr
02. Juni 2016

Wakepark in WITTISHEIM

In einem Wakepark können Wassersportgeräte der neuen Generation ausprobiert und gezogene Wassersportarten (Wasserski, Wakeboard und Wakeskate) umweltfreundlich praktiziert werden. Das Boot wird durch einen Wasserski- und Wakeboardlift mit Elektroantrieb (55 kW/h) ersetzt, der ab 7 Jahren genutzt werden kann.

www.kobawakepark.fr

Ein weiterer Wakepark befindet sich im Freizeit- und Abenteuerpark BRUMATH.
www.brumath-aventures.fr
02. Juni 2016

Elsässer Wein

Sieben Rebsorten gibt es im Elsass und im Gegensatz zu vielen anderen französischen Regionen geben hier sie den Weinen den Namen und nicht das Anbaugebiet.
Sylvaner, Pinot Blanc, Muscat, Riesling, Pinot Gris, Gewürztraminer und Pinot Noir – das sind die Trauben, die auf den elsässischen Weinbergen wachsen. Wer den elsässischen Wein kennenlernen und erleben will, fährt auf die 170 Kilometer lange Weinstraße zwischen Thann und Marlenheim. Hier bieten sich den Besuchern nicht nur wunderschöne Postkartenmotive mit idyllischen Weinbergen, kleinen Dörfern mit alten
Fachwerkhäusern und dem Bergpanorama der Vogesen im Hintergrund, sondern auch die Möglichkeit, auf unzähligen Weingütern die besten Jahrgänge zu verköstigen.
www1.vinsalsace.com/de
02. Juni 2016

Die meistbesuchten Sehenswürdigkeiten im Elsass

Bootstouren / Straßburg 784 450
Hochkönigsburg / Orschwiller 544 862
Zoologischer und botanischer Garten
Mülhausen 400 931
Affenberg / Kintzheim 307 704
Besteigung der Münsterplattform
Straßburg 228 993
Freilichtmuseum (Ecomusée d’Alsace)
Ungersheim 196 051
Automobilmuseum / Mülhausen 190 943
Unterlinden-Museum / Colmar185 000
Europäisches Zentrum der deportierten
Widerstandskämpfer / Natzwiller 172 745
Wissenschaftsmuseum (Le Vaisseau)
Straßburg 165 443

(August 2015, clicalsace.com - Observatoire Régional du Tourisme,
Zahlen 2014
02. Juni 2016

Albert-SCHWEITZER-Weg KAYSERSBERG-GUNSBACH

Zum Gedenken an Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger des Jahres 1952, hat der Club Vosgien einen Wanderweg zwischen seiner Geburtsstadt Kaysersberg (Ausgangspunkt der Wanderung in der
Nähe seines Geburtshauses neben dem Museum, 126 rue du Général de Gaulle) und Gunsbach, dem Ort, an dem er seine Kindheit verbrachte (8 rue de Munster), angelegt. 24,5 km lange Strecke mit einem Höhenunterschied von 860 m in Richtung Kaysersberg-Gunsbach und 770 m in der entgegengesetzten Richtung auf ausgeschilderten Wanderwegen des Club Vosgien.

www.schweitzer.org
02. Juni 2016

Gästehaus Bluets & Brimbelles in SAULXURES

Auf diesem renovierten Bauernhof aus dem Jahr 1753 befinden sich 4 charmante Gästezimmer. Außerdem werden ein Gästemenü und originelle Aktivitäten angeboten: Patisserie-Workshops, 2CV-Vermietung - auch bekannt als Ente.

www.bluetsetbrimbelles.fr
02. Juni 2016

Le Grand Chalet & Spa Private Collection

Ein einzigartiger Aufenthalt zwischen Weinbergen und Bergen oberhalb von Niedermorschwihr in der Nähe von Colmar mit einer faszinierenden Aussicht auf die Elsässische Tiefebene, den Schwarzwald und die Berner Alpen. Vier Suiten mit Sauna, Spa, Wellness- Bereich und Fitnessraum.

www.legrandchalet-colmar.com
02. Juni 2016

Hôtel-Restaurant Villa René Lalique in WINGEN-SUR-MODER

Die von René Lalique im Jahr 1920 erbaute Villa wurde renoviert und zu einem anspruchsvollen Hotel-Restaurant mit 4 Zimmern und 2 Suiten umgebaut, die mit Möbeln und Gegenständen aus der von den Designern Lady Green und Pietro Mingarelli entworfenen Kollektion Lalique Maison ausgestattet sind. Das Gourmetrestaurant (35-40 Plätze), ein Werk des Architekten Mario Botta, wird von dem 3-Sterne-Koch Jean-Georges Klein geführt und verfügt über einen Weinkeller mit mehr als 12000 Flaschen der edelsten Grands Crus.

www.villarenelalique.com
02. Juni 2016

Gîte O’Connel Lodge in Bennwihr

Dieses moderne, ökologische Holzhaus wurde 2015 erbaut. Auf einer Fläche von 206 m² befinden sich 5 Zimmer und 5 Badezimmer für 12 Personen sowie eine Sauna. Das wie ein kleines Hotel geführte Haus bietet einen einzigartigen, modernen Rahmen und liegt an der reizvollen Elsässer Weinstraße. Passivhaus mit begrüntem Dach, Privatparkplatz, Fahrradraum, Grill, WLAN...

www.oconnel-lodge.com
02. Juni 2016

Pfahlbau "Les Coccinelles" in SAINTE-CROIX-AUX-MINES

Innovatives, originelles Holzhaus auf Pfählen im Zentrum eines Öko-Quartiers. Im Wohnzimmer befindet sich eine Pflanzenskulptur. Das Haus mit zwei halboffenen Schlafzimmern, die an den Aufenthalts- raum angrenzen, ist von einem Gemüsegarten mit Tipiglu (Iglu aus Holz) umgeben, der Gelegenheit zum gemütlichen Beisammensein am Lagerfeuer bietet. Ein Spielplatz ist über ein Seil erreichbar! Direkter Zugang zum Radweg. Ausgezeichnet mit dem Label Gite de France 3 Epis.

www.gite-insolite.fr
02. Juni 2016

Bon appétit – Das Elsass kulinarisch

Ein kleines Lexikon der typischen Gerichte, beliebtesten Getränke und schönsten Lokale. À table!

Die Winstub
Sie gilt als typisches elsässisches Lokal, in dem traditionelle Gerichte aus der Region serviert werden. Ursprünglich war das Konzept der Winstub jedoch viel einfacher: in den vergangenen Jahrhunderten verkauften Weinbauern in den Weinstuben den Überschuss ihrer Produktionen, dazu gab es einfache, kleine Gerichte, die den perfekten Mittagstisch für Arbeiter und Reisende darstellten. Heute isst jeder gerne in der Winstub. Holztische, karierte Tischdecken, herzhafte Hausmannskost

Gemütlichkeit und gutes Essen stehen im Mittelpunkt. Wer Flammkuchen, Sauerkraut und Baeckeoffe liebt, ist hier
richtig und wird sicherlich satt. Dazu gibt es genau wie früher Wein, am liebsten eine der sieben elsässischen Rebsorten. Bon appétit!
02. Juni 2016

Barfußpfad SensoRied in Muttersholtz

Der 1,5 km lange Parcours hinter dem Haus der Natur wurde nach dem Vorbild deutscher Barfußpfade auf Gras, Wasserflächen, Kieselsteinen, Sand und Lehm angelegt. Mit dem Pfad soll auf das empfindliche Gleichgewicht des komplexen Ökosystems der Ried-Wiesen und das größte Grundwasservorkommen Europas aufmerksam gemacht werden. Eintritt frei.

www.sensoried.fr
02. Juni 2016

Elsässer Michelinsterne

Das Elsass ist die kleinste Region Frankreichs und gleichzeitig die Region mit der höchsten Dichte an Sternerestaurants. 29 Lokale hat der Guide Michelin in diesem Jahr ausgezeichnet, neu dabei sind die Villa René Lalique** in Wingen-sur-Moder und Le Crocodile* in Straßburg, das seinen verlorenen Stern aus dem vorherigen Jahr zurückholen konnte.
02. Juni 2016

Les Datchas Lodges in LABAROCHE

Dieses gastfreundliche Haus im Zentrum von Labaroche am Fuß der Vogesen wurde mit ökologischen Materialien nach dem Vorbild der traditionellen polnischen Datschas erbaut. Zwei Ferienwohnungen für 4 und 6 Personen.

www.datchas-lodges.fr
02. Juni 2016

Hôtel-Restaurant Le Tilleul in CLEEBOURG

Das Hotel befindet sich in der Nähe von Wissembourg und dem Regionalen Naturpark Nordvogesen im Herzen der Weinberge. Es wurde komplett neu renoviert, verfügt über 13 Zimmer und ein Restaurant mit 80 Plätzen, eine Winstub mit rund zwanzig Plätzen und eine Terrasse. Zahlreiche Aktivitäten rund um den Weinbau und die Erkundung der Umgebung werden angeboten.
www.tilleul-cleebourg.com
02. Juni 2016

Auberge du Mehrbachel in SAINT-AMARIN

Das in einem kleinen Tal unterhalb der Gipfel der Vogesen und des Großen Belchen in 700 m Höhe gelegene 4-Sterne-Haus Auberge du Mehrbachel wird seit 4 Generationen von der Familie Kornacker geführt. Die unberührte Natur in unmittelbarer Umgebung lädt zu Ruhe und Entspannung ein und wird begeistern. Ideal als Unterkunft für Wanderer geeignet.

www.auberge-mehrbachel.com
02. Juni 2016

Camping "Les Huttes" in WANGENBOURG-ENGENTHAL

Die 2-Sterne-Campinganlage ist nur 20 Minuten von der Elsässischen Weinstraße entfernt und bietet ihren Gästen nach umfangreichen Renovierungsarbeiten moderne Einrichtungen und optimalen Komfort: Empfangsbereich für Wohnmobile, neuer Sanitärkomplex, ansprechende Gemeinschaftsbereiche und 3 neue Chalets! Dieser städtische Campingplatz liegt im größten Waldgebiet der Vogesen und hält von April bis Oktober ein vielseitiges Sport- und Kulturangebot für seine Gäste bereit.

www.camping-wangenbourg-engenthal.com
02. Juni 2016

La Maison du Distillateur in Chatenois

Im Val de Villé, dem Piemont der elsässischen Vogesen, befindet sich das Maison du Distillateur, das erste Schnaps- und Whisky-Museum in Frankreich. Es wurde von der Distillerie Meyer ins Leben gerufen, einem Familienunternehmen, das seit 1989 beim Landwirtschaftswettbewerb Concours Général Agricole in Paris vielfach prämiert wurde.

http://maisondudistillateur.fr
31. März 2016

Colmar fête le printemps

In Colmar freut man sich auf das Frühjahr. Unter dem Motto "Colmar fête le printemps" (Colmar feiert den Frühling)können Besucher vom 24. März bis zum 10. April über zwei Ostermärkte in der malerischen Altstadt schlendern, auf Ausstellungen Kunsthandwerk anschauen und kaufen sowie bei Konzerten Klassik- und Jazzklängen lauschen.
31. März 2016

Elsässische Frühlingsgefühle

Gehören im Frühling auf die To Do Liste jedes Elsass-Touristen: die Eclats de Pâques

Bis zum 10. April 2016 erwarten die Besucher in der gesamten Region eine Vielzahl an Feierlichkeiten und Veranstaltungen rund um Ostern und den Frühling. Ostermärkte, Konzerte, Ausstellungen, Verköstigungen und jede Menge Angebote für Kinder stehen auf dem Programm. Und allein die bunt geschmückten Städte und Dörfer sind ein Besuch wert!

Im hübschen Städtchen Obernai an der Weinstraße dauern die Feierlichkeiten sogar fast zwei Monate an. Bis zum 8. Mai sind die Häuser mit Blumen und wunderschönen Frühlingsdekorationen geschmückt. Hier werden Ostertraditionen gelebt und saisonale Spezialitäten angeboten. Ostermärkte, Konzerte und Wellnessangebote runden das Programm ab.
31. März 2016

Feiern im Münstertal

Nicht der Osterhase, sondern der Storch steht im Münstertal im Zentrum der Aufmerksamkeit. Denn hier bringt er die Ostereier! Ein guter Grund, ihn mit einer ganzen Reihe von Veranstaltungen bis zum 10. April zu feiern. Ein Ostermarkt und verschiedene Ausstellungen laden zum Bummeln ein, Kinder gehen auf große Ostereiersuche, in Kreativwerkstätten und Kochateliers kann jeder selbst aktiv werden. Und wer doch lieber bekocht werden möchte, genießt in einem Restaurant eines der speziell kreierten Ostermenüs.

In unzähligen weiteren Orten im Elsass gibt es im Frühling viel zusehen und zu erleben. Neben den traditionellen Veranstaltungen spielt dabei auch die Gastronomie eine wichtige Rolle. In der gesamten Region sorgen Bäcker und Konditoren für kulinarische Verführungen und laden zum Osterlamm - Backen und Schokoladeneier-Gießen ein.
25. Februar 2016

Bahnticket in 15 Sekunden

Mit der V.-App buchen Sie Ihre Bahntickets von und nach Frankreich in nur 15 Sekunden. Also, worauf warten Sie noch? Entdecken Sie die neueste Version der Voyages SNCF App!

http://de.voyages-sncf.com/de/mobil
05. Oktober 2015

Für 35 € nach Frankreich

Köln-Paris, Straßburg-Paris. Für 35 Euro zum Sonderpreis nach Frankreich - und zurück.

http://kalender.de.voyages-sncf.com/de/?ectrans=1&prex=EML_DE_DE_20151001_boost_dede_-1439421058&pid=fa9f4f56b44d7722e099add9d377356c1813f8c4
03. Oktober 2015

Geheimnisvolle Vogesen

Noch ein paar Tage steht in der Mediathek von ARTE7 die Doku "Die Vogesen, geheimnisvoller Wald" zur Verfügung. In wunderschönen Bildern erfährt man Spannendes über die Flora und Fauna des Mittelgebirges.

http://www.arte.tv/guide/de/041125-002/frankreich-wild-und-schoen
25. Mai 2015

Flammkuchen vom Feinsten

Das "La Couronne" in Scherwiller
Gehoben und urig ist das Restaurant, das im Hauptanbaugebiet des elsässischen Rieslings liegt. Neben köstlichen Klassikern ist besonders der hauchdünne Flammkuchen aus dem Holzofen ein Genuss.

2 rue de la Mairie - 67750 Scherwiller
www.couronne.com
25. Mai 2015

Parc Alsace Aventure

Nervenkitzel à la Tarzan: mit Seilen und Strickleitern kann man sich hier von Baum zu Baum schwingen. Stegbrücken, Affenschaukeln und Netze sind weitere Etappen auf einem Parcours, der in einem Waldgebiet bei Breitenbach liegt. Es gibt zehn Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden (für Kinder ab vier Jahren).

www.parc-alsace-aventure.com
25. Mai 2015

Elsass schönste Dörfer: Riquewihr

Umgeben von mittelalterlichen Mauern bietet sich hier ein pittoresker Weinort par excellence: romantische Gassen, schöne Fachwerkhäuser, historisches Kopfsteinpflaster machen diesen Ort bemerkenswert und zu einer touristischen Hochburg mit Restaurants und Weinkellern.

Außergewöhnliche Winstub: D'Brendelstub, 48 Rue du Général de Gaulle,
Tel.: 0033 (0)3 89 86 54 54, www.jlbrendel.com
25. Mai 2015

Branntwein-Museum: " La Maison du Distillateur "

Im Herzen des Villé-Tals umgeben von den Vogesenbergen befindet sich das "Maison du Distillateur": das erste Museum in Frankreich, das sich ausschließlich mit der Branntweinherstellung beschäftigt.

Route de Villé - 67730 Châtenois
www.maisondudistillateur.fr
25. Mai 2015

Elsass schönste Dörfer: Hunawihr

Dieser malerische Ort liegt in 260 m Höhe an der Weinstraße und ist besonders für seine mittelalterliche Wehrkirche bekannt. Winzer bieten Besuchern neben Weinproben Informationen auf dem Weinpfad der edlen Weine (Sentier Viticole des Grands Crus) an. Der Ferienort besitzt einen historischen Rundwanderweg.

Besuchertipp: das Zentrum zur Wiederansiedlung von Störchen und Fischottern. www.cigogne-loutre.com
25. Mai 2015

Reiten im Elsass

Dichte Wälder, weitläufige Weinberge, Wanderrouten in mittlerer Höhenlage, gewundene Flussläufe, Naturschutzgebiete und Regionalparks: Informationen über Reitausflüge, Wanderritte und Ponyreiten findet man auf www.alsaceacheval.com
25. Mai 2015

Slow Up auf der Weinstraße

Am 7. Juni lädt die Elsässische Weinstraße (Route des Vins) und der Radwanderweg durch die Weinberge (Véloroute du Vignoble)
zu einem besonderen Ereignis ein. Ein 31 km langer Parcours für Ausflüge mit dem Rad, zu Fuß, auf Inlineskates oder mit dem Tretroller, neun Festplätze und zwei Festdörfer, um die lokalen Spezialitäten und Weine zu kosten, die Animationen des Fahrradtourismus und des elsässischen Weintourismus zu entdecken, musikalisches Ambiente zu erleben und sich auf die Suche nach Geocaches zu machen. Das alles in einer wunderschönen Landschaft, am Fuße der Hohkönigsburg.

www.slowup-alsace.fr
25. Mai 2015

Festival des jardins métissés

Der Park von Wesserling überrascht die Besucher mit seinen vielen, schönen und temporär angelegten Gärten. Diese wurden speziell zu einem Thema konzipiert, das mit der Geschichte des Parks verknüpft ist. Das Festival der Msichgärten findet von Juni bis Oktober statt.

www.parc-wesserling.fr
25. Mai 2015

Matrosengericht für Landratten

"Matelote" ist ein typisches Gericht im elsässischen Ried und die Spezialität im Aux Deux Clefs. Es wird mit Süsswasserfischen (Aal, Hecht, Schleie, Zander) zubereitet und mit Nudeln und einer cremigen Sauce serviert. Dazu ein Riesling und später ein hausgemachtes Dessert, wie der "Mandelberg"!

11 Rue du Gén Leclerc - 67600 Ebersmunster
www.restaurantauxdeuxclefs.fr
25. Mai 2015

Festival Décibulles

Im Val de Villé bietet das Festival Décibulles mit seiner zwanzigsten Auflage ein originelles Program zeitgenössischer Musik mit regionalen, nationalen und internationalen Künstlern und einer einzigartigen Stimmung.

10.- 12. Juli
Neuve-Eglise
www.decibulles.com
25. Mai 2015

Elsass' schönste Dörfer: Mittelbergheim

Stolz thront das Dorf oberhalb der Weinberge auf einem Kalksteinhügel: es ist ein bekannter Ort der Gastronomie und
traditioneller Winzerhäuser. Mit seinem architektonischen Erbe, dem Rathaus aus der Renaissancezeit, einer alten Ölmühle und einer Weinpresse hat es die Auszeichnung mehr als verdient.

Besuchertipp: Das Familienweingut Rietsch (32, rue Principale)
www.alsace-rietsch.eu
25. Mai 2015

Der Barfußweg am Weißen See

Im Herzen des Vogesenmassivs befindet sich am Lac Blanc ein 1,2 km langer Barfußweg ist ein 1,2 km über natürlichen Waldboden, auf dem man über verschiedene Materialien läuft: Sand, Kies, Splitt, Steine, Steinplatten, Holz, Rinde, Tannenzapfen, etc. Dazu gibt es viele verschiedene Stationen mit Geschicklichkeitsspielen.

www.sentier-pieds-nus-lac-blanc.com
25. Mai 2015

Lalique-Museum: Glaskunst

Das Museum Lalique wurde 2011 in Wingen-sur-Moder eröffnet. Hier errichtete René Lalique 1921 eine Manufaktur. Als Hommage an den Künstler, aber auch an die Frauen und Männer, die heute die Kunst des Glasmachens am Leben halten, zeigt das Museum die Kunst von Lalique: Zeichnungen, Schmuck, Glas und Kristallarbeiten.

www.musee-lalique.com
25. Mai 2015

Unbekanntes Elsass: Val de Villé

Das Tal Val de Villé liegt mitten im Herzen des Elsass (50 km südlich von Straßburg). Es besteht neben dem Hauptort Villé aus 18 weiteren Dörfern und reicht von der elsässischen Ebene bis zu den Berggipfeln der Vogesen. Hier findet man "100% Natur" und eine ganz besondere Lebensqualität in einer grünen, geschützten Umgebung: die Seiten des Tals sind dicht bewaldet und im Frühjahr blühen zahlreiche Obstbäume. Als Wander- und Radfahrparadies mit schönen Aussichtspunkten, traditionellen Berggasthöfen und köstlichen Gerichten mit regionalen Produkten steht das Val de Villé neben vielen sportlichen Aktivitäten für Erholung pur.
Eine Region reich an Geschichte und Kultur: dies zeigen bereits die Burgen aus der Mittelalter- und Renaissancezeit. Es finden sich auch viele Beispiele für elsässisches Kunsthandwerk und Traditionen, wie z.B. die Weberei und Branntweinbrennerei (viele der Digestifs in elsässischen Gourmetrestaurants stammen aus dem Tal). Entdecken Sie dieses "unbekannte Elsass" und die damit verbundene herzliche, authentische und elsässische Lebensart.
25. Mai 2015

Elsass für die ganze Familie

Auf Stadtrundgang mit Quiz und Bootsfahrt gehen, eine mittelalterliche Burg erobern, das Leben der Menschen vor 100 Jahren im Écomusée kennenlernen oder den kleinen Prinzen im Freizeitpark treffen - Das Elsass bietet vielfältige Angebote für Groß und Klein und ist ein ideales Ausflugsziel für die ganze Familie.
Neben zahlreichen Freizeitaktivitäten und Ausflügen in die Natur können Familien gemeinsam auf Entdeckungstour der elsässischen Geschichte und Kultur gehen. Ausstellungen und Denkmäler zeigen auf spannende Weise die historische Vergangenheit der Region und machen sie durch interaktive Elemente verständlich.
Auch die Museen laden zum Mitmachen, Ausprobieren und Spaß haben ein. Mit vielen weiteren familien-freundlichen Angeboten wird der Aufenthalt mit der Familie im Elsass zu einem tollen Erlebnis.

www.tourisme-alsace.com
25. Mai 2015

Frisches, saftiges Sauerkraut

Die "Taverne Katz" in Saverne
Diese Weinstube mit einer ausgezeichneten Küche bietet elsässischen Charme und gemütliche Stimmung. In einem Ambiente wie aus vergangenen Zeiten werden zahlreiche Spezialitäten serviert. Besondere Empfehlung: das frische, saftige Sauerkraut!

80 Grand Rue - 67700 Saverne
www.tavernekatz.com
25. Mai 2015

Auf in die Töpferdörfer!

In Soufflenheim und Betschdorf dreht sich die Welt um die Kunstfertigkeit der Töpfer. Hier findet man Töpferwaren, die seit 1717 in unveränderter Technik hergestellt werden. Besucher können in den Ateliers die Produktion und die Dekoration
verfolgen.

http://bit.ly/1K4lrEb
25. Mai 2015

Streisselhochzeit

Vom 17. bis 19. Juli wird in einem der schönsten Dörfer im Norden des Elsass für drei Tage die Vergangenheit wieder zum Leben erweckt und die Streisselhochzeit, die Inszenierung einer traditionellen Bauernhochzeit, gefeiert. Diese wird seit 1982 regelmäßig in Seebach zelebriert. Streissel (elsässisches Wort für Sträußchen) beschreibt den Blumenschmuck, den Mädchen und Frauen am Festtag im Haar tragen. Zu Fuß zieht die Hochzeitsgesellschaft in Seebacher Tracht durchs Dorf zur Kirche, wo sich die Eheleute das Jawort geben, bevor dann auf dem großen Dorfplatz zum Tanz aufgespielt wird. Tradition, Folklore und kulinarische Spezialitäten in einem.

www.uas.fr
25. Mai 2015

Elsass' schönste Dörfer: Hunspach

Im Norden des Elsass, zwischen Haguenau und Wissembourg liegt Hunspach: mit den blütenweiß verputzten Fachwerkhäuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert, den großen Höfen und hübschen Brunnen ist das Dorf eine Besonderheit. Seine Architektur, Trachten und Traditionen erzählen einen Teil der Geschichte des Elsass.
Tolle Übernachtung: im Maison Ungerer, 3 Rue de Hoffen, Tel.:
0033 (0) 3 88 80 59 39, www.maison-ungerer.com
25. Mai 2015

Kulinarisches Elsass

Das Haus des Käses im Munstertal zeigt die Herstellung des berühmten Munsterkäses: im Stall kann man frische Milch kosten und im Keller den Käse reifen sehen und probieren.

www.maisondufromage-munster.com
25. Mai 2015

Kirschfest - Fête de la Cerise

Westhoffen, das kleine Dorf im elsässischen Department "Bas-Rhin" (Unterelsass) feiert das Kirschfest schon seit mehr als 30 Jahren. Auf dem Programm stehen: Straßenmusik, Stelzenlaufen, Animationen für Kinder und natürlich der traditionelle Wettbewerb im Kirschkern-Weitspucken. Eingeläutet wird das Fest mit einem großen Markt, der Kirschen und regionale Erzeugnisse anbietet.

www.fetedescerises.fr
25. Mai 2015

Elsass schönste Dörfer: Eguisheim

Von Weinbergen umgeben ist Eguisheim ein mittelalterlicher Ort an der südlichen Weinstraße. Die konzentrisch angelegten Gassen, die Kirche aus gelbem Sandstein mit einer bemerkenswerten Schrein- Madonna aus dem 13. Jahrhundert, die mit Blumen geschmückten Fachwerkhäuser und Brunnen zeichnen Eguisheim aus.

Tipp: Das große Winzerfest am letzten Wochenende im August!
20. Mai 2015

Angeln in Frankreich

Information rund ums Angeln und den Angelschein in Frankreich hat der französische Tourismusverband kompakt und übersichtlich in deutscher Sprache auf seiner Webseite zusammengestellt.

http://de.rendezvousenfrance.com/de/info/angelscheine-frankreich-erwerben
20. Mai 2015

Wochenende der Mittelalter-Gärten

Im Rahmen der Veranstaltung "Rendez-vous aux jardins", an der sich neben der Burg auch noch zehn umliegende Gemeinden mit ihren mittelalterlichen Gärten beteiligen, werden fachliche Führungen und interessante Veranstaltungen im Burggarten angeboten. Auf diese Weise können die Besucher im Laufe des Tages in den verschiedenen Gärten rund um die Burg die Geheimnisse der mittelalterlichen Gartenkunst entdecken.

vom 5. Juni bis 7. Juni 2015
http://www.haut-koenigsbourg.fr/de/
20. Mai 2015

Pressestimmen zum Elsass-Führer

All­mo­nat­lich er­rei­chen den Michael-Müller Verlag sehr an­ge­neh­me Be­spre­chun­gen und eben­so sym­pa­thi­sche Le­ser­brie­fe. Eine klei­ne ak­tu­el­le Aus­wahl wol­len wir Ihnen gerne vor­stel­len: als Ap­pe­tit­an­re­ger für Ihre nächs­ten Rei­sen.

http://www.michael-mueller-verlag.de/de/reisefuehrer/frankreich/elsass/pressestimmen.html
20. Mai 2015

Edelsteine und Mineralien

Ende Juli findet in dem kleinen Ort Sainte Marie aux Mines wieder eine der größten internationalen Mineralien-, Edelsteine- und Fossilien-Börsen mit über 1000 Teilnehmern statt.

von 25.06.2015 bis 28.06.2015

Centre-ville de Ste Marie aux Mines
114 Rue de Lattre de Tassigny
68160 Sainte Marie aux Mines
08. April 2015

Zwei reisen, nur einer zahlt.

Reisen ins Elsass zu Sonderpreisen.
Die französische Staatsbahn SNCF bietet das 2 für 1 Angebot für Reisen innerhalb Frankreichs zwischen dem 10.04. und 10.05. an. Das Angebot ist buchbar bis zum 20.04.2015.

Mehr Informationen unter:
http://de.voyages-sncf.com
08. Dezember 2014

Entlang der Maginotlinie

Anno 2003 angelegt, verläuft der Weg auf 110 km Länge immer an der Maginotlinie entlang, die zwischen 1929 und 1940 als Verteidigungswall direkt an der Grenze errichtet wurde. Am Rhein in Roeschwoog beginnend, durchquert er den nordöstlichen Teil des Hagenauer Forsts, um sich dann durch die Vogesenvorberge zu schlängeln und schließlich durch das Hochwald-Massiv in den Naturpark Nordvogesen einzutauchen. An der Strecke erschließen sich diverse Befestigungsanlagen der Maginotlinie wie Kasematten, Grossunterstände, Festungen, Panzerabwehrgräben und Flutungssysteme (7 stehen regelmäßig zur Besichtigung offen), aber auch herrlich erhaltene, gepflegte Fachwerkdörfer wie Hoffen, Hunspach und Lembach mit Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit. Die Strecke lässt sich gut etappenweise erwandern, denn der Tourenvorschlag quert die Bahnlinien Strasbourg-Roeschwoog-Lauterbourg-Karlsruhe sowie Strasbourg-Haguenau-Wissembourg-Winden-Neustadt/W. und Strasbourg-Niederbronn-les-Bains-Bitche, sodass man leicht zum Ausgangspunkt zurückkehren kann.

Die detailierte Route gibts hier:

http://www.tourisme67.com/de/wander-strecken-anregungen.htm?langue=all&idCircuit=3
08. Dezember 2014

Der Jakobsweg im Elsass

In seinem unterelsässischen Teilstück führt der Jakobsweg auf einer Länge von 76 Kilometern von Straßburg nach Orschwiller. Zunächst verläuft er am Breuschkanal bis nach Avolsheim, wo sich die älteste Kirche im Elsass - der Dompeter - befindet. Hat er die alte Bischofsstadt Molsheim und das Kloster Bischenberg passiert, steigt die Strecke langsam an: Auf dem Pilgerpfad geht es hinauf zum Kloster der heiligen Odilia, dem wichtigsten Wallfahrtsort im Elsass. Von hier aus fällt der Weg wieder ab und führt über Barr und die Elsässische Weinstraße zur Abteikirche Andlau, um sich schließlich durch Wälder und Weinberge zu winden. Kapellen, Kirchen und hübsche Winzerdörfer säumen das letzte Stück nach Orschwiller. Die Route lässt sich in bequemen Tagesetappen erwandern, da sie an der Trasse Strasbourg-Molsheim-Sélestat verläuft und die Gleise der Bahnlinie Strasbourg-Molsheim-St. Dié quert. Dadurch besteht die Möglichkeit, immer wieder an den Ausgangspunkt zurückzukehren.

Die Tagesetappenim Einzelnen finden Sie hier:

http://www.tourisme67.com/de/wander-strecken-anregungen.htm?langue=all&idCircuit=2
06. Dezember 2014

Weinlehrpfade Elsass

Abseits der Elsässischen Weinstraße bieten die Gemeinden dem Elsass-Urlauber die Möglichkeit, sich in das "Herz" des Weinbergs zu begeben. Die vielen Weinlehrpfade entlang der Route des Vins schlängeln sich durch die Rebhügel und malerischen Städtchen hindurch.
Der Spaziergang über den Weinlehrpfad dauert maximal zwei Stunden und führt zu den für das Elsass charakteristischen Farb- und Sinneseindrücken.
Die Gemeinden Bennwihr, Beblenheim, Hunawihr, Mittelwihr, Riquewihr und Zellenberg unterhalten gemeinsam den Weinlehrpfad "Les perles du Vignoble" ("Die Perlen des Weinbergs").
Entlang der Weinlehrpfade der Elsässischen Weinstrasse zeigen zahlreiche Tafeln interessante Informationen über z.B. die Arbeit des Winzers, die Kunst des Weinbaus. Auch die für die jeweiligen Rebsorte typischen Eigenschaften werden vorgestellt.

Eine Liste der Weinlehrpfade finden Sie hier:
http://www.reisetipps-elsass.com/regionen-elsass/elsaessische-weinstrasse/weinlehrpfade-elsass/index.html
06. Dezember 2014

Mountainbiken in den Vogesen

Mit an die 2.000 Kilometern Fahrradwegen bietet das Elsass von Nord nach Süd und von den Vogesen bis an den Rhein ein sehr dichtes Netz. Die Strecken führen durch malerische und oftmals kleine, ursprüngliche Orte. Im Elsass kann man ebenso gut die sportliche Ausdauer beim Mountainbiken in den Vogesen trainieren wie einen Familienausflug auf gut ausgebauten Radwegen in der elsässischen Ebene unternehmen.

www.tourisme-alsace.com/de/fahrrad-und-mountain-bike-tourismus/
06. Dezember 2014

Alsace Cyclhotel

Cyclhotel ist eine Vereinigung mehrerer Hotels, die von Fahrradfans geleitet werden. Die Häuser nehmen Fahrradwanderer auf, bieten eine abschließbare Fahrradgarage und ein speziell für Radfahrer konzipiertes Frühstück an. Auf Wunsch übernehmen die Hotels außerdem den Gepäckstransport und können Werkzeug für (kleinere) Reparaturarbeiten zur Verfügung stellen. Ein ideales Hotelkonzept, um das Elsass entspannt per Rad entdecken zu können.

www.alsace-cyclhotel.com
06. Dezember 2014

Burgenwanderung über Eguisheim

Wegverlauf

Vom Parkplatz am Schlossberg, nordwestlich in Richtung Hohlandsburg, bringt ein wunderschöner Weg in einer halben Stunde hinauf zur Blauen Lache. Der breite, weiche Waldweg ist mit gelben Punkten gut markiert. Nach einigen Minuten gelangt man an eine Wegkreuzung, bei der man sich rechts hält. Ca. 15 Minuten später überquert man die Fünfburgenstraße (Route des Cinq Châteaux), geht etwas oberhalb auf einem Waldweg weiter und kommt in gut fünf Minuten zur Blauen Lache. Weiter in Richtung Hohlandsburg biegt man nach wenigen Minuten rechts ab, überquert nochmals die Straße und schon ist man beim Waldrastplatz Jägersruh (Repos des Chasseurs).
Von der Jägersruh führt ein Waldweg zunächst geradeaus. Bei der nächsten Weggabelung hält man sich rechts, gemäß blauem Kreuz, in Richtung Schloss Hageneck. Bald geht’s in Serpentinen verhältnismäßig steil bergab, vorbei an einem Aussichtsplatz. Von hier hat am eine schöne Sicht hinüber auf die Drei Egsen. In etwa 40 Minuten ist am Ende des steil abfallenden Hügels beim Schloss Hageneck angelangt. Von hier kann man einen Abstecher zur Ruine des Ritters Burkhard von Hageneck machen.
Unterhalb der Burg schwenkt man rechts ab in den bergauf führenden Feldweg (rote Raute), der bald in einen schmäleren Waldpfad hinab ins Bechtal abbiegt. Ab und zu kommen die Drei Exen wieder ins Blickfeld. Vom Bechtal steigt der Waldpfad gegen die Drei Egsen allmählich wieder an, Husseren-les-Châteaux wird umgangen. In einer knappen Stunde erreicht man, zuletzt über einige steilere Serpentinen, das Hauptziel, Trois Châteaux d'Eguisheim/Drei Egsen. Man befindet sich bald direkt unter dem mächtigen Burgturm der vorderen Burg. Bei klarem Wetter kann man einen weiten Blick ins Land, auf Colmar, bis hinüber ins Breisgau und den Schwarzwald genießen.
Die Drei Egsen stehen dicht beieinander. Unter den Mauern des mittleren Festungsturms stößt man auf einen alten Brunnen, über Steintreppen gelangt man hinüber zur letzten Burgruine.
Ein schöner Waldweg führt von den Drei Egsen in wenigen Minuten hinab zum Parkplatz unter den Drei Schlössern, dem Ausgangspunkt.

http://www.reisetipps-elsass.com/informationen-von-a-z/sport-und-aktivitaeten-im-elsass/wandern-im-elsass/burgenwanderung-eguisheim.html
06. Dezember 2014

Die Mountainbike-Station in La Petite Pierre

Das Zentrum für Mountainbike-Wanderungen in la Petite Pierre (Lützelstein) ist das erste im Elsass, das vom französischen Verband für Fahrradtourismus (FFCT) ein Qualitätslabel erhalten hat. Acht gut ausgeschilderte Rundwege für alle Schwierigkeitsstufen erstrecken sich auf über 150 Kilometern über die Umgebung des kleinen Vogesenstädtchens, das mitten im Regionalen Naturpark Nordvogesen liegt. Dieser wurde von der UNESCO als

Biosphärenreservat ausgezeichnet. Der topographische Führer, der Rundstrecken, die zwischen 4 und 43 Kilometern lang sind, aufführt, kann im Tourismusbüro erworben werden.

www.ot-paysdelapetitepierre.com
06. Dezember 2014

Zum Schwarzen und Weißen See (Südvogesen)

Wegverlauf

Vom Col du Calvaire geht man etwa 150 Meter auf der Straße dem Lac Blanc entgegen, bis man auf der rechten Seite in den Europäischen Fernwanderweg Nr. 2 (rotes Rechteck) Richtung Hautes Chaumes eingewiesen wird. Durch einen herrlichen Tannenwald geht es in rund 20 Minuten hinauf zur Anhöhe 1234. Bei dem alten Grenzstein Nr. 2770 findet man ein Hinweisschild auf den "Point de vue", einem prächtigen Aussichtspunkt hinunter auf den See. Die inzwischen recht groß gewordenen Latschen versperren den Ausblick, deshalb sind ab und zu gen Osten Wegschneisen freigemacht, von deren Ende man den Weißen See sieht.
Man wandert nun auf dem Kamm durch die Haute Chaumes in etwa 1300 Metern Höhe. Den Weg, der bald links hinab zum Schwarzen See führt, lässt man unbeachtet. Man bleibt auf dem Kammweg in Richtung Soultzeren Eck (rotes Rechteck). Nach Westen hin senkt sich die Hochweide nur leicht ab, so dass man die endlose Weite genießen kann. In nicht allzu großer Ferne reihen sich Berg an Berg, Tal an Tal, bis die letzte Reihe ganz hinten im Dunst verblasst.
Nach gut einer halben Stunde erreicht man den höchsten Punkt der Hautes Chaumes mit 1306 Metern. Der Grenzstein 2779 zeigt an, dass man am Soultzeren Eck angekommen ist. Die kleine Felsanhöhe ist nach dem Ort Soultzeren/Sulzern benannt.
Vom Soultzeren Eck nimmt man den Pfad (rot-weiß-rot) in östlicher Richtung gegen den Lac Noir durch den Latschenkiefernwald und gelangt in etwa fünf Minuten auf die nächste Anhöhe. Dort teilt sich der Weg zum Col du Wettstein, man bleibt auf dem linken Weg, der in Serpentinen zum See hinabführt. Bald ist das Rauschen eines Wasserfalles zu hören, dann erblickt man auch schon den Lac Noir, den man in einer knappen Dreiviertelstunde erreicht.
Unten am See, an den Informationstafeln, kann man die ganze Großartigkeit des gewaltigen Vogesenkammes ermessen, über den man gewandert ist. Davor liegt der dunkle, tief in den Bergkessel eingegrabene See mit einer ansprechenden Steinbrüstung. Rechts hinten liegt das Elektrizitätswerk. Links von der Autostraße setzt man die Rundwanderung auf dem Sentier Cornélius (gelbes Rechteck) fort, der zu den schönsten Wanderwegen in den Vogesen zählt. Fast eben führt der Waldweg in einer guten halben Stunde hinüber zum Lac Blanc. Die 100 Meter Steigung merkt man kaum. Dann erreicht man den Lac Blanc, der nun unmittelbar vor dem Wanderer liegt. Eindrucksvoll steht hinter dem größeren, helleren See der hohe Vogesenkamm.
Ein kurzes Stück auf der Straße, die leicht bergauf geht, und man ist am Sentier Freppel. Auf dem gepflegten Waldweg wandert man immer am See entlang, etwas ansteigend in einer guten halben Stunde hinauf zum Ausgangspunkt, dem Col du Calvaire.


http://www.reisetipps-elsass.com/informationen-von-a-z/sport-und-aktivitaeten-im-elsass/wandern-im-elsass/zum-schwarzen-weissen-see-suedvogesen.html
06. Dezember 2014

Der Bike Park am Weißen See

Fans gefederter Mountainbikes finden im Bike Park am Weißen See ihr Nirvana. Sowohl für Profis des Downhill-Mountainbiking als auch für Einsteiger bietet der Park verschiedene Pisten für Freeride, Downhill, 4 Mal oder auch für Familien. Besonders Mutige können im Slopestyle- oder Trial-Bereich ihren ersten Sprung wagen. Fährräder können vor Ort geliehen werden. www.lacblanc-bikepark.com
06. Dezember 2014

Bicyclette Go

Die Region in seinem eigenen Tempo und auf zwei Rädern entdecken, auf Fahrradwegen oder kleinen Straßen abseits vielbefahrener Verkehrsadern, das bietet Bicyclette Go an.

Im Zeitalter der neuen Technologien und modernen Fortbewegungsmittel, gerät ein einfaches, geselliges und umweltverträgliches Gefährt wieder in den Focus der Aufmerksamkeit. Bicyclette Go bietet Rundfahrten von einem halben bis zu 14 Tagen an und kümmert sich um den Transfer des Gepäcks von einem Hotel zum nächsten. www.bicyclettego.com
06. Dezember 2014

Fernradweg "Véloroute du Vignoble"

Der Fernradweg "Véloroute du Vignoble" führt auf mehr als 140 Kilometern von Thann nach Marlenheim durch den gesamten elsässischen Weinberg. Die Landschaft wirkt hier wie ein Mosaik aus Weinreben. Idyllische Weinlehrpfade und malerische Dörfer rechts und links der Strecke lohnen zahlreiche Pausen auf jeder Etappe. Kulturelle, touristische und gastronomische Highlights liegen am Wegesrand. Dieser einzigartige Fernradweg eignet sich für jedes Publikum, für versierte Tourenfahrer ebenso wie für Familien, die gemeinsam einen Ausflug unternehmen möchten. www.tourisme-alsace.com
06. Dezember 2014

Hotels "Horizons d’Alsace"

"Horizons d’Alsace" ist ein Zusammenschluss von Hoteliers im Tal von Kaysersberg, die Wanderern und Radwanderern das Leben erleichtern möchten. Angeboten werden mehrtägige Radausflüge ohne Gepäck, so zum Beispiel "Cyclo Balade" für gemütliche

Radwanderer oder "Vélo Evasion" für ein sportlicheres Programm. Unbeschwert kann man von Etappenziel zu Etappenziel rollen. Das Gepäck wartet bereits abends im

Zimmer des nächsten Hotels! www.horizon-alsace.com
06. Dezember 2014

Wintersport im Elsass

Im Winter locken 36 Skiorte, 170 Skilifte und über 1000 km Pisten und Loipen die Wintersportler in die Vogesen. Die Berge der Vogesen sind mit etlichen Gipfeln über der 1000-Metermarke ein klassisches Wintersportgebiet für Abfahrtsski, Langlauf, Snowboard, Skispringen, Biathlon und Hundeschlittenrennen.
Wintersportzenten sind Le Bonhomme, Lac Blanc, La Bresse, Champ du Feu, Géradmer, Le Markstein, Ventron und St-Maurice-sur-Moselle (Lothringen). Am Col de la Schlucht ist man mitten drin im Skigebiet der Hochvogesen, das nicht so überlaufen ist wie der Feldberg im nahen Schwarzwald.
In den Skiorten der Vogesen geht es familiär zu. Dennoch, die insgesamt 170 Skilifte können bis zu 120 000 Skifahrer pro Stunde die Vogesengipfel hinauf bringen.

Tja, nun muss es nur noch schneien.
06. Dezember 2014

Zum Vorhofkopf von Kaysersberg

Wegverlauf

Vom Parkplatz in Kaysersberg geht man am Friedhof vorbei hinüber zur Weissbrücke, wo man den Fluss und die westliche Umgehungsstraße überquert. Gleich gegenüber beginnt der mit blauem Kreuz markierte Bergpfad, der den Wanderer durch den Hangwald in Serpentinen zu einem offenen Feldweg bringt. Hier hat man einen großartigen Blick zur Stauferburg und auf Kaysersberg . Der nun bald wieder durch den Mischwald verlaufende schmale Pfad verflacht sich zunehmend und führt zur Anhöhe 446, wo das als Fliegerkapelle bezeichnete kleine Marterl an der Wegkreuzung steht. Hier nimmt man, weiter aufwärts führend, den markierten Waldpfad Richtung Col de Herrenwassen (gelbes Kreuz). Nach kurzem Anstieg man erneut eine schone Sicht hinunter ins Tal des Walbaches, der von Labaroche nach Ammerschwihr fließt. Rechts schaut der Vorhofkopf von Kaysersberg herunter, dahinter erscheint der Galtzturm mit der großen Christusfigur. Der Wiesenweg führt nun direkt Richtung spitzen Bergkegel. Bevor man wieder in den Wald gelangt, schwenkt die Route nahe dem Col de Herrenwassen an einer Gabelung, Höhe 673, rechts ab. Zuerst steigt der mit gelbem Kreuz markierte Waldweg nochmals etwas an, bevor er unter dem Vorhofkopf noch Norden leitet und ab hier mit blauem Dreieck gekennzeichnet ist.
In einer knappen Stunde erreicht man von der Fliegerkapelle aus die Vogesen-Clubhütte Chalet Jean Weibel mit Rastplatz. Dort kreuzen sich wieder einige Wege, von denen man für den Rückweg die Strecke durch das Rehbachtal (blaues Dreieck) wählt. Schon nach zehn Minuten mäßigen Abstiegs kommt man zum Arbre du Centenaire/Hundertjahrfeier-Baum und gleich danach zur nächsten großen Kreuzung mehrerer Waldwege. Von hier geht es nordöstlich weiter (blaues Dreieck) und dann in Spitzkehren in den sogenannten Kirschenweg abwärts zum Rehbach. Man folgt dem Sträßchen des Rehbachtals, überquert wieder die Umgehungsstraße und ist in wenigen Minuten im nördlichen Teil von Kaysersberg. Die nächste Straße führt parallel zum Fluss und führt nach einen halben Kilometer an einer Straßenkreuzung links in die Altstadt zur alten Weissbrücke, dem Ausgangspunkt für eine Stadtrundgang.

http://www.reisetipps-elsass.com/informationen-von-a-z/sport-und-aktivitaeten-im-elsass/wandern-im-elsass/vorhofkopf-kaysersberg.html
06. November 2014

CHÂTEAU DU HAUT-KOENIGSBOURG

Die Hohkönigsburg muss man nicht mehr vorstellen: Mit 600 000 Besuchern jährlich ist sie eine der meist besichtigten Sehenswürdigkeiten Frankreichs. Bei ihrer Erbauung im 12. Jahrhundert nahm die Burg eine strategische Position ein. Sie diente der Überwachung der Handelsstraßen: der Wein- und Kornstraße im Norden und der von Westen nach Osten verlaufenden Silber- und Salzstraße. Im Dreißigjährigen Krieg wurde sie von den Schweden durch Feuer zerstört und anschließend verlassen. 1899 begann Kaiser Wilhelm II. mit der vollständigen Restaurierung der Burg, um aus ihr ein Museum und - bei dieser Gelegenheit - auch ein Symbol der Heimkehr des Elsass' ins Deutsche Reich zu machen. Obwohl der Wiederaufbau der Burg erst in neuerer Zeit stattfand, folgte er getreu der mittelalterlichen Architektur. Eindrucksvoll gestaltet sich das Burginnere mit seinen raffiniert ausgearbeiteten Räumen mit Wandmalereien, Renaissance-Möbeln sowie riesigen gusseisernen Pfannen. Im Untergeschoss befindet sich eine mittelalterliche Waffensammlung mit Armbrusten, Schwertern aller Art und Rüstungen ...

Veranstaltungen und Ausstellungen :

Die Hohkönigsburg an Weihnachten 2014 (von 01/12/2014 bis 31/12/2014)
Europäische Nacht der Museen (von 16/05/2015 bis 16/05/2015)
Das Wochenende der mittelalterlichen Gärten (von 05/06/2015 bis 07/06/2015)
Eine Burg für alle (von 12/09/2015 bis 12/09/2015)

D159
67600 Orschwiller
Auskünfte – Reservierungen
Château du Haut-Koenigsbourg
Tél. : 03 69 33 25 00
Fax : 03 69 33 25 01
06. November 2014

Le Champ du Feu

Mit einer Höhe von 1099 Metern ist der Champ du Feu die höchste Erhebung des mittleren Teils der Vogesen sowie der höchste Punkt des Département Unterelsass. Das Gipfelplateau ist von weitläufigen Heide- und Moorflächen geprägt, einer sowohl einzigartigen u nd a ls auc h kostba ren Naturlandschaft. Im Winter ist er beliebter Treffpunkt von Alpin-SkiFahrer und Langläufer erfreuen sich des weitläufigen Netzes (100 km) an gespurten Loipen. An der höchsten Stelle erhebt sich der vom Vogesen Club 1898 errichtete A u s s i c h t s t u r m a u c h "Hohenlohenturm" genn-annt. Er steht als Wahrzeichen für den Champ du Feu. Hinsichtlich der Bezeichnung des Ortes können bis heute nur Vermutungen angestellt werden. Fur die einen wird der Name von der Mundart Vehfeld (Viehfeld) abgeleitet, für die anderen ist er eine sprachliche Deformierung des Ausdrucks "Champ des Fées" (Feen Feld) oder Champ du faîte (First Feld). Einige glauben sogar mit der Bezeichnung "Feu" seien die Irrlichter die sich durch die Freisetzung von Methan in den Hochmooren entwickeln oder der von den Köhlern gezündeten Feuer gemeint. Dieses Granit-massiv besticht durch schöne Hänge, die sich bestens für Bergtouren und Wintersport eignen (Alpinski, Ski Langlauf, Rodeln, Schneeschuhwanderungen…).

67130 Belmont
Auskünfte – Reservierungen
Office de Tourisme de la Vallée de la Bruche
Tél. : 03 88 47 18 51
28. Oktober 2014

Vogesenkammstrasse

Die Vogesenkammstraße "Route des Crêtes" erstreckt sich über 77 km von Cernay bis Sainte-Marie-aux-Mines. Man kann den Weg zu Fuß zum Grand Ballon unternehmen, dem höchsten Punkt der Vogesen. Dieser Weg lohnt sich, denn man hat eine einzigartige Aussicht auf die elsässische Rheinebene, den Schwarzwald, Österreich, Liechtenstein und den Mont Blanc. Dass dieser Ort bei Wanderern sehr beliebt ist, liegt hauptsächlich an der Bilderbuch-Landschaft mit den kleinen, von Tannenbäumen und Eichen bewaldeten Hügeln und den Seen. Die Route des Crêtes führt auch über den Markstein und den Col de la Schlucht. Vom Hohneck, dem dritthöchsten Punkt der Vogesen, können Sie das Bergland der Vogesen, das Massiv Donon bis zum Gebirgszug Ballon d'Alsace sowie die elsässische Rheinebene, den Schwarzwald und in weiterer Ferne die Alpen bewundern. Die Straße führt auch zum Hartmannswillerkopf oder "Vieil Armand", einem Schlachtfeld des Ersten Weltkrieges 1914-18. Wenn Sie die Route de Crêtes einschlagen, werden Sie, je nach Saison, die Almwiesen sehen, die von den Hirten angelegt wurden. Bergbauern, Viehzüchter und Käser schufen rund um die Almhütten Weideland. Aufgrund der touristischen Entwicklung wurden diese Almhütten in Fermes-Auberges umgebaut, in denen sowohl Landwirtschaft als auch Gästebewirtung betrieben wird. Der Zugang zu den Almwiesen in Höhenlage (Haute-Chaumes) erfolgt über die Vogesentäler: das Tal der Doller, der Thur, des Florival, das Münster-Tal, das Tal der Weiss und das Tal von Sainte-Marie-aux-Mines. Diese Straße wurde während des 1. Weltkrieges von 1914-18 vom französischen Oberkommando erdacht, um die Verbindungen zwischen den verschiedenen Tälern an der Vogesen-Front zu gewährleisten. Seit mehr als einem Jahrhundert erfreuen sich nun Wanderer an den schönen Höhenwegen.

http://www.vallee-munster.eu/de/
25. Oktober 2014

Die Elsässische Weinstraße

Die Weinstraße

Die elässische Weinstraße schlängelt sich über 170 km von Nord nach Süd durch die Hügel der Weinberge. Sie wurde 1953 eröffnet und ist somit eine der ältesten Weinstraßen in Frankreich. In ihrem Verlauf durchquert sie 70 Weindörfer, die allesamt zu den schönsten Dörfern des Elsass zählen.

An ihrer Strecke, von der "Porte de Thann" bis zur "Porte de Marlenheim", laden Weinlehrpfade, Weinstuben sowie gastliche Weinkeller ein, die sieben elsässischen Rebsorten mit ihren reichhaltigen Nuancen zu verkosten. Hier gibt es unzählige lohnenswerte Zwischenetappen und Abstecher, die Geschichte, Tradition und Legenden verbinden. Besonders originell ist eine Besichtigung der Elsässer Weinstraße mit dem E-Bike, mit dem Sie ganz gemütlich durch die Weinberge radeln und dabei die herrliche Natur genießen können.

Wer Wein gern mit Kulturellem verbindet, für den ist im Elsass bestens gesorgt: Von Mai bis Ende Oktober finden entlang der Route etwa hundert Wein- und Winzerfeste statt. Im Jahr 2013 feierte die Elsässer Weinstraße übrigens ihr 60-jähriges Bestehen!
Nördliche Weinstraße

Abseits der klassischen Weinstraße, im Norden des Elsass, lohnt ein Abstecher in die Region rund um Wissembourg und Cleebourg. Bei einem Besuch der Caves de Cleebourg beispielsweise können Sie die zahlreichen Weißweine sowie den Crémant probieren.
Rund um Strasbourg

Wenige Kilometer von der elsässischen Hauptstadt, Strasbourg, entfernt, erstreckt sich dieser Teil der Weinstraße von Marlenheim bis Molsheim und ist der eigentliche Einstieg zur elsässischen Weinstraße. Hier findet jedes Jahr auch der "Marathon du Vignoble" statt.

Von den Weinbergen "Couronne d’Or" und "Piémont" haben Sie einen herrlichen Blick über die Region. Besonders sehenswert sind in diesem Abschnitt der Weinstraße die Kartause von Molsheim, das Kloster von Mont Saint-Odile oder das Dorf Obernai.
Zwischen Strasbourg und Colmar

Zwischen dem Mont Saint-Odile und der Burg Haut-Kœnigsbourg liegt das Weinbaugebiet "Coeur d'Alsace". Hier trifft auch die Straße der Romanik auf die Elsässer Weinstraße. Dadurch hat man die Möglichkeit bemerkenswerte sakrale Bauwerke in Rosheim, Obernai, Andlau usw. zu besichtigen.
Rund um Colmar

Im Weinbaugebiet "Terre & Vins au Pays de Colmar" laden mittelalterliche Städte wie Eguisheim, ausgezeichnet als eins der schönsten Dörfer Frankreichs, Kaysersberg, Riquewihr mit seinem Weinwanderweg "Grands Crus" oder Neuf-Brisach, aufgenommen in das Welterbe der UNESCO, zu einem Besuch ein. Nicht zu vergessen natürlich die Stadt Colmar, Hauptstadt der Elsässer Weine, die weltweit durch den Isenheimer Altar berühmt ist.
Süden der Weinstraße

Auf der südlichen Weinstraße, zwischen Thann und Orschwihr, werden die Weinberge immer steiler, so steil, dass sich die Weinleser bei der Lese sogar anseilen müssen. Im Museum in Thann können Sie sich über die besonderen Weinbaugegenden sowie die geologische Vielfalt der Böden des elsässischen Weinbaugebiets informieren. Sehenswert sind auch die Stiftskirche Saint-Thiébaut in Thann, die alte befestigte Stadt Cernay, das ehemalige Dominikaner-Kloster in Guebwiller sowie Wuenheim mit seinem Weinkundemuseum.
Beste Reisezeit

Das Elsass ist zwar ein Reiseziel für das ganze Jahr, aber der beste Zeitraum für eine Reise entlang der elsässischen Weinstraße ist von Mai bis Oktober. Denn dann zeigen sich die Weinberge in den schönsten Farben, vom zarten Grün im Frühjahr bis zum intensiven Orange im Herbst. Während der Weinlese im Herbst ist jedoch der Zugang zu den Weinwanderwegen reglementiert. Informationen hierzu erhalten Sie bei den örtlichen Fremdenverkehrsämtern.

http://de.rendezvousenfrance.com
25. Oktober 2014

Der Fernwanderweg Grande Randonnée 5 - Teil 2

Länge: 125 Kilometer
3. Etappe: Von Dieuze (Moselle) nach Andlau (Bas-Rhin)

Via Fribourg,Diane-Chapelle, Landrange, Abreschviller, den Col du Donon, Schirmeck, Le Hohwald und Barr führt die GR 5 von Dieuze nach Andlau. Ein Höhepunkt dieser Etappe ist der traumhaft schön gelegene Pass Col du Donon in den Nordvogesen.

Länge: 138 Kilometer
4. Etappe: Von Andlau (Bas-Rhin) nach Thann (Haut-Rhin)

Von Andlau aus geht es über Bernstein,L’Ortenbourg (Burg Ortenberg),Châtenois, das Château du Haut-Koenigsbourg, Thannenkirch, Ribeauvillé, Aubure, Le Bonhomme, den Lac Blanc, den Col de la Schlucht, Mittlach, Markstein, den Grand Ballon (Großer Belchen) und die Bergkuppe Molkenrain bis nach Thann. Während für Naturliebhaber vor allem der Grand Ballon als mit 1424 Metern höchster Berg der Vogesen und der Pass Col de la Schlucht interessant sind, lohnt für Kulturinteressierte ein Abstecher zum gotischen Münster von Thann oder zur Wallfahrtskirche Notre-Dame-de-Dusenberg westlich von Ribeauvillé.

Länge: 138 Kilometer
5. Etappe: Von Thann (Haut-Rhin) nach Soulce-Cernay (Doubs)

Weiter verläuft die GR 5 über Giromagny, Les Malpateys, Salbert, Châlonvillars, Brevilliers, Châtenois-les-Forges, Nommay, Dasle, Abbevillers, Villars-lès-Blamont, Journal und St. Hippolyte nach Soulce-Cernay. Einen Besuch wert ist unter anderem das Bergwerkmuseum in Giromagny mit seinen Exponaten vom 15. bis 19. Jahrhundert.

Länge: 123 Kilometer
6. Etappe: Von Soulce-Cernay (Doubs) nach Montperreux (Doubs)

Stationen dieser Etappe sind Courtefontaine, Briquez, Goumois, La Goule, Le Refrain. Le Châtelot, Villers-le-Lac, Le Gardot, le Grand-Mont und La Cluse-et-Mijoux. Das Château de Joux bei La Cluse-et-Mijoux zählt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Franche-Comté. Für Naturliebhaber lohnt sich ein Abstecher zu den Seen Lac de Chaillexon und Lac de Saint-Point.

Länge: 122 Kilometer
7. Etappe: Von Montperreux (Doubs) nach Thonon-les-Bains (Haute Savoie)

Nachdem er über Malbuisson, Métabief, Mouthe, Chapelle-des-Bois, Les Rousses sowie die in der Schweiz gelegenen Orte Saint-Cergue, Trélex und Nyon bis zum Genfer See vorgedrungen ist, setzt der Wanderer wahlweise nach Thonon-les-Bains oder Saint-Gingolph in der Schweiz über. Sehenswert: das Schloss Ripaille in Thonon-les-Bains.

Länge: 120 Kilometer
8. Etappe: Von Thonon-les-Bains (Haute Savoie) nach Les Houches (Haute Savoie)

Jetzt beginnt der mit Sicherheit bekannteste und wohl auch beeindruckendste Teil der Grande Randonnée 5: die Grande Traversée des Alpes. Auf dem ersten Abschnitt bis Les Houches
säumen die Stationen Armoy, Bioge, Bois du Mont, Lac de la Case, Lac de Bise, La Chapelle-d’Abondance, Lac Vert, Chaux-Plain, La Pierre, Les Allamands, Samoëns, Hauterive, Lac d’Antème und Le Laouchet den Weg. Hier zählen Berge, Schluchten, Wälder und andere Naturschönheiten wie der Pass Col des Aravis mit seinem atemberaubenden Ausblick auf den Montblanc zu den größten Attraktionen.

Länge: 127 Kilometer
9. Etappe: Von Les Houches (Haute Savoie) nach Bessans (Savoie)

Über Bionassay, La Villette, Les Hoches, Les Contamines-Montjoie, den Col de la Croix du Bonhomme, den Lac de Roselend, Forand, Valezan, Montorlin, Le Moulin, Beaupraz, den Lac de la
Plagne, den Col du Palet, Tignes, Val-d’Isère und Céma geht es nach Bessans. Höhepunkte dieser Etappe sind die Talsperre am Lac de Roselend im Beaufortin-Massiv bei Albertville, der Abschnitt, der durch den Nationalpark Vanoise führt, sowie die Skisportorte Tignes und Val-d’Isère.

Länge: 119 Kilometer
10. Etappe: Von Bessans (Savoie) nach Montgenèvre (Hautes Alpes)

Entlang dieser Hochgebirgsstrecke kommt man duch Le Collet, Fontaniou, Plan du Lac, L’Arpont, Montafia, Plan-Sec, L’Orgère, Modane, Les Herbiers, Les Granges de la Vallée Étroite, Roubion und Plampinet. Die Schönheit und Vielfalt der Flora und Fauna mit Adlern, Murmeltieren, Gämsen und Hirschen begeistert den Wanderer.

Länge: 121 Kilometer
11. Etappe: Von Montgenèvre (Hautes Alpes) nach Saint-Dalmas-le-Selvage (Alpes Maritimes)

Über Briançon, Arvieux,Ceillac, La Barge, Saint Antoine, Fouillouse, Larche, den Lac du Lauzanier und das Camp des Fourches geht es nach Saint-Dalmas-le-Selvage. Eine der Naturschönheiten ist hier der Lac de Lauzanier im Herzen des Mercantour-Argentera-Gebirgsmassivs.

Länge: 111 Kilometer
12. Etappe: Von Saint-Dalmas-le-Selvage (Alpes Maritimes) nach Nizza (Alpes Maritimes)

Die letzte Etappe führt von Saint-Dalmas-le-Selvage aus über Saint-Étienne-de-Tinée, Auron, Roya, le Plan, Le Planet, Saint Dalmas, Utelle, La Madone, Saint Bernard, Campo Plan, La
Prairie und La Fontaine-Sainte bis zum Endziel in Nizza. Besonders schön ist der Abschnitt durch den Nationalpark Mercantour.

Länge: 123 Kilometer
Alternativroute für den letzten Teilabschnitt: Die GR 52

Viele Wanderer bevorzugen für den letzten Teilabschnitt bis zur Côte d‘Azur die Variante über die Grande Randonnée 52. Dieser Fernwanderweg beginnt in St. Dalmas de Valdeblore in den
Seealpen und endet in Menton nahe Monaco. Nachteil: Wer die GR 52 wählt, fügt der Gesamtstrecke 40 weitere Kilometer hinzu. Vorteil: Die GR 52 führt unter anderem durch die besonders schöne, menschenleere Landschaft des Vallée des Merveilles im Nationalpark Mercantour. Außerdem ist die Route hier fast bis zum Schluss naturbelassen. Bei der GR 5 läuft man vor der Ankunft am Mittelmeer dagegen etliche Kilometer auf Asphalt, da sie durch die Banlieue von Nizza führt.
Saison

Während die anderen Streckenabschnitte ganzjährig begehbar sind, beschränkt sich die Saison bei der Grande Traversée des Alpes auf die Monate Juli bis Oktober. Doch Vorsicht: Schnee kann es hier sogar im Juli geben.
Beschilderung

Der Streckenverlauf ist an den rot-weißen Schildern der Organisation "Fédération française de Randonnée Pédestre" zu erkennen. Teilweise kommen lokale Beschilderungen hinzu.
Wanderkarten

Meistens ist die Ausschilderung so gut, dass man nicht auf eine Karte angewiesen ist. Allerdings kreuzen manchmal Wege, die ebenfalls mit der rot-weißen Markierung versehen sind. Dann braucht man eine Karte, um nicht den falschen Weg einzuschlagen. Optimal sind die Top-25-Karten des Institut géographique national (IGN), die das Gelände im Maßstab 1 : 25.000 abbilden.
Verpflegung

Auch auf der Grande Traversée des Alpes kommt man spätestens alle drei Tage an Ortschaften vorbei, in denen es Lebensmittel zu kaufen gibt. Da man auf dem südlichen Teil Richtung Mittelmeer mit großer Trockenheit rechnen muss, sollte man jede Gelegenheit nutzen, um seine Wasservorräte aufzufüllen.
Schwierigkeitsgrad

Logischerweise steigt der Schwierigkeitsgrad auf den Gebirgsabschnitten, besonders auf der Grande Traversée des Alpes. Hier sind pro Etappe im Durchschnitt 1000 Meter, zum Teil auch bis zu 1450 Meter Höhenunterschied zu bewältigen. Eine gute körperliche Kondition ist deshalb Voraussetzung.
Ausrüstung

Feste Wanderschuhe sind auf der gesamten Strecke ein Muss. Auf der Grande Traversée des Alpes werden im Frühjahr auf einigen Teiletappen zudem Leichtsteigeisen empfohlen. Vor allem auf den Gebirgsetappen haben viele Wanderer gute Erfahrungen mit dem sogenannten Drei-Schichten-System gemacht: Die erste, innere Schicht dient dazu, den Schweiß nach außen abzuleiten. Dazu eignet sich zum Beispiel ein T-Shirt aus Synthetikfaser oder Merinowolle. Die zweite Schicht, beispielsweise ein Woll- oder Fleecepullover, soll vor allem warm halten. Die dritte, äußerste Schicht schließlich muss von außen wasserundurchlässig sein, denn sie soll vor Regen und Schnee schützen, andererseits aber den Schweiß von innen ableiten. Dazu bieten die Hersteller Jacken aus unterschiedlichen Materialien an. Je nach aktueller Witterung werden die drei Schichten dann miteinander kombiniert.
Unterkünfte

Grundsätzlich stehen entlang der GR 5 genügend Unterkünfte für jeden Geldbeutel zur Verfügung. In den Gebirgsabschnitten gilt es jedoch einige Besonderheiten zu beachten. So ist es weder in den Vogesen noch im Juragebirge oder in den Alpen möglich, durchgängig auf Campingplätzen zu übernachten. Zelten in der freien Natur ist dagegen fast überall erlaubt, solange das Zelt nur über Nacht steht. Eine Ausnahme ist die Kernzone des Nationalparks Vanoise, wo jegliches Zelten verboten ist. Außerdem wichtig zu wissen: Während es im Juragebirge keine Berghütten gibt, nimmt ihre Zahl auf der Grande Traversée des Alpes stark zu. Im Gegenzug dazu nimmt die Zahl der Hotels ab.

http://de.rendezvousenfrance.com/de/sehenswert/der-fernwanderweg-grande-randonnee-5
25. Oktober 2014

Dorf Riquewihr

"Eine Perle des elsässischen Weinbaugebiets."

Die durch eine Stadtmauer geschützte mittelalterliche Stadt von Riquewihr hat ihre authentische Physiognomie relativ gut erhalten.

Hier können Sie eine ganze Palette an elsässischen Häusern bewundern, darunter Fachwerkhäuser, die mit Skulpturen und Erkern verziert sind und Innenhöfe verbergen, in denen Fontänen und Brunnen prunken. Zudem ist Riquewihrs im 13. Jahrhundert erbauter Dolder, das Stadttor, noch erhalten.

Mehrere Museen vervollständigen Ihren Besuch des Dorfes, das mit seinem Diebsturm, dem Winzerhaus aus dem 16. Jahrhundert, dem Museum für Kommunikation und dem Hansi-Haus selbst ein Museum unter freiem Himmel darstellt.

Der Weltruf der Weine dieser Region und die Schönheit der Bauwerke brachten Riquewihr den Spitznamen "Perle des elsässischen Weinbaugebiets" ein.
25. Oktober 2014

Die Vogesen

Im Sommer präsentieren sich "Les Vosges", wie sie auf Französisch heißen, als reizendes Revier für Touren mit dem Auto, dem Motorrad, per Rad oder zu Fuß. Zwei Naturparks liegen in den Vogesen: der Regionale Naturpark Ballons des Vosges und der Regionale Naturpark Vosges du Nord. Der Regionale Naturpark Vosges du Nord bildet zusammen mit dem auf deutscher Seite liegenden Naturpark Pfälzerwald das grenzüberschreitende Biosphärenreservat Pfälzerwald-Vosges du Nord.

Spektakuläre Perspektiven versprechen die Kammstraße "Route des Crêtes" oder zahlreiche Spots für Gleitschirmfliegen. Eine echte sportliche Herausforderung auf dem Rad bilden Pässe wie der 1.343 Meter hohe Pass zwischen dem Markstein und dem Hartmannswillerkopf, der Col de la Schlucht (1.139 m) oder der Col du Bonhomme (949 m). Zahlreiche große Seen, umgeben von weiten Waldgebieten, locken als romantische Wanderziele. Dort begegnet man oft lange Zeit niemanden, da die Region nur dünn besiedelt ist. Trotzdem findet sich immer wieder mal eine "Ferme Auberge" für eine stärkende Rast bei "Roigabraggeldi" (Bratkartoffeln) oder Munster-Käse.

Womit wir beim Kulinarischen angelangt wären... Da wartet am Fuß der grünen Berge Außerordentliches: die elsässische Weinstraße mit ihren Fachwerkdörfern! Über deren Qualitäten müssen wir hier wohl nicht mehr gesondert reden. Wir würden fast verstehen, wenn man dort der Versuchung erläge, die Vogesen lediglich durch das Fenster einer "Winstub" zu betrachten. Fast...

Aber Sie besitzen bestimmt genügend Charakter, um sich alsbald wieder auf den Weg nach oben zu machen!
25. Oktober 2014

Kloster von Mont Sainte-Odile

Hochburg der Spiritualität des Elsass.

Odilia, die heilige Schutzpatronin des Elsass, wurde blind geboren. Ihr Vater, Herzog des Elsass Etichon, verurteilte sie zum Tode, doch ihre Mutter rettete sie, indem sie eine Amme beauftragte, sie in die Pflege eines Klosters zu geben.

Am Tage ihrer Taufe fand sie ihr Augenlicht und erhielt den Namen Odilia, der bedeutet: "Tochter des Lichts".

Nachdem sie zu ihren Eltern zurückgekehrt war, weigerte sich das Mädchen, den Heiratsplänen ihres Vaters nachzugeben; auf ihrer Flucht öffnete sich ihr ein Felsen und gewährte ihr Unterschlupf. Der Herzog akzeptierte angesichts dieses Wunders die Wünsche Odilas und schenkte ihr das Schloss Hohenbourg, das später zum Kloster wurde.

Der Sarkophag der Heiligen Odila wird in der ihr geweihten Kapelle aufbewahrt.

Neben der spirituellen Seite kann der Besucher auf der Terrasse auch das Panorama über Straßburg, den Schwarzwald und das elsässische Flachland genießen.

http://de.rendezvousenfrance.com
25. Oktober 2014

Der Fernwanderweg Grande Randonnée 5

Lange An- und Abstiege

Da der Fernwanderweg GR 5 so konzipiert ist, dass er möglichst viele Gebirge durchquert oder zumindest tangiert, sind die zahlreichen langen An- und Abstiege vielleicht sein hervorstechendstes Merkmal. Sie bieten dem Wanderer die Gelegenheit, eine einmalige Vielfalt an Landschaften und Ökosystemen kennenzulernen – von Wiesen und Wäldern über subalpine Vegetation bis hin zu Gletschern. Während im Tiefland pulsierende Städte und zahllose Dörfer seinen Weg säumen, kann er in den höher gelegenen Regionen Ruhe und Abgeschiedenheit genießen.
Start in den Niederlanden

Start ist in Hoek van Hollaand beziehungsweise in Bergen op Zoom in den Niederlanden. Nach dem Überqueren der niederländisch-belgischen Grenze verläuft die GR 5 durch Flandern wieder in die Niederlande zurück und wendet sich bei Maastricht in Richtung Süden. Der nun folgende, 225 Kilometer lange Abschnitt durchquert die im wallonischen Teil Belgiens gelegenen Ardennen. Danach geht es, teilweise an der Mosel entlang, durch das Großherzogtum Luxemburg, bevor der französische Teil der GR 5 beginnt.
25. Oktober 2014

Regionaler Naturpark Ballons des Vosges

Artenvielfalt

Dieser 1989 begründete Regionale Naturpark umfasst vier Departements, den Haut-Rhin, die Haute-Saône, die Vogesen und Belfort.

Mit seinen 3.000 km² ist er der größte Regionale Naturpark Frankreichs. 67 % seiner Fläche werden von Wald bedeckt, wodurch er sich den Spitznamen der "grünen Lunge" von Ostfrankreich eingeholt hat.

Da er die Vogesen mit einschließt, insbesondere die Hochvogesen, beherbergt der Park aufgrund seiner Höhenunterschiede eine große Vielfalt von Naturgebieten und seltene Umgebungen wie Hochmoore, Buchenhaine, Tannenwälder und Kalkerde.

Hier leben ebenfalls geschützte Tierarten wie Gämsen, Luchse und große Waldhühner mitten unter den Hirschen, Rehen, Wildschweinen, Füchsen und Eulen.

http://de.rendezvousenfrance.com
25. Oktober 2014

Schlösser und Burgen im Elsass

Burg Lichtenberg

Die mittelalterliche Burg Lichtenberg, hat die Zeiten überdauert, um nacheinander Residenz, Festung, Garnison und heute kulturelle Stätte und touristische Sehenswürdigkeit zu sein. Die Anfang des 13. Jh. auf einem Hügel errichtete Burg, wurde in der zweiten Hälfte des 16. Jh. von Daniel Specklin, Architekt der Stadt Straßburg, in eine Festung verwandelt. Während des deutsch-französischen Krieges 1870 wurde sie zerstört, die zwei Westtürme sind jedoch noch erhalten.
Haut-Koenigsbourg

Die in fast 800m Höhe auf einem Felsvorsprung erbaute Burg Haut-Koenigsbourg überragt mit ihrer charakteristischen Silhouette die etwa 300 anderen befestigten Anlagen der Region. Nachdem sie während des Dreißigjährigen Krieges zerstört worden war, ließ sie Kaiser Wilhelm II. durch den Architekten Bodo Ebhardt restaurieren. Entdecken Sie eine Architektur, ein Mobiliar und eine Atmosphäre, die von der Geschichte erfüllt sind und lassen Sie sich inmitten von Zugbrücken Waffensälen, Bergfried und Kanonen in das Mittelalter versetzen.
3 Schlösser von Ribeauvillé

Leider nur noch 3 Ruinen, erheben sich die einstmals stolzen Schlösser oberhalb von Ribeauvillé. Die Burganlage St. Ulrich ist eine der faszinierendsten des Oberelsass und zeugt von der Macht der Herren von Rappoltstein, deren Hauptwohnsitz sie bis zu ihrer endgültigen Aufgabe im 16. Jh. war. In unmittelbarer Nähe entstand im 13. Jh. die Burg Girsberg. Die dritte Burg Haut-Ribeaupierre (Hohrappoltstein) wurde wahrscheinlich gegen Mitte des 13. Jh. erbaut. Die gesamte Burganlage wird durch einen imposanten kreisförmigen Bergfried beherrscht, von dem aus sich ein herrlicher Blick auf die elsässische Ebene sowie die umliegenden Bergkämme eröffnet.
Hohlandsbourg

Die Burg Hohlandsburg, eine mittelalterliche Festung, wurde 1279 errichtet, während des Dreißigjährigen Kriegs jedoch zerstört. In einer Höhe von 620m eröffnet dieser natürliche Aussichtspunkt einen einzigartigen 360°- Panoramablick auf den Schwarzwald, die Täler und die Vogesenbelchen.
3 Schlösser von Eguisheim

Auf dem Schlossberg in Eguisheim ragen drei Bergfriede gen Himmel, die aus dem 12. Jh. stammen und an der Stelle einer ersten Burg - der ältesten der bekannten Burgen des Haut-Rhin - entstanden sind. Die drei Burgen Wahlenburg, Dagsburg und Weckmund wurden 1466 während des Sechs-Plappert-Kriegs zerstört. Verblieben sind die heute noch erkennbaren Ruinen.
25. Oktober 2014

Drei Burgen von Eguisheim

Route des Cinq Châteaux
68420 Eguisheim
Tél : 03 89 23 40 33
Fax : 03 89 41 86 20
info@ot-eguisheim.fr
www.ot-eguisheim.fr

Die drei Wachturme, auf dem Schlossburghügel, überragen die Elsass Ebene in 591 m Höhe. Sie wurden im XI. und XIII. Jahrhundert erbaut. Inder Mitte, die Wahlenbourg, die älteste. Im Norden, die Dagsbourg, im Süden, der Weckmund, im XIII. Jahrhundert erbaut.

Die Wahlenburg : die älteste der drei Burgen auf einer romanischer Ausguck im Jahre 1006 von dem Grafen, Hugo dem IV., von Eguisheim und seiner Frau, Heilwige, Gräfin von Dabo, erbaut.
1026 wurde die Burg von Herzog Ernest von Schwaben zerstört. Dieser Bau hatte drei verschiedene Teile. Auf dem oberen Teil, die gräflichen Unterkünfte, im mittleren, die des Dienstpersonnals und der Offiziere und ganz unten wurden die Soldaten untergebracht. Dort befanden sich auch die Pferdestallungen.

Die Dagsbourg : sie wurden im Jahre 1144 von dem Grafen von Ferrette erbaut und im Jahre 1197 zerstört, nach dem Aufstand von Philip von Schwaben, Bruder des Kaisers, gegen Kaiser Heinrich dem VI.

Der Weckmund : Im Jahre 1225 und nach dem Tod des letzten direkten Nachkommen des Grafen von Dabo-Eguisheim, wurden die Ferrette die nächsten Erben. Aber der Bischof von Strassburg beanspruchte dieses Erbe, zog in den Krieg und überfiel die Burgen von Hoch-Eguisheim. der damalige Herrscher, Heinrich, König von Deutschland, vereinigte sich mit dem Grafen von Ferrette und 1226-1227 wurde ein Turm erbaut, an Stelle des unteren Hofes, um den Eintritt zur Burg zu verhindern. Es herrschte wieder Friden. Der Bischof behielt das Schloss Dagsburg und der Weckmund ging an den Grafen von Ferrette zurück.

Die Burgen wurden im Jahre 1466 während des 6 Denar Kriges zerstört.

http://www.ot-eguisheim.fr/de/die-drei-burgen-von-eguisheim.html
25. Oktober 2014

Rendez-vous in Guebwiller

Einige Kilometer entfernt liegt die Basilika von Thierenbach, ein der Jungfrau Maria geweihter Wallfahrtsort. Diese Klosterkirche des ursprünglich 12. Jahrhunderts wurde wieder aufgebaut im barocken Stil des 13. Jahrhunderts. Sie beherbergt mehrere hundert Votivtafeln. Es ist der sagenhafte Altar von Issenheim von Mathias Grünewald (16. Jahrhundert, zu besichtigen im Museum Unterlinden in Colmar), der das Antoninerkloster von Issenheim bekannt machte. Eine Gemeinschaft der Schwestern der Göttlichen Vorsehung bewohnt zurzeit diese Stätte. Sie öffnen gern ihre Pforten für eine Besichtigung.
Auch viele andere Sehenswürdigkeiten der Region sind einen Besuch wert: die Stiftskirche von Lautenbach (12. Jahrhundert), die 3 Kirchen von Guebwiller…
Besichtigungen

Juli und August: Besichtigung der Weinberge von Guebwiller und Soultzbach inklusive Weinprobe (Anmeldung auf der Internetseite des Fremdenverkehrsamtes)
Führungen in der Abtei von Murbach, der Basilika Notre-Dame de Thierenbach und dem ehemaligen Dominikanerkloster im Oberelsass
Besichtigungen der Städte Guebwiller und Soultz
Gruppen-Führungen durch das Museum Théodore Deckà Guebwiller (Anfrage im Fremdenverkehrsamt)

Veranstaltungskalender

Kommentierte Führung durch das Kloster Murbach (7. und 14. August)
Allerheiligen-Messe in der Basilique Notre Dame de Thierenbach (1 November)
Gedenken an die Verstorbenen in der Basilique Notre Dame de Thierenbach (2 November)
Große Wallfahrten : Wallfahrt der Sinti und Roma (Mai), Wallfahrt der Kranken und Alten (Juni), Wallfahrt der Union Nationale des Combattants (UNC – dt. Vereinigung der Veteranen) (Oktober)

Kontakt
Office de Tourisme de Guebwiller – Soultz et des Pays du Florival
71, rue de la République
68500 GUEBWILLER
Tél. : 00 33 (0)3 89 76 10 63
info@tourisme-guebwiller.fr
20. Juni 2014

Wandern im Nordelsass

Das Nordelsass ist für Wanderungen perfekt geeignet. Hier offenbaren sich mehr als anderswo entlang Ihrer Wanderroute die natürlichen und historischen Reichtümer: Burgen, Wehranlagen, Sandsteinfelsen

Ob kurze Familienwanderung oder mehrtägige Rundwanderung – die Region des Nordelsass lässt uns die Schönheiten entdecken und genießen, die die Natur zu bieten hat.

Der Pfad der "Großen Eiche". 24 Kilometer, 6 Stunden.

Mehr Infos unter:
http://www.tourisme-alsace.com/medias/univers-activites/pedestre/bas-rhin/itineraire-randonnee-14.pdf
20. Juni 2014

Durch den Illwald - 3 h 45 - 13.2 Km

Das Ill-Ried zwischen Sélestat und dem Rhein, ist das größte im Elsass. Es zeichnet sich durch sein dichtes Fluß und Grundwassernetz und eine sehr reichhaltige Flora und Fauna (Wasserläufer, eine der größten wilden Hirschbesiedlungen Frankreichs...) aus. Die Rundwanderung führt uns ins Ried von Sélestat, dem Überschwemmungsfeld der Ill, das noch heute funktioniert, im Gegensatz zum Rhein-Ried. Die Zone ist auf einer Fläche von 1 800 Hektar als freiwilliges Naturschutzgebiet anerkannt. Von der Illbrücke in Sélestat aus erreichen wir den Hollockgraben, ein Be- und Entwässerungsgraben. Etwas davon entfernt, geht es an der Ill entlang bis in den Illwald. Es folgen mehrere Wasserläufe: Krummlach, Forstlach, kleiner Rheinweg, Schiffwasser und Richtung Norden verläuft parallel der Oberriedgraben. An der Eichenkapelle führt uns der Rundweg über den Schiffwasser zurück nach Sélestat.

http://www.tourisme67.com/pdf/randonnee/fiche-rando-18.pdf
20. Juni 2014

Durch die grünen Flecken Straßburgs - 4 h 30 - 16.5 Km

Dieser Rundweg führt durch Gärten, Parks und am Wasser entlang und zeigt uns die grünen Seiten von Strasbourg. Von den Brücken aus, die die Plätze Place de l’Etoile und Place de la Bourse miteinander verbinden, führt der Weg westwärts am Rhein-Rhône-Kanal entlang bis zu seinem Zusammenfluss mit der Ill. Kurz darauf, nach dem Vorstadtgebiet Montagne Verte geht es über einen Graben, am Fuße des ehemaligen Stadtwalls der ab 1872 gebauten Festungen weiter. Inmitten der Schrebergärten, von Laufgraben zu Laufgraben, führt der Weg hinter dem Bahnhof entlang zum Place de Haguenau. An der Grenze zu Schiltigheim, am Fuße der ersten Brauereien, geht es weiter über die Böschungen der Aar und Ill zum Europapalast. Durch den Park der Orangerie erreichen wir über das Stadtviertel Conseil des XV das Hafenbecken Remparts. Dort legen die Rheinkreuzschiffe an. Vom Becken Dusuzeau aus durchqueren wir den Park Citadelle, der rund um die Vauban-Festungen (Ende 17. Jh.) angelegt ist, die aus stammen und kehren an unseren Ausgangspunkt zurück.

http://www.tourisme67.com/pdf/randonnee/fiche-rando-16.pdf
20. Juni 2014

Neue Themenroute im Elsass

2014 wird die Route des Châteaux et Cités fortifiées im Elsass eröffnet !

An den Wochenenden von April bis September 2014 werden Ateliers zur Restaurierung von Burgen und Schlössern angeboten.

www.chateaux-forts-vivants.fr
20. Juni 2014

Entlang der Ufer von Ill und Lutter - 3 h 30 - 12 Km

Die Region Benfeld liegt zwischen dem Bergland und dem Rhein in der elsässischen Ebene südlich von Strasbourg. Hier gedeihen auf weiten Feldern Tabak und Zuckerrüben. Geologisch betrachtet gibt es hier zwei Bodenarten, die Loessterrassen auf der einen Seite und das Ried auf der anderen. Vom Ortskern Benfeld aus überquert der Weg zunächst den Muhlbach und dann die Ill. Weiter südlich geht es durch den Wald am Benfelder Baggersee vorbei und anschließend an der Lutter. Etwas weiter, Richtung Norden, liegt etwas auf der Höhe, die kleine Kapelle St. Materne, nach einem der Missionare benannt, der das Elsass zum Christentum bekehrt haben soll. Parallel zum Hanfgraben führt uns der Weg über das Gelände der ehemaligen Burg Werde, auf dem heute ein Herrenhaus aus der Renaissance steht. Nach einem Abstecher über das Dorf Sand geht es zurück, an der Ill entlang. Vor oder nach der Wanderung bietet sich eine Besichtigung des Benfelder Rathausturms an, mit seiner schönen Jacquemart-Uhr, deren Automaten aus dem 17. Jhd. sich zur vollen Stunde bewegen.

http://www.tourisme67.com/pdf/randonnee/fiche-rando-17.pdf
20. Juni 2014

Wandervorschläge Vogesen

Vogesenwanderungen: Wandertouren – Wanderideen – Tourvorschläge (Kurzübersicht) Teil 1

Diese Informationsseite zum Thema Wandern in den Vogesen zeigt eine Liste von Vogesenwanderungen mit Kurzbeschreibung. Hier finden Wanderer gute Wander-Ideen und Tourvorschläge zum Wandern im Elsass-Urlaub.

Wanderungen in den Bergen bei Le Markstein, Startort: 68470 Fellering, Info: http://www.lemarkstein.net Dauer: 1 Stunde bis 2:30 Stunden (Club Vosgien de Saint-Amarin)

Wandern bei Orbey: Branchen & Berge rund um Orbey mit Rallyes, geführten Wanderungen, Nordic Walking, Orientierungs-Wandern, Schneeschuhwandern oder Schlittenfahrt mit Huskies Info: http://www.branches-et-montagnes.com

Bergseen-Wanderung mit Lac Blanc, Lac Noir und Lac des Truites, Start und Ziel: Col du Calvaire, Dauer 4- 4,5 Std. Höhe: 950 bis 1060 Meter

Wanderweg zu zwei Seen Lac Vert und Lac des Truites ab Munster, Start und Ziel der fast 5-stündigen, sehr einfachen Wanderung: Col du Wettstein – Infos: Office de Tourisme de la Vallée in der Stadt Munster

Historische Tour durch das Münstertal bei Munster: Spuren von Schlachten und menschlichen Tragödien aus der Zeit 1914-1918 im ersten Weltkrieg, etwa 3,5 Stunden– Infos: Office de Tourisme de la Vallée in der Stadt Munster

Historische Tour durch Gaschney: Auf dieser Tour können die Teilnehmer die vielen verbliebenen Spuren der Schlacht von Gaschney-Reichackerkopf entdecken, Dauer 5,5 Std. – Infos: Office de Tourisme de la Vallée in der Stadt Munster

Wanderung zum Narrenstein bei Münster. Leichte Wanderung für Jedermann, Dauer 1:30 Std mit Start und Ziel Munster

Rundgang Kaysersberg - St Alexis - Die Burg, für geübte Wanderer, Dauer etwa 4 Stunden ab/bis Kaysersberg – Info: Office de Tourisme de la Vallée de Kaysersberg

Geologischer Lehrpfad – Barr: Die Route verbindet historisches Erbe, Geologie und Natur. Mergel an den Hängen des Barr, Einlagen aus Granit rund um die alte Abtei Truttenhausen, Sandstein rund um den Mont Sainte-Odile und Schiefer auf dem Gelände des Schlosses von Landsberg. Sie illustrieren die Geschichte über 500 Millionen Jahre der Entstehung der Vogesen. Abfahrt: Rathaus Barr, Länge: 15 km - Höhenunterschied: 600 Meter - Dauer: 5 bis 6 Stunden

Wandern in Bas-Rhin: Wanderwege GR 53-5, GR 531, GR 532, GR 534, Sentier des Ducs, Fast 1.200 km Rundwanderwege

Wander-Trail am Col du Donon mit archäologischen und historischen Informationen: Es war ein Ort der Anbetung zur Zeit der Druiden in der heidnischen Zeit der Gallier mit der römischen Besatzung, mit einem geschichtlichen Prozess, Krieg und Grenze zwischen den Kulturen der germanischen Sprachen und Latein. Der heutige Tempel wurde 1869 errichtet, aber es ist ein besonderer Ort, wo Geschichte und Legende zusammentreffen. Strecke/Distanz: 4,2 km - Führungen für Gruppen nach Voranmeldung das ganze Jahr über in Französisch und Deutsch – Ort: Grandfontaine, Office de Tourisme de la Haute Vallée de la Bruche

http://www.elsass-netz.de/168/Sport-Freizeit-Veranstaltungen/Wandern-Vogesen/Vogesenwanderungen-Teil1.html
20. Juni 2014

Elsass: Wandern mit Kindern

Beim Wandern mit Kindern im Urlaub im Elsass kann man viel erleben, denn Kinder wandern gern und die elsässischen Vogesen eigenen sich auch für kleine Wanderer. Vogesen-Wanderungen mit Kindern können die Erwachsenen an der Neugier der Kinder teilhaben lassen, und viele Wanderwege beginnen ja fast vor der Tür der Ferien-Unterkunft im Elsass. Viele Dinge entlang der zahlreichen Wanderwege im Elsass und den Vogesen, die den Grossen unscheinbar vorkommen, wecken zudem das Interesse der kleinen Wanderer. Die bezaubernde Natur des Elsass und der Vogesen lädt zum Wandern im Tal und auf den Höhen geradezu ein. Zum Wandern mit Kindern gehört allerdings auch im Elsass ein wenig Vorbereitung:

Kinder sind nicht einfach kleine Erwachsene, daher sollten Wanderrouten, Etappenlänge der einzelnen Wanderwege sowie Steigungen beachtet werden, wenn man eine geeignete Strecke zum Wandern mit Kind(ern) sucht. Bereiten Sie Spiele vor, (das gute alte Versteckspiel macht im hohen Gras auch heute noch Spass), erklären Sie die Natur und lassen Sie Blätter oder Holzstücken einen Bach hinunter schwimmen...Sie werden begeisterte kleine Wandergesellen erleben!

Typische Gefahren auf Wanderungen mit Kindern sind besonders zu beachten. So ist die Gefahr des Abrutschens oder Stürze in den Bergen immer gegeben. Wandern Sie also auf Wegen, die nicht unmittelbar an Abhängen oder steilen Hängen entlang führen. Stellen Sie Wandergruppen so zusammen, dass alle Kinder immer gesehen werden können. Wenn Ihre Familie mit Kindern unterwegs ist, sollten auch hier nicht leichfertig Gefahren eingegangen werden.

Das Elsass und die Vogesen bieten alle Voraussetzungen für einen erlebnisreichen Wanderurlaub in der schönen Natur. Sie haben die Wahl zwischen ausgeschilderten Wanderwegen, können an geführten Wanderungen teilnehmen oder selbst einmal eine Pilzwanderung oder einfach einen schönen, ausgedehnten Spaziergang machen. Wenn die Kinder ausser Wald auch ein paar besonders interessante Dinge zu sehen bekommen, dann werden Sie staunen wie gern Kinder wandern: Besuchen Sie einmal den Affenfelsen (Montagne des singes) in den Vogesen (leicht erreichbar von Selestat aus). Wenn Sie dort gemütlich herumwandern und ihre Kinder die frei lebenden Berberaffen sogar füttern und anhand der schönen Schautafeln etwas über die Tiere lernen können, dann wollen die wenigsten schnell nach Hause.

Suchen Sie passende Ziele für Ihre Wanderungen, denken Sie an bequeme Wanderschuhe und passende Kleidung, generell etwas zu trinken und für den Notfall vielleicht sogar an ein Pflaster. Wenn Sie sich daran erinnern, dass Wanderungen durch alte Gemäuer Ihnen als Kind auch nicht so recht gefallen haben, dann finden Sie leicht die richtigen Ideen für interessante Wanderungen mit Kindern. Unsere Erfahrungen aus Gesprächen vieler Urlauber, die wir auf vielen Wanderungen im Elsass und den Vogesen mit ihren Kindern oder als Wandergruppe angetroffen haben, bestätigt uns. Vielleicht gehen Sie mal wieder auf Winterwanderung oder verstecken im Frühjahr an Ostern ein paar Leckereien entlang des Wanderweges.

http://www.elsass-netz.de/173/Wanderurlaub-Elsass/Wandern-mit-Kindern.html
20. Juni 2014

Der Pfad der Großen Eiche - 6 h 00 - 24 Km

Die Gegend um Haguenau ist eine große Ebene, durch die sich von West nach Ost die Rheingewässer ziehen, darunter der größte Fluss, die Moder. Auf den enormen Ablagerungen, die sie den Nordvogesen gebracht haben, vor allem Kiesel und Sand, erstreckt sich der weitläufige ungeteilte Haguenauer Wald. Der sechstgrößte Wald Frankreichs ist 13 400 Hektar groß: eine natürliche Barriere im Norden der Stadt. Vom Wissembourger Tor aus, führt der Weg am Moderkanal vorbei durch die Stadtgebiete bevor er rasch in den Wald einmündet. An der "Großen Eiche", entdecken wir die Reste eines tausendjährigen Baumes mit einem Umfang von 7 M, der 1913 durch Blitzschlag entwurzelt wurde. Ein Trimm-Dich-Pfad und ein botanischer Lehrpfad wurden rund herum angelegt. Es geht weiter durch den Wald westwärts zu den Gruendelweihern. Am Nordrand des Walbourger Waldes ragt die gotische Abteikirche Sankt Walpurg aus dem 15. Jhd. hervor. Über den ehemaligen Waschplatz Hundshof geht es zurück nach Haguenau.

http://www.tourisme67.com/pdf/randonnee/fiche-rando-14.pdf
20. Juni 2014

Der Saarwanderweg - 6 h 30 - 25 Km

Der Weg führt von Konz aus bei Trier am Saartal entlang, wo die Saar und die Mosel in Deutschland zusammen fließen. Kurz nach Sarreguemines, biegt der Weg ins Departement Bas-Rhin ein, ins Krumme Elsass (bucklige Elsass), der Übergangszone zwischen dem Vogesenmassiv und dem Lothringer Plateau. Von Herbitzheim aus geht es durch das Waldmassiv bis Keskastel, wo sich der Weg quasi an die Windungen der Saar schmiegt. An der Saar entlang und einigen Mühlen, erreichen wir Sarre-Union die größte Stadt der Region, die über eine Reihe von Sehenswürdigkeiten verfügt: das alte Rathaus, Häuser aus dem 16., 17. und 18. Jhd., eine Reformkirche, das Regionalmuseum... Etwas weiter liegt Sarrewerden mit interessanten Überresten der mittelalterlichen Stadtmauer, in deren Mitte sich das ehemalige Kollegium St. Blaise aus dem 15. Jhd. befindet. Nach einem Stück durch den Wald von Sarre-Union erreichen wir Diedendorf mit seinem bemerkenswerten Renaissanceschloss, das über den Fluss ragt. Bei der Mühle Wolfskirchen wechseln wir das Departement, vom Bas-Rhin ins Moselle, und erreichen über Sarrebourg die Saarquelle, oberhalb Abreschwiller am Fuße des Donon.

http://www.tourisme67.com/pdf/randonnee/fiche-rando-15.pdf
20. Juni 2014

Angeln im Elsass

Das Elsass ist durch seine Lage zwischen Rhein und den Vogesen mit seinen vielen Gebirgsseen ein ideales Gebiet zum Angeln. Zumal das Angeln ein sehr beliebter Sport der Elsässer ist.
Große Bemühungen wurden unternommen, um die Wasserläufe zu schützen. Das kam zuallererst den Fischen zugute, die heute wieder die zahlreichen Flüsse und Teiche bevölkern.
Von Aal bis Zander tummelt sich eine Vielzahl von Süßwasserfischen in elsässischen Gewässern wie in den Flüssen Lauter, Sauer, Moder, Zorn, Bruche, Andlau, Ehn, Giessen, Sarre oder in den Riedflächen der Ebenen sowie Seen in den Vogesen.
Zum Angeln wird im Elsass grundsätzlich eine Genehmigung benötigt, die der jeweils zuständige Angelverein erteilt. Adressen und Ansprechpartner gibt es bei den regionalen Tourist-Infos oder den Ortsverwaltungen. Auskünfte erteilt auch die "Féderation pour la Pèche et la Protection du Milieu Aquatique":

Unterelsass (Bas-Rhin)
33 A, Rue de la Tour, F-67200 Strasbourg,
Tel. 0388105220, Fax 03885229
www.peche67.fr

Oberelsass (Haut-Rhin)
29, Avenue de Colmar, F-68200 Mulhouse,
Tel. 0389590688, Fax 0389427082
www.peche68.fr

Quelle: http://www.reisetipps-elsass.com/informationen-von-a-z/sport-und-aktivitaeten-im-elsass/angeln-und-jagen-im-elsass/index.html
20. Juni 2014

Die Lauterbourger Höhen - 4 h 45 - 11 Km

Von Lauterbourg aus führt die ehemalige römische Handelsstraße Motherstoss am Hauptrheinbett entlang zur Kreuzung "Quatre bans" von wo aus man die Höhen des Kantons erreicht: die Neeweilerhöhe bei 183 M, den Leidensweg Neuhof und den Firstweg, mit Ausblick auf den Schwarzwald, das Rheintal, den Bienwald, den Pfälzerwald und die Nordvogesen. Bei der Rückkehr verläuft die mit einem roten Ring markierte Strecke in der Nähe der Dörfer Salmbach, Niederlauterbach und Scheibenhard, die wie Neewiller ihre ursprüngliche Architektur bewahrt haben. Lauterbourg kann auch angesteuert werden, indem man den Rundweg in Salmbach oder Niederlauterbach verlässt und über den Lauterlinienpfad (rotes Viereck) wandert, ein militärisches Überbleibsel aus 1706, das an der Lauter entlang durchs Unterholz führt. Während des Spanischen Erbfolgekriegs sperrte diese Verteidigungslinie den Norden des Elsass ab. Bei der Ankunft in Lauterbourg bietet sich eine Besichtigung der Festungsreste aus dem Mittelalter und der Vauban-Zeit an.

http://www.tourisme67.com/pdf/randonnee/fiche-rando-13.pdf
20. Juni 2014

Wandertrip Vogesen: Tour ins Tal der Thur

21. Juni 2014, von 14:30
Organisiert von der Club Vosgien St Amarin
4-Gang von 24 bis 89 km - Anmeldung aufwww.club-vosgien-saint-amarin.fr

weitere Informationen unter:
http://www.club-vosgien.eu/_media/tdv-2014-plaquette.pdf
20. Juni 2014

Burg Fleckenstein – die Spielerische

Der beeindruckende Bau der Burg Fleckenstein erstreckt sich über hundert Meter Länge auf einem Felsrücken in 338 Metern Höhe. Von den Ruinen der Anlage aus fällt der Blick auf das reizvolle Tal der Sauer. Die im 12. Jahrhundert erbaute uneinnehmbare Zitadelle liegt im heutigen regionalen Naturpark der Nordvogesen.

Die Burg der Herausforderungen - unter dieser Bezeichnung findet der Besuch von Burg Fleckenstein auf

vergnügliche Weise statt! Geschichte zu begreifen wird zum fröhlichen Kinderspiel, dank eines Parcours, den jeder in seinem Rhythmus ab solviert. Es geht zum P’tit Fleck, durch den Wald und ins Innere der Burg. Groß und klein fühlen sich ins 12. Jahrhundert versetzt, wo im finsteren Wald Raubritter und Hexen auf Unachtsame lauern. www.fleckenstein.fr
20. Juni 2014

Vogesenüberquerung per Mountainbike

Die "Traversée du Massif Vosgien". Die TMV (Traversée du Massif Vosgien) ist ein Muss für leidenschaftliche Mountainbiker, die keine Anstrengung scheuen. Bei der Überquerung des Vogesenmassivs im Sattel wechseln sich Gipfel, Gebirgsrücken, Hochalmen, weitläufige Wälder und tiefe Täler ab. Was gibt es schöneres, als sich mit dem Mountainbike ins Abenteuer zu stürzen? Am Wegesrand warten hübsche Bergdörfer, historische Städte, Kultur und interessante Menschen. Die Pisten führen über 400 Kilometer durch ein Bergmassiv mit Mittelgebirgscharakter und mäßigen

Steigungen. www.tmv-alsace-vtt.com
20. Juni 2014

Wandern durch das Unterelsass

Eine Welt aus tiefen Wäldern, mit seltsamen keltischen Spuren: die Vogesen bieten im Unterelsass alles worauf der Wanderer Lust hat! Den Wanderfreund erwarten zahlreiche Naturschätze und historische Funde. Über Wiesen, Weinberge und Wälder führen die Wege zu rund fünfzig mittelalterlichen Burgen, wie zur Haut-Koenigsbourg oder dem bekannten Odilienberg, reich an Legenden und Sagen. Unterhalb der Höhenrücken liegen endlose grüne Täler mit weiten Feldern und tiefblauen Seen, Wasserfälle, die aus den ausgewaschenen Felsen entspringen, schlummernde Torfmoore, versteckte Dörfchen in Talsohlen. In diesen malerischen Städtchen und Dörfern, die hoch in den Bergen liegen oder aus mittelalterlichen Zeiten stammen, die bekannt für ihre Thermalquellen, ihre Museen oder romanische Kirchen sind… es gibt jederzeit einen guten Grund auf den bunten Märkten und Plätzen einen Rast einzulegen. Feinschmecker wissen, zu allen Jahreszeiten schätzt man hier die heimischen Spezialitäten.
Zugang zu den Wanderwegen

Das Unterelsass verfügt über gute Bahnverbindungen, die einen raschen Zugang zu den Wanderwegen ermöglichen. So kann man leicht seine Wanderung beschleunigen oder zu seinem Ausgangspunkt zurückkehren. Acht Zugstrecken verlaufen von Straßburg aus in alle Richtungen. Diese Zugverbindungen werden durch ein umfassendes Autobusnetz ergänzt. Aber auch der Autofahrer findet sein Glück mit zahlreichen Parkmöglichkeiten am Ausgangspunkt der Wanderwege.

Download Wanderwege:
http://www.tourisme67.com/de/wander-strecken-anregungen.htm
20. Juni 2014

Wandervorschläge Vogesen

Vogesenwanderungen: Wandertouren – Wanderideen – Tourvorschläge (Kurzübersicht) Teil 2

Informationen zum Wandern in den Vogesen mit einer Liste von Vogesen-Wanderungen. Wanderwege mit Kurzbeschreibung zu Dauer, Entfernung und Schwierigkeitsgrad. Unterkunft im Elsass finden Wanderer entlang der Wanderrouten nach Ortsnamen (Tourvorschläge zum Wandern im Elsass-Urlaub ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Wandern auf einem Schmugglerpfad (Smugglers Trail) bei Salm / La Broque: Ab Juni 1940 wurde das Elsass wieder einmal von den Deutschen annektiert. Die Grenze aus dem Jahr 1871, nach der Niederlage von Sedan im ersten Weltkrieg, sollte wiederhergestellt werden. Die Teilnehmer erfahren vom Mut vieler "Schmuggler", die meist entflohene Häftlinge, Soldaten oder Zivilisten waren. Die Elsässer waren zu dieser Zeit deutsche Staatsangehörige und unterlagen administrativen Anforderungen des Reiches, beispielsweise dem Wehrdienst. Viele wollten jedoch um keinen Preis auf Franzosen schiessen und riskierten schwerste Strafen. Abfahrt: neben dem Forsthaus von Salm (folgen Sie der Beschilderung Vosgien Club), Check-in: Moussey (Vosges). Entfernung: 14 km - Dauer: 4 Stunden – Informationen: Office de Tourisme de la Haute Vallée de la Bruche, 114 Grand'rue in 67130 Schirmeck (Tél: 0033 (0)3 88 47 18 51)

Freie Wanderung von Burg zu Burg im Vallée de la Sauer, ab Lembach, insgesamt 15 Burgen sind auf Einzel-Touren im nördlichsten Vogesental zu entdecken, je Route etwa 2 bis 4 historische Stätten erreichbar. Info / Material: Office de Tourisme de la Vallée de la Sauer, 1 route de Haguenau in 67360 Morsbronn-les-Bains (Tél : 0033 (0)3 88 05 82 40)

Skulpturen-Wanderung (Trail of the Giants) bei OBERHASLACH: Acht Künstler aus verschiedenen Ländern haben bei Oberhaslach je eine Skulptur zur Legende von Nideck aus riesigen Blöcken von Sandstein erstellt – zu sehen bei einer Wanderung im Staatswald. Wander-Zeit: 2 Stunden

Panorama-Wanderung bei Celles-sur-Plaine - Anfahrt: Von Raon l'Etape über D392a nach Celles-sur-Plaine. Nach der alten Sägemühle Hallière, in Richtung Col de la Chapelotte die D992 abbiegen. Weg-Markierung: roter Ring, blauer Ring, blaues Kreuz und rote Kreuz. - Kartenmaterial: Office de Tourisme Donon, Höhenunterschied: 580 m, Start: Parkplatz der Chapelotte, Schwierigkeitsgrad: Leicht, Entfernung: 10 km-Schleife, Dauer: 3 Stunden 30 Minuten.

Wanderungen zum Moor-Teich Lispach bei Xonrupt-Longemer. Vogesen-Wanderung über 10 km, mit einer Dauer von 4 Stunden, Höhenunterschied maximal 500 Meter, Kennzeichnung: gelbe Scheibe, rote Scheibe, rotes Dreieck.
Abfahrt: Camping "Jonquilles" am Ufer des Lac Longemer, Schwierigkeitsgrad: Nicht schwierig, Distanz/Entfernung: 10 km, Dauer: maximal 4 Stunden
Empfehlung: Bergschuhe erforderlich! Warnung: Hoch sensibles Naturgebiet! Respektieren Sie die Vorschriften und verhalten Sie sich bitte ruhig.

Wanderung zum Valtin Felsen (Roches du Valtin) bei Plainfaing: Wanderung über 12,3 km, mit einer Dauer von 4 Stunden mit einem Höhenunterschied von 1178 m. Level: schwierig, Bergschuhe und Wandererfahrung, Höhe etwa 1200 Meter, Start in Rudlin (Kapelle), etwa 4 Stunden, Infos: Syndicat d'Initiative de la Haute Meurthe, Place de la Mairie in 88230 Plainfaing (Tél: 0033 (0)3 29 50 30 30)

http://www.elsass-netz.de/168/Sport-Freizeit-Veranstaltungen/Wandern-Vogesen/Vogesenwanderungen-Teil2.html
22. März 2014

Eine der größten Fischtreppen Europas

Im Besucherzentrum der Fischtreppe zeigt eine Dauerausstellung Wissenswertes zur Artenvielfalt und den Wanderfischen im Rhein, den Einflüssen der Rheinbegradigung, der Notwendigkeit und Funktion von Fischtreppen am Rhein. Ein Großaquarium beherbergt verschiedene Fischarten. Integriert ist eine Beobachtungsstation für Besucher. Durch drei Glasscheiben kann die Fischwanderung beobachtet werden.

Passage309 - site rhénan Gambsheim/Rheinau & env.
Tél. : 03 88 96 44 08
Fax : +33 3 88 59 73 11
www.passage309.eu/de/
22. März 2014

Störche- und Fischotter-Gehege

"Der an der Elsässischen Weinstraße gelegene Storchen- und Fischotterpark von Hunawihr erstreckt sich über eine fünf Hektar große Fläche. Erkunden Sie zu Fuß den schattigen Rundweg durch den Park. Entdecken Sie dabei die 200 Störche, die hier in Nachbarschaft mit Enten, Biberratten und sogar mit europäischen Fischottern leben. Jeden Nachmittag zeigt eine ungewöhnliche Vorführung das natürliche Verhalten der Kormorane, Fischotter, Pinguine und Ohrenrobben beim Schwimmen und beim Fischfang. Schlaue Sache! Die Eintrittskarte für den Park ist den ganzen Tag gültig: Genießen Sie vormittags einen ruhigen Parkbesuch und kommen Sie nachmittags zur Vorführung wieder!"

Route des Vins
68150 Hunawihr
Centre de réintroduction des cigognes
Tél. : 03 89 73 72 62
Fax : 03 89 73 81 25
www.cigogne-loutre.com
22. März 2014

Wandern in Offendorf

Im Herzen des Waldgebiets von Offendorf wurde ein Sektor von 110 ha in zwei Naturschutzgebiete eingeteilt; als Schutzmaßnahme der letzten Reste des Auenwaldes. Hier entwickelt sich die Natur nach ihrem eigenen Zyklus und Gesetz.

Besuchertipp:
Wanderwege führen in die Naturschutzgebiete. An ausgewählten Stellen stehen französische Infotafeln. Geführte Besichtigungen auf französisch werden angeboten.

Informationen: Conservatoire des Sites Alsaciens, Tel. +33(0)3 89 83 34 10

www.passage309.eu/de/reiseziel/wandern/nationales-naturschutzgebiet-id_1432/
22. März 2014

Die kleine Camargue

"Die im Süden des Elsass' gelegene ""Petite Camargue Alsacienne"" ist das älteste Naturschutzgebiet der Region. Die Gründung geht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Damaliges Ziel war es, die Wasserläufe wieder mit Fischen zu beleben. Heute ist dort ein idealer Ort zur Beobachtung von Flora und Fauna: Hier gibt es über 40 Baumarten, 180 Vogel-, 16 Amphibien-, 40 Libellenarten... Von Mitte August bis Oktober rasten hier die Zugvögel einige Tage, bevor sie weiterziehen: Hunderte von Störchen und Greifvögeln aus ganz Nordeuropa machen hier eine Pause! In der ""Europäischen Nacht der Fledermäuse"" im Sommer können Sie diese Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Dieser Ort ist jedoch ganzjährig geöffnet und kann sowohl auf eigene Faust als auch mit Führung auf drei ausgeschilderten Wegen erkundet werden."

www.petitecamarguealsacienne.com
22. März 2014

Geschichtslehrpfad

Ort: Rheinau-Freistett

Die historischen Begenbenheiten der einzelnen Stationen werden vor Ort anhand von Texttaffeln erläutert. Ausführlichere Informationen sind in einer Wegbroschüre aufgeführt, die auf dem Rathaus erworben werden kann. Die reich bebilderte Broschüre veranschaulicht die baulichen Veränderungen anhand historischer Bilder und gibt Einblick in die strukturelle Entwicklung der Gemeinde Freistett.
Besuchertipp:
Wegstrecke von ca. 3km: ca. 1 Stunde
Auch zu Fuß lässt sich die beeindruckende Rheinlandschaft gut erkunden:
Gehzeit: ca. 2 Stunden

Info:
Die ausführlichen geschichtlichen Erklärungen finden Sie in einer Broschüre (erhältlich im Rathaus, Rheinstrasse 52, oder in die Tourist-Information an den Schleusen am Rheinübergang)

Adresse:
Rathaus I, Rheinstrasse 52, 77866 Rheinau
www.passage309.eu/de/reiseziel/wandern/geschichtslehrpfad-id_1390/
22. März 2014

Ausstellung "Secrets de Paysages"

Die "Grange aux Paysages" nimmt sich vor, Schulklassen und Einzelinteressenten über allgemeine Umweltfragen aufzuklären. Mit ihren Ausstellungs- und Aktivitätsräumen möchte diese Struktur das Publikum für Themen sensibilisieren, wie z.B. die Landschaften im Krummen Elsass, die Verwaltung natürlicher Ressourcen, die Entdeckung allerlei Kulturgüter.

90 rue Principale
67430 Lorentzen
Grange aux Paysages
Tél. : 03 88 00 55 55
Fax : 03 88 00 55 57
www.grangeauxpaysages.fr
22. März 2014

Rundweg Ried

Ort: Kilstett
Ein Rundweg führt in eine feuchte Landschaft, bestehend aus überfluteten Wiesen, Wäldchen, Hecken und freistehenden Bäumen. Immer wieder stößt man auch auf Schilfrohr (=Rieth).

Besuchertipp:
Der 6 km lange Weg ist das ganze Jahr begehbar. Aufmerksame Besucher können zahlreiche Tiere oder ihre Spuren finden. Bitte stören Sie die Tiere nicht oder schrecken Sie sie auf. Berühren Sie nicht die Jungtiere.

Startpunkt: Fußballplatz Kilstett
22. März 2014

Die Kirche im Herzen der Weinberge

Ein an der Weinstraße in 260 m Höhe gelegener Weinbauort mit 504 Einwohnern. Er trägt die in Frankreich verliehenen Auszeichnungen "Die schönsten Dörfer Frankreichs" und "Ferienort im Grünen". Ribeauvillé und Riquewihr liegen 2 km entfernt. Ein kleines Einkaufszentrum mit einer Poststelle wurde erst kürzlich eröffnet. Es gibt im Ort mehrere Restaurants sowie Gästezimmer und Ferienwohnungen.
Zahlreiche Weinbauern sowie die Kellereigenossenschaft bieten den Gästen eine Besichtigung von Weinkellern mit Weinprobe an.
Auf dem Weinpfad der edlen Weine (Sentier Viticole des Grands Crus) sind die Anbauflächen des großen "Rosacker"-Weines zu sehen.
Dieses reizvolle Dorf, mit seinem herrlichen Blumenschmuck, ist ein idealer Ferienort für Entdeckungsreisen zu den Sehenswürdigkeiten der Umgebung. Der Ort besitzt auch einen historischen Rundwanderweg.
Was man sich nicht entgehen lassen sollte: Die Kirche mit ihrem unter Denkmalschutz stehenden Wehrfriedhof, die Maison Schickardt (Schickardt-Haus), das Renaissance-Rathaus, den Brunnen Sainte-Hune sowie das Zentrum zur Wiedereingliederung von Störchen und Fischottern und den Schmetterlingsgarten.

OT du Pays de Ribeauvillé et Riquewihr
68150 Hunawihr
Tél. : 03 89 73 23 23
www.ribeauville-riquewihr.com
22. März 2014

Die kleine Camargue - deutsprachige Angebote

Eine Übersicht deutschaprachiger Angebote für Gruppen finden Sie hier:

www.petitecamarguealsacienne.com/bes.pdf
22. März 2014

Aktivitäten in der Natur

In Rhinau, Muttersholtz oder auch Erstein können Sie eines der flachen Boote besteigen und eine entspannende Bootsfahrt auf den Wasserläufen unternehmen. Für Wagemutigere gibt es zahlreiche Kajak-Touren: Vom Norden bis in den Süden des Elsass sind die meisten Wasserläufe für diese sanfte Transportart geeignet. Wassersportfreunde können sich im Elsass wie zu Hause fühlen!

Diejenigen, die sich lieber ausruhen möchten, sollten ihr Badetuch mitbringen und es sich an einem unserer Strände bequem machen.

Und wenn es regnet? Dann können Sie, ausgerüstet mit Stiefeln, eines unserer "Natur-Zentren" besuchen. Mit Sicherheit werden Sie hier Überraschendes über die Vielfalt der elsässischen Natur erfahren. Wussten Sie beispielsweise, dass Sie auf einem Spaziergang wilde Orchideen finden können? Oder Biber-Burgen? Auch wenn die Tiere sich sonst als eher scheu erweisen, können Sie sie in Hunawihr, im Zentrum der Wiederansiedlung für Störche und Fischotter (Centre de Réintroduction des Cigognes et des Loutres) sehen. Groß und Klein erfreuen sich an den lustigen Possen der Fischotter.

www.tourisme-alsace.com
22. März 2014

Forschungsstation Petite Camargue Alsacienne

Die Forschungsstation Petite Camargue Alsacienne befindet sich in den Gebäuden der "Kaiserlichen Fischzucht von Hüningen", die 1852 unter der Leitung von Prof. Jean Victor Coste in der ehemaligen Überschwemmungszone des Rheins entstand. Damals wurden von hier aus junge Fische zur Wiederbesiedlung der Flussläufe in alle Welt verschickt. Auch heute noch werden Lachse gezüchtet und im Rhein ausgesetzt. In den Fischzucht-Gebäuden befindet sich auch die Verwaltung des Naturschutzgebietes Petite Camargue Alsacienne, das 1982 gegründet wurde und nach einer Erweiterung im Jahre 2006 über 9 Quadratkilometer gross ist. 1988 wurde zur Sicherstellung der Gebäude und bisher ungeschützter Flächen ein Französisch-Schweizerischer Pachtverein gegründet. Von Schweizer Seite wurde ausserdem unter der Präsidentschaft von Dr. Hartmann P. Koechlin der Verein "Association Suisse Pro Petite Camargue Alsacienne" ins Leben gerufen. Dieser private Trägerverein ermöglicht seit dem 1. Mai 1989 den Betrieb der Forschungsstation Petite Camargue Alsacienne, die unter der Federführung von Prof. Dr. Heinz Durrer an die Universität Basel angegliedert wurde.
24. Dezember 2013

Winzerpfad der Grands Crus

Im Herzen des Elsässer Weinbergs durchquert der Winzerpfad der Grands Crus "Les Perles du Vignoble" (Die Perlen des Weingebietes) die Gemeinden Beblenheim, Bennwihr, Hunawihr, Mittelwihr, Riquewihr und Zellenberg. Dieser Pfad lädt Sie ein zu einer bereichernden Wanderung auf markierten Wegen mit Erklärungen zur Winzerarbeit und der Herstellung von Wein. Ihr Rundgang führt Sie zu den als "Grands Crus" (Hochgewächs) eingestuften Anhöhen dieser sechs Gemeinden des Landstrichs Pays de Ribeauvillé et Riquewihr. Tauchen Sie ein ins Herzen der Weinberge und lassen Sie sich von der Schönheit der Landschaften des Elsässer Weingebietes und dem außergewöhnlichen Charme dieser Ortschaften verzaubern. Profitieren Sie von den herrlichen Aussichtspunkten auf die 3 Schlösser von Ribeauvillé und Schloss Haut-Koenigsbourg und bewundern Sie die wunderschönen Panoramen über die Elsässer Tiefebene und dem Schwarzwald.

http://www.ribeauville-riquewihr.com/LEI/Winzerpfad-der-Grands-Crus.htm?HTMLPage=/de/elsass-besichtigungen/wandern.htm&action=&page=1&commune=&categorie=1900045&genre=1900009&nom_recherche=&ID=229002752&GENRE=1900009&CATEGORIE=1900045&langue=3&sessionalea=0,2180292
24. Dezember 2013

Das obere Bruchetal

Das Bruchetal trägt den Namen des Flusses, der es geprägt hat. Von ihrer Quelle aus am Fuße des Climont erschließt sich die Bruche einen Weg durch das Dononmassiv (1 009 M) im Norden und das Hochplateau des Champ du Feu (1 100 M) im Süden, fließt weiter nach Strasbourg, wo sie in die Ill einmündet. Diese sechstägige Wanderung führt durch die anliegenden Täler des Oberflusses zwischen Schirmeck und Saales, wo es historische und religiöse Sehenswürdigkeiten zu entdecken gibt, beeindruckende Landschaften und Panoramen sowie die Spuren der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung im 18. Jhd. Dieser Wandervorschlag kann auf 4 oder 2 Tage verkürzt werden. Die Strecke verläuft in der Nähe beziehungsweise kreuzt die Zugverbindung St Dié - Saales- Schirmeck - Strasbourg. Am Etappenende können die Bahnhöfe Saales (55,5 km), Saulxures (61,5 km) oder Fouday (32 km) angesteuert werden, um nach Schirmeck zu gelangen.
1er JOUR (20 km)

http://www.tourisme67.com/de/wander-strecken-anregungen.htm?langue=all&idCircuit=11
24. Dezember 2013

Von der Weinstrasse zum Odilienberg

Nicht weit von Strasbourg entfernt überragt der Odilienberg die elsässische Ebene. Im Norden durch den Hohbuhl (844 M) begrenzt und im Süden durch den Ungersberg (901 M) liegt er wie eine riesengroße Terrasse über der elsässischen Weinstraße. Diese sechstägige Wanderung führt durch bewaldete Höhen und die Felder der ersten Bergkämme von denen aus man das Straßburger Münster erkennen kann. Unterhalb windet sich die Weinstraße durch romantische Landschafen und Dörfer. Diese Strecke verläuft in der Nähe beziehungsweise kreuzt die Eisenbahnverbindungen Strasbourg - Molsheim - Sélestat und die Buslinie Strasbourg - Ottrott - Mont Sainte Odile. Somit besteht die Möglichkeit, die Wanderung auf 5 Tage zu beschränken (Rosheim - Ottrott : 100 km), auf 4 1/2 (Rosheim - Mt Ste Odile: 90,5 km), 3 1/2 (Rosheim - Epfig: 68,5 km) oder auch 3 Tage (Rosheim -Dambach-la-Ville: 60,5 km), indem man am Ende der Etappe entweder den Zug Rosheim / Strasbourg oder den Bus Obernai / Strasbourg nimmt.

http://www.tourisme67.com/de/wander-strecken-anregungen.htm?langue=all&idCircuit=10
24. Dezember 2013

Jägersruh – Schloss Hageneck – Drei Egsen

Burgwanderung über Eguisheim

Informationen
Charakter leichte Wanderung mit viel Burgenromantik, eindrucksvolle Aussichtsplätze
Gehzeit ca. 2,5 h
Weglänge 8,1 km
Markierungen Gelber Punkt bis Blaue Lache, gelbes Rechteck bis Hohlandsburg, blaues Kreuz bis Schloss Hageneck, rote Raute zu den Drei Egsen
Beste Jahreszeit Mitte April bis Mitte Juni und Herbstmonate (wg. der Laubfärbung)
Ausgangs- und Endpunkt Schlossberg Drei Egsen oberhalb Husseren-les-Châteaux
Parkplatz direkt unter den Drei Egsen
Wanderkarte Carte des Vosges, 1:25.000, Hohneck, Petit Ballon, Trois Épis

http://www.reisetipps-elsass.com/staedte-elsass/eguisheim/index.php
24. Dezember 2013

Die Lauterbourger Höhen

Von Lauterbourg aus führt die ehemalige römische Handelsstraße Motherstoss am Hauptrheinbett entlang zur Kreuzung "Quatre bans" von wo aus man die Höhen des Kantons erreicht: die Neeweilerhöhe bei 183 M, den Leidensweg Neuhof und den Firstweg, mit Ausblick auf den Schwarzwald, das Rheintal, den Bienwald, den Pfälzerwald und die Nordvogesen. Bei der Rückkehr verläuft die mit einem roten Ring markierte Strecke in der Nähe der Dörfer Salmbach, Niederlauterbach und Scheibenhard, die wie Neewiller ihre ursprüngliche Architektur bewahrt haben. Lauterbourg kann auch angesteuert werden, indem man den Rundweg in Salmbach oder Niederlauterbach verlässt und über den Lauterlinienpfad (rotes Viereck) wandert, ein militärisches Überbleibsel aus 1706, das an der Lauter entlang durchs Unterholz führt. Während des Spanischen Erbfolgekriegs sperrte diese Verteidigungslinie den Norden des Elsass ab. Bei der Ankunft in Lauterbourg bietet sich eine Besichtigung der Festungsreste aus dem Mittelalter und der Vauban-Zeit an.

http://www.tourisme67.com/de/wander-strecken-anregungen.htm?langue=all&idCircuit=13
24. Dezember 2013

Circuit historique de Hunawihr

In den Weinbergen gelegen
Öffnungsperiode(n) :
Von 01/01/2014 bis 31/12/2014
Von 01/01/2015 bis 31/12/2015
Adresse :
OT du Pays de Ribeauvillé et Riquewihr
10 Grand'Rue
BP 90067
68153 Ribeauville
Tel. : 03 89 73 23 23
Fax : 03 89 73 23 29
Email : info@ribeauville-riquewihr.com
Webseite : www.ribeauville-riquewihr.com

http://www.ribeauville-riquewihr.com/LEI/Circuit-historique-de-Hunawihr.htm?HTMLPage=/de/elsass-besichtigungen/wandern.htm&action=&page=1&commune=&categorie=1900045&genre=1900009&nom_recherche=&ID=229002676&GENRE=1900009&CATEGORIE=1900045&langue=3&sessionalea=0,2180292
24. Dezember 2013

Vom Haseltal ins Mossigtal

Die Hasel und die Mossig, zwei Nebenflüsse der Bruche, haben die Landschaft dieses Gebiets gestaltet. Ihre Täler grenzen an das größte Waldmassiv der Mittelvogesen. Der Mutzigfelsen (1010 M), im Süden und der Schneeberg (961 M) im Norden überragen diese Region. Die fünftägige Wanderung führt über Bergkämme von einem Tal ins andere. Der Wanderer genießt die Stille und die überragende Weite des Vogesenwalds sowie die Schönheit der Weinberge der "Couronne d"Or" - "Goldkrone" auf den Hängen der Mossig. Diese Wanderung kann auf 4 (82 km) oder 3 (65,5 km) Tage verkürzt werden. Sie liegt in der Nähe der Zugverbindung Strasbourg-Molsheim-Schirmeck und kreuzt die Autobuslinien Strasbourg - Wangenbourg, Strasbourg -Wasselonne und Strasbourg Scharrachbergheim.

http://www.tourisme67.com/de/wander-strecken-anregungen.htm?langue=all&idCircuit=9
24. Dezember 2013

Rund um die Burg Haut-Koenigsbourg

50 Km südlich von Strasbourg liegt im Herzen des Vogesenmassivs das für sein Kirschwasser berühmte Villé-Tal, das die Ausläufer der Weinstraße und das Massiv der Haut-Koenigsbourg (733 M) mit den Gipfeln der blauen Vogesenlinie verbindet, die in diesem Gebiet vom Climont (965 M) überragt wird. Diese fünftägige Wanderung schlägt eine ausgedehnte Tour vor - sie führt durch zahlreiche Landschaften, Aussichtspunkte und Panoramen. Weinberge, Gärten und Obsthaine, Wiesen, Bergtalmulden, Kämme wechseln einander ab. Charmante Winzerdörfchen, schmucke Weiler, die Burg Haut-Koenigsbourg und etwa sieben Burgruinen gibt es zu entdecken. Die Strecke verläuft in der Nähe der Zugverbindung Sélestat - Molsheim - Strasbourg. Die Wanderung kann auf 4 Tage (70 km) verkürzt werden, wenn man bei Etappenende den Bahnhof Sélestat ansteuert, für die Rückfahrt nach Dambach-la-Ville.

http://www.tourisme67.com/de/wander-strecken-anregungen.htm?langue=all&idCircuit=12
24. Dezember 2013

Burgenwanderung Rappoltstein

Rappoltsweier – Ulrichsburg – Burg Girsberg – Burg Hoh-Rappoltstein – Maria von Dusenbach

Charakter Wanderung auf schönen Waldwegen mit viel Burgenromantik, schöne Aussichten in die Rheinebene, Besuch eines traditionsreichen Wallfahrtsortes
Gehzeit ca. 3 h
Weglänge 6,4 km
Markierungen Rotes Rechteck bis Burg Hoh-Rappoltstein, gelbes Kreuz bzur Girsburg und zur Wallfahrtskirche Dusenbach
Beste Jahreszeit Frühjahr und Herbst
Ausgangs- und Endpunkt Ribeauvillé (Rappoltsweier)
Parkplatz im westlichen Teil von Ribeauvillé an der Pfarrkirche
Wanderkarte Carte des Vosges, 1:50.000, Colmar, Munster, Gérardmer, St-Dié

http://www.reisetipps-elsass.com/informationen-von-a-z/sport-und-aktivitaeten-im-elsass/wandern-im-elsass/burgenwanderung-rappoltstein.html
24. Dezember 2013

Zum Schwarzen und zum Weißen See

Col du Calvaire – Soultzeren Eck – Lac Noir – Lac Blanc

Charakter Problemlose Rundwanderung über den höchsten Vogesenkamm mit geringen Höhenunterschieden. Bergstiefel sind zu empfehlen.
Gehzeit ca. 3 h
Weglänge 9,1 km
Markierungen Rotes Rechteck vom Col du Calvaire über die Haute Chaumes bis zum Soultzeren Eck, rot-weiß-rotes Rechteck zum Lac Noir, gelbes Rechteck ab Lac Noir zum Col du Calvaire
Beste Jahreszeit Juni oder Juli, um die schöne Bergflora zu erleben
Ausgangs- und Endpunkt Col du Calvaire
Parkplatz Col du Calvaire, Hôtel du Lac
Wanderkarte Carte des Vosges, 1:25.000, Hohneck, Petit Ballon, Trois Épis

http://www.reisetipps-elsass.com/informationen-von-a-z/sport-und-aktivitaeten-im-elsass/wandern-im-elsass/zum-schwarzen-weissen-see-suedvogesen.html
24. Dezember 2013

Zum Vorhofskopf vom Kayserberg

Kaysersberg - Fliegerkapelle - Chalet Jean Weibel - Kirschenweg

Charakter ideale Frühlings- oder Herbstwanderung auf Bergpfaden und Forstwegen, herrliche Ausblicke auf Kaysersberg
Gehzeit ca. 2,75 h
Weglänge 8,5 km
Markierungen bis Fliegerkapelle blaues Kreuz, Richtung Col de Herrenwassen gelbes Kreuz, dann blaues Dreieck hinüber zum Chalet Jean Weibel, blaues Dreieck auch für den Rückweg über das Rehbachtal nach Kaysersberg
Beste Jahreszeit Frühjahr und Herbst
Ausgangs- und Endpunkt Kaysersberg
Parkplatz Kaysersberg am Stadtrand (Parkplatz an der Weiss)
Wanderkarte Carte des Vosges, 1:25.000, Hohneck, Petit Ballon, Trois Épis

http://www.reisetipps-elsass.com/informationen-von-a-z/sport-und-aktivitaeten-im-elsass/wandern-im-elsass/vorhofkopf-kaysersberg.html
19. Dezember 2013

Wandern von Lauterbourg nach Haute Königsbourg

Der Streckenvorschlag für 17 Tage von Lauterbourg zur Haut-Koenigsbourg / Sélestat wurde in Hinblick auf die Übernachtungs- und Besichtigungsmöglichkeiten ausgearbeitet und kombiniert alle Strecken dieser Fernwanderungen. Sie kann auch abschnittsweise erfolgen, denn der Parcours kreuzt die Eisenbahn- und Autobusstrecken, insbesondere in Lauterbourg, Wissembourg, Niederbronn-les-Bains, Wimmenau, Saverne,
Wangenbourg-Engenthal, Urmatt, Schirmeck, Barr,
Villé und Châtenois/Sélestat. Genannte Orte stehen
meist in direkter Verbindung zu Strasbourg.

http://www.tourisme-alsace.com/medias/pdf/randonnee/67-01-GR53-GR5-GR531-GR532-alsace.pdf
19. Dezember 2013

Saint-Jacques de Compostelle (Haute Alsace)

Diese sowohl geistliche wie auch sportliche Route führt in 5 Gehtagen bei einem Durchschnitt von 20 km pro Tag durch das Oberelsass. Sie erlaubt ihnen, das elsässische Rebland zu entdecken und von Bauerngeschichte geprägte Orte durch tiefe Wälder zu erreichen. Sie werden da sehr weit von den folkloristischen Bildern vom Elsass sein. Die Vereinigung "Die Jakobsfreunde im Elsass" hat die Route von Weißenburg (Wissembourg) bis Colmar sowie auch die Zubringerrouten von Deutschland her vom Vogesenverein mit der finanziellen Mithilfe vom Regionalrat markieren lassen. Der Weg ist mit einer gelben stilisierten Muschel auf blauem Hintergrund markiert.

http://www.tourisme-alsace.com/medias/pdf/randonnee/68-saint-jacques-de-compostelles-alsace.pdf
14. Dezember 2013

Die Tour Elsass / Vogesen

Verlauf der Tour 'Elsass / Vogesen':

1. Tag: Anreise
Mit Bus von Dillenburg nach Ribeauvillé (Auto kann für 30 EUR während der Dauer der Tour im Parkhaus eingestellt werden), unterwegs verschiedene Zusteigepunkte. Eigene Anreise nur nach Absprache. Auf der Anreise kurzer Zwischenstopp in Ebersmünster und Besichtigung der schönen Basilika. Anschliessend Weiterfahrt zum Hotel.

2. Tag: Wanderung zum Kloster auf dem Odilienberg
Fahrt nach Klingenthal (300 m) und Wanderung über Ottrotter Ruinen und Ruine Hagelschloß zur Heidenmauer (mur paien). An dieser entlang zum Kloster auf dem Odilienberg (750 m) mit schöner Fernsicht ins Rheintal. Über den Sentier des merveilles zurück zum Forsthaus und mit dem Bus wieder zum Hotel (ca. 19 km, 5 Stunden).

3. Tag: Wanderung zur Hoch-Königsburg
Kurze Fahrt nach St. Hippolyte (270 m), Wanderung durch das Vallon des Moulins zum Schaentzel, von dort zur Hoch-Königsburg (730 m). Nach Besichtigung und Einkehr über Schaflager und durch Weinberge zurück nach St. Hippolyte. Rückfahrt mit dem Bus zum Hotel nach Ribeauvillé (ca. 14 km, 4 Stunden).

4. Tag: Wanderung Col de la Schlucht und Hohneck
Mit dem Bus über Lac Blanc zum Col du Calvaire (1100 m). Aufstieg zu den Hautes Chaumes, Panoramaweg zum Taubenklangfelsen und weiter zum Col de la Schlucht. Von dort über Trois Fours zum Hohneck (1363 m) mit herrlicher Fernsicht (wetterabhängig) bis zu den Schweizer Alpen. Mit dem Bus zurück zum Hotel (ca. 19 km, 5½ Stunden).

5. Tag: Wanderung um Ribeauvillé, Colmar
Kurze Wanderung zu den Burgruinen mit schöner Sicht über Ribeauvillé und das Rheintal (ca. 7 km, 2½ Stunden). Anschließend mit dem Bus nach Colmar. Nach einer Stadtbesichtigung Weiterfahrt nach Eguisheim. Rundgang durch das mittelalterliche Städtchen, anschließend Fahrt zum nächsten Hotel bei Guebwiller.

6. Tag: Wanderung zum Hartmannsweilerkopf
Fahrt mit dem Bus bis zur Auberge Kohlschlag (800 m). Wanderung über Col Amic und Ruine Freundstein zum Hartmannsweilerkopf (Vieil Armand, 960 m), Besichtigung des Denkmals und der ehemaligen Verteidigungsanlagen aus dem ersten Weltkrieg. Weiter zur Auberge Molkenrain auf 1125 m. Nach Einkehr Rückweg über Freundstein zum Bus und mit diesem zum Hotel (ca. 15 km, 5 Stunden).

7. Tag: Wanderung zum Grand Ballon
Mit dem Bus auf den Markstein (1200 m). Wanderung auf aussichtsreichem Pfad entlang der route des cretes zur Auberge Haag, Aufstieg zum Grand Ballon, dem höchsten Berg der Vogesen mit überwältigender Fernsicht (1424 m). Abstieg über Auberge Roedelen, Lieserwasen und Col de Wolfsgrube zur romanischen Klosterkirche Murbach mit Marienkapelle (20 km, 6 Stunden).

8. Tag: Heimreise
Mit dem Bus zurück nach Dillenburg bzw. zu den Zusteigepunkten oder Heimreise in Eigenregie.

www.Kleins-Wanderreisen.de
14. Dezember 2013

Wintersport im Elsass

Liebhaber des Wintersports und gemütlicher Skigebiete für die ganze Familie — die Vogesen erwarten Sie! Das Angebot umfasst Abfahrtsski, Langlauf, Schlittenabfahrt, Hundeschlittenfahrten und sogar Biathlon.

Insgesamt warten Skigebiete mit 170 Skiliften und allein rund 1.000 Kilometern markierten Langlaufloipen auf.

Wenn Sie lieber die geheimsten Schönheiten unserer Wälder entdecken wollen, sollten Sie einen Schneeschuh-Ausflug probieren! Das Angebot an Wanderungen ist sehr vielseitig. Oder lassen Sie sich von einem Bergführer begleiten, der Sie mit dem im Elsass heimischen Artenreichtum vertraut machen wird.

Doch Sie können hier auch ausgefallenere Sportarten testen wie das Snowscoot oder sich im Bau eines Iglus versuchen. Das sollten Sie im Übrigen sorgfältig tun, denn er wird Ihnen als Schlafplatz dienen!

http://www.tourisme-alsace.com/de/winteraktivitaten/
14. Dezember 2013

Skigebiet Champ du Feu

Nicht weit von Straßburg entfernt verfügt das Gebiet Champ du Feu über 9 Skilifte, die es Ihnen ermöglichen, 14 Abfahrtspisten zu genießen: 5 grüne, 4 blaue und 5 rote. Die Pisten erstrecken sich über drei Gebiete und lassen Sie eine geschützte Natur genießen. Vor Ort finden Sie mehrere Ausleihmöglichkeiten, was Champ Du Feu zu einem idealen Ort für eine Tour in der reinen Natur macht.

Allgemeine Informationen SKIREGIO Schwarzwald-Vogesen
http://www.tourisme-alsace.com/de/215001057-Skigebiet-Champ-du-Feu.html
14. Dezember 2013

Geologischer Lehrpfad Bastberg

Eine spannende und lehrreiche Reise durch die Erdgeschichte bietet diese Runde auf dem Geologischen Lehrpfad Bastberg.

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Wanderung in der Ortsmitte von Bouxviller am Musée Judéo-Alsacien (1), das in einer ehemaligen Synagoge untergebracht ist. Das Museum ist von Dienstag bis Donnerstag und an Sonn- und Feiertagen für Besucher geöffnet.

Vor dem Museum halten wir uns rechts und biegen nach links in die Rue du Géneral Bolgert ein. Danach wenden wir uns nach rechts in die Rue de Neuwiller, die wir an der nächsten Abzweigung nach links schon wieder verlassen. Von der Rue Sundhalt geht es anschließend nach rechts in die Rue du Galgenberg. Auf dieser hat man den Zugang zum Bastberg erreicht. Wir folgen nun der Ausschilderung des Sentier découverte, einem Geologischen Lehrpfad. Die im Gelände angebrachten Infotafeln enthalten auch ein deutschsprachige Kurzübersetzung. Am Ortsrand informiert eine erste Tafel über den hier befindlichen ehemaligen Steinbruch mit seiner geologischen Besonderheit, dem Oolithenkalk. Namensgebend sind hier die wenige Millimeter großen eiförmigen Strukturen im Gesteinskörper, die sich durch...

lesen Sie weiter auf:
http://www.outdooractive.com/de/themenweg/geologischer-lehrpfad-auf-den-bastberg/1495235/
14. Dezember 2013

Langlauf und Schneeschuhwanderungen am Donon

Langlauf Skigebiet Le Donon-Prayé - Insgesamt 65 km markierte, kostenlos zugängliche (35 km lineare Strecke), auf 687 bis 822 Meter Höhe - Anzahl der Loipen: 1 x grün, 1x blau, 2 x rot. Ein markierter Schneeschuh Parcours von 4,2 km Länge in Richtung Gipfel des Donon bietet zu jeder Jahreszeit einen herrlichen Panoramablick über das umliegende Massiv. Ausgangspunkt beim Forsthaus "Maison forestière du Haut Donon".

http://www.tourisme-alsace.com/de/215001019-Langlauf-und-Schneeschuhwanderungen-am-Donon.html
01. November 2013

Wandertouren im Elsass

Jede Menge Tipps zum Wandern im Elsass mit detailierten Beschreibungen und Karten findet man auf Outdooractive:

http://www.outdooractive.com/de/elsass/wandern/wandern-in-der-region-elsass/1448525/
01. November 2013

La Route des Vins Sud - Alsace

Die Weinberge drängen sich um Thann und dem südlichen Tor zur Elsässer Weinstraße oder auch in Guebwiller (Stadt der Kunst und Geschichte) auf steilen Hängen. Für die Weinlese der Grand-Cru-Lage Rangen muss man sich anseilen. Leicht kann man sich die Gipfel der Berge "Le Markstein" und "Le Grand Ballon" erwandern.

www.tourisme-guebwiller.fr