Reiseführer
Lübeck MM-City – inkl. Travemünde

Matthias Kröner

Pressestimmen

»Der Stadt­rei­se­füh­rer ›Lü­beck‹ des MM Ver­la­ges ist das Beste, was es der­zeit zu die­sem Thema auf dem Markt gibt.« Buch­pro­fi­le/Me­di­en­pro­fi­le
»Krö­ners Buch er­laubt Ent­de­ckun­gen auch dort, wo ein Frem­der nur vor­über­ge­hen würde.« FAZ
»Der aus Fran­ken stam­men­de und in der Nähe von Lü­beck le­ben­de Mat­thi­as Krö­ner hat sich die Han­se­stadt für sei­nen ganz per­sön­li­chen Rei­se­füh­rer vor­ge­nom­men. Spa­zier­gän­ge des Lü­beck-Fans füh­ren kennt­nis­reich zum Hols­ten­tor, zum Gün­ter-Grass-Haus, zum Bud­den­brook­haus Tho­mas Manns und, wie kann es an­ders sein, ins Mar­zi­pan­pa­ra­dies von Nie­de­reg­ger. Eine Freu­de, die­ses Lü­beck-Buch zu lesen.« ITB BuchAwards 2016 – die Jury
»In fünf Etap­pen führt der Autor durch Lü­beck, be­schreibt alle Se­hens­wür­dig­kei­ten und in­ter­es­san­te Be­son­der­hei­ten – fun­diert, kri­tisch, un­ter­halt­sam und in­for­ma­tiv.« Me­ri­an – Lü­beck und die Lü­be­cker Bucht
»In­for­ma­tiv und her­vor­ra­gend ak­tu­ell auf Zack.« Geo Sai­son
»Was Sie schon immer über Lü­beck wis­sen woll­ten – bei Mat­thi­as Krö­ner wer­den Sie es er­fah­ren. Dabei kommt der er­fah­re­ne Lü­beck Guide mit­nich­ten aus der Han­se­stadt, son­dern aus dem frän­ki­schen Nürn­berg. Gera­de des­halb je­doch hat er einen Blick auf die Stadt, der gut ist gegen pein­li­chen Pa­trio­tis­mus. […] Bleibt zu er­wäh­nen, dass Herrn Krö­ner – trotz der Fak­ten­fül­le, die er ver­ar­bei­tet – immer wie­der poe­ti­sche Bil­der ge­lin­gen, die beim Lesen ver­ges­sen las­sen, dass man es hier nicht mit Bel­le­tris­tik zu tun hat.« Unser-Lu­ebeck.de, Brit­ta Koth
»Mat­thi­as Krö­ner ver­steht es, seine fun­dier­ten Schil­de­run­gen so un­ter­halt­sam rü­ber­zu­brin­gen, dass auch der Nicht-Lü­be­cker so­fort einen Bezug zur Stadt her­stellt. […] Wie be­reits sein Ham­bur­ger ›Bru­der‹ [ge­meint ist der Rei­se­füh­rer zu Ham­burg des­sel­ben Au­tors; Anm. d. Red.] hebt er sich wohl­tu­end vom gän­gi­gen An­ge­bot ab.« The Huf­fing­ton Post, An­net­te Traks
»Jeder hat seine Lieb­lings­stadt. Für Mat­thi­as Krö­ner ist es Lü­beck – seine Liebe zu der Han­se­stadt spricht aus jeder Zeile sei­nes neu auf­ge­leg­ten Rei­se­füh­rers.« Sonn­tag Ak­tu­ell, Clau­dia Bell
»Was ließe sich bes­se­res über einen Stadt­füh­rer sagen, als dass er Lust dar­auf macht, ihn mög­lichst rasch vor Ort aus­zu­pro­bie­ren.« Ham­bur­ger Abend­blatt, Lutz Wend­ler
»Nicht dass es in Lü­beck an Stadt­füh­rern man­gelt, im Ge­gen­teil, die Aus­wahl ist re­la­tiv groß. Aber es un­ter­schei­det sich die­ser kom­pak­te, ta­schen­buch­gro­ße Lü­be­ck­füh­rer durch sein durch­dach­tes Kon­zept, mit vie­len, vie­len klei­nen und gro­ßen sach­kun­di­gen De­tails. Selbst hier le­ben­de Lü­beck-Ken­ner wer­den in die­sem Büch­lein noch so man­ches ent­de­cken, was ihnen bis­her in der Alt­stadt, der Um­ge­bung oder in der Szene noch nicht so be­kannt war.« Of­fe­ner Kanal Lü­beck, Man­fred Will­ner
»Die MM-City Rei­se­bü­cher aus dem Ver­lag Micha­el Mül­ler ste­hen für Qua­li­tät, Un­ter­halt­sam­keit und In­for­ma­ti­on. Ein neues Juwel in die­ser Reihe ist das ehr­wür­di­ge Lü­beck.« www.li­te­ra­tu­re.de, Do­lo­res Kum­mer
»End­lich ein Stadt­füh­rer, der un­be­schö­nigt schil­dert, was ehr­lich gut ist und auch we­ni­ger Ge­fal­len fin­det. Der mit fei­nem Humor und ei­gen­stän­di­gem Stil ge­schrie­be­ne Rei­se­füh­rer lädt ein, die Han­se­stadt neu zu er­kun­den!« PINNWAND Ma­ga­zin, Eike-Dag Stof­fer
»Eines ge­lingt Mat­thi­as Krö­ner, dem Autor des MM-City Rei­se­füh­rers Lü­beck mit Bra­vour: Er macht die Er­kun­dung der Han­se­stadt im Nor­den Deutsch­lands zu einem puren Ver­gnü­gen. Mit viel Wort­witz, aber auch tie­fen Ein­bli­cken in die Stadt­ge­schich­te von der Grün­dung bis zur Mo­der­ne macht er neu­gie­rig auf die Stadt an der Trave. […] Sehr ver­trau­en­er­we­ckend sind die kur­zen Re­stau­rant­kri­ti­ken Krö­ners, der so­wohl lobt als auch ehr­lich sagt, was ihm an man­chen ›Kult‹-Re­stau­rants nicht so gut ge­fal­len hat. Als Leser er­hält man hier schnell das Ge­fühl: ›den Emp­feh­lun­gen die­ses Rei­se­füh­rers kann man ver­trau­en.‹ […] Wer Lü­beck mit die­sem Rei­se­füh­rer er­kun­det, wird mit dem Ge­fühl nach Hause zu­rück­keh­ren, die Stadt von Grund auf ken­nen­ge­lernt zu haben.« Tra­velWorl­dOn­li­ne – Rei­sen Rou­ten Rei­se­füh­rer, Mo­ni­ka Fuchs
»Autor Mat­thi­as Krö­ner lebt seit vier Jah­ren selbst in Lü­beck. Seine Be­geis­te­rung für die Hei­mat­stadt von Tho­mas Mann und Willy Brandt ist an­ste­ckend. Be­su­cher führt er auch in Ecken au­ßer­halb der Alt­stadt, etwa auf den Je­ru­sa­lems­berg. […] Selbst Ken­ner er­hal­ten so eine ganz neue Sicht auf das Unesco-Welt­kul­tur­er­be.« Freie Pres­se, Ru­dolf Trinks
»Im neu er­schie­ne­nen Rei­se­hand­buch führt Autor Mat­thi­as Krö­ner in­for­ma­tiv und hu­mor­voll in fünf Spa­zier­gän­gen zu den Su­per­la­ti­ven der Lü­be­cker Alt­stadt. Ge­spickt mit per­sön­li­chen An­sich­ten und Tipps.« Moin Moin Nor­den, Dag­mar Krap­pe
»Mat­thi­as Krö­ner führt auf fünf Spa­zier­gän­gen durch seine Wahl­hei­mat­stadt Lü­beck und zeigt dabei neben den of­fen­sicht­li­chen Be­su­cher­ma­gne­ten auch die stil­len Win­kel und Se­hens­wür­dig­kei­ten der Han­se­stadt. Sein Blick reicht dabei von den sla­wi­schen An­fän­gen Lü­becks über die wech­sel­vol­le Ge­schich­te mit Hanse, Pest und Pi­ra­te­rie bis in die Ge­gen­wart, und von der Lü­be­cker Alt­stadt­in­sel schaut er über die ehe­ma­li­ge Stadt­gren­ze hin­aus in die ›neuen‹ Stadt­tei­le. Zur Auf­lo­cke­rung greift Mat­thi­as Krö­ner ne­ben­bei noch Fak­ten auf wie: Warum soll­te das Hols­ten­tor ab­ge­ris­sen wer­den? Was hat Lü­beck mit dem Kar­rie­re­start des nor­we­gi­schen Künst­ler Ed­vard Munch zu tun? Warum wurde Mar­zi­pan als Po­tenz­mit­tel ver­ord­net?« Ost­see-Netz – Tipps für den Ost­see Ur­laub, Karin Höll
»Ich kenne Lü­beck seit 30 Jah­ren von meh­re­ren Be­su­chen, aber nach dem Durch­blät­tern und mich hier und da immer mehr Fest­le­sen scheint mir, ich habe über diese Stadt nichts von Be­deu­tung ge­wusst. […] Be­son­ders gut ge­fal­len mir die fünf Spa­zier­gän­ge durch die Alt­stadt, den Teil, der das wirk­li­che Lü­beck aus­macht, weil man sich auf eine Zei­trei­se be­gibt. Wie aus­gie­big diese Spa­zier­gän­ge be­schrie­ben sind, zeigt al­lein, dass sie sich über genau 100 Sei­ten er­stre­cken, und da­nach ist noch Platz genug für das un­be­kann­te Lü­beck – wer weiß schon etwas über Schlu­tup und Kück­nitz und Mois­ling oder Bun­te­kuh?« Al­li­te­ra­tus – Ihr On­li­ne­ma­ga­zin rund um Li­te­ra­tur & Me­di­en, Dr. As­trid van Nahl
»Alles über Lü­beck. Mat­thi­as Krö­ner kommt zwar aus Nürn­berg, hat seine Wahl­hei­mat Lü­beck aber lieb ge­won­nen – wie sehr, das wird beim Lesen sei­nes Lü­beck-Rei­se­füh­rers deut­lich. Es macht Spaß, Wis­sens­wer­tes über seine per­sön­li­chen High­lights (per Kanu um die Alt­stadt, Willy-Brandt-Haus) zu er­fah­ren. Rund­gän­ge sind bes­tens be­schrie­ben, und prak­ti­sche Tipps gibt’s en masse.« Bi­zTra­vel, Oli­ver Graue
»Der Autor hat nicht nur über­sicht­lich Emp­feh­lun­gen zu­sam­men­ge­stellt, son­dern auch ge­wagt, dem Leser Wer­tun­gen an die Hand zu geben – und jener tut gut daran, diese zu be­fol­gen. An­statt zu ver­schwei­gen, dass manch Kult­knei­pe über­be­wer­tet ist und weder Essen noch Wein über­zeu­gen konn­ten, lis­tet der Wahl­han­se­at die Gast­stät­te trotz­dem in sei­nem 192-Sei­ten star­ken Werk [in­zwi­schen sind es sogar 216 Sei­ten ge­wor­den; Anm. d. Red.] und gibt dem Leser so Tipps an die Hand, die jedem an­de­ren Rei­se­füh­rer gänz­lich feh­len – sind diese doch meist ein Kon­glo­me­rat an (meist un­re­flek­tier­ten) Lo­bes­hym­nen.« Frizz. Das Ma­ga­zin, Nina Mäh­liß
»Der Autor führt seine Leser auf fünf Spa­zier­gän­gen durch die alte Han­se­stadt und lei­tet sie auf die­sem Wege lo­cker und leicht durch Gänge, Hin­ter­hö­fe und die vie­len Kir­chen. Zwi­schen­durch gibt es immer wie­der klei­ne Ex­kur­se. Dazu ge­hört ein Mar­zi­pan­re­zept – aber nicht das wie ein Staats­ge­heim­nis ge­hü­te­te von Nie­de­reg­ger – und etwas über die Be­deu­tung von Salz für die alte Han­dels­stadt. Und wie schon einst bei den Bud­den­brooks gibt es auch einen Aus­flug nach Tra­ve­mün­de, dem See­bad an der Ost­see. Mat­thi­as Krö­ner lebt zwar noch keine fünf Jahre in Lü­beck, hat aber einen kennt­nis­rei­chen Füh­rer über seine neue Hei­mat er­stellt.« West­fä­li­sche Nach­rich­ten, Ste­fa­nie Meier
»Autor Mat­thi­as Krö­ner – im­mer­hin ein ge­bür­ti­ger Fran­ke – hat mit dem so­eben er­schie­ne­nen Rei­se­hand­buch eine echte Lie­bes­er­klä­rung an seine nord­deut­sche (Wahl)-Hei­mat ver­fasst. […] Ein fei­nes Rei­se­buch, das beim Ent­de­cken von Deutsch­lands un­ter­schätz­tes­ter Stadt nicht im Ge­päck feh­len soll­te.« HNA – Hes­si­sche/Nie­der­säch­si­che All­ge­mei­ne, Gi­se­la Busch
»Die trau­en sich was. Kein Hols­ten­tor weit und breit auf dem Cover, und das bei einem Rei­se­füh­rer über Lü­beck! Man soll ein Buch zwar nicht nach sei­nem Ein­band be­ur­tei­len, aber hier ist die Gestal­tung durch­aus Pro­gramm. Wenn Autor Mat­thi­as Krö­ner seine Leser durch die Stra­ßen und Gas­sen der Han­se­stadt lotst, ver­mei­det er die aus­ge­tre­te­nen Pfade, wann immer es mög­lich ist.« Trend­jour­nal, André We­sche
»Wer durch die his­to­ri­schen Stra­ßen geht, kann gleich­zei­tig eine Reise durch die Jahr­hun­der­te un­ter­neh­men, von der Gotik bis zum Klas­si­zis­mus. Autor Mat­thi­as Krö­ner nimmt den Be­su­cher aber nicht nur zu be­kann­ten Se­hens­wür­dig­kei­ten mit, son­dern zeigt auch die un­be­kann­te Seite der Stadt, mit idyl­li­schen Hin­ter­hö­fen oder den Lü­be­cker In­sel­kir­chen. […] Mat­thi­as Krö­ner ver­bin­det die Spa­zier­gän­ge mit viel Wis­sens­wer­tes über die Stadt und jede Menge Tipps, etwa zum Über­nach­ten, Essen und Trin­ken oder auch in­ter­es­san­ten Events. Der hand­li­che, un­ter­halt­sa­me Rei­se­füh­rer wird für Lü­beck-Rei­sen­de somit schnell zum prak­ti­schen Be­glei­ter.« Frän­ki­sche Nach­rich­ten, Diana Seu­fert
»Ob beim Auf­blät­tern der über tau­send Jahre um­fas­sen­den Chro­nik der nord­deut­schen Hanse-Stadt, ob bei sei­nen fünf Rund­gän­gen durch das heu­ti­ge Lü­beck, Mat­thi­as Krö­ner kann man sich an­ver­trau­en. Er hat einen Rei­se­füh­rer ge­schrie­ben, in dem auch das Ver­hält­nis zwi­schen In­for­ma­tio­nen und Im­pres­sio­nen passt. […] So fin­det man zum Bei­spiel leicht zum Mu­se­ums­ha­fen an der Un­ter­tra­ve und zur be­nach­bar­ten ›Fisch-Hütte‹, die Mat­thi­as Krö­ner so be­schreibt: "Ein Im­biss mit den bes­ten Fisch­bröt­chen der Alt­stadt … Le­dig­lich der Be­sit­zer dürf­te ein wenig freund­li­cher ser­vie­ren.« Die Baye­ri­sche Re­al­schu­le, Wer­ner Hor­nung
»Sehr an­schau­lich sind Mat­thi­as Krö­ners Be­schrei­bun­gen und man merkt dem Stadt­füh­rer an, dass sein Autor diese Stadt sehr mag, diese ›Mi­ni­me­tro­po­le am Meer‹, wie er sie nennt. […] So­wohl für Erst­tä­ter als auch für Rei­sen­de, die schon öfter in Lü­beck waren, bie­tet die­ser Stadt­füh­rer fun­dier­te, ak­tu­el­le In­for­ma­tio­nen und in­di­vi­du­el­le Tipps für einen loh­nens­wer­ten Auf­ent­halt.« leser-welt.de, Eva Hüp­pen
»In fünf Spa­zier­gän­gen ent­wirft der Autor die­ses Rei­se­hand­buchs ein le­ben­di­ges und sehr per­sön­li­ches Bild der han­sea­tisch-ent­spann­ten Ost­see­stadt. Der Leser ent­deckt dabei auch das un­be­kann­te Lü­beck, und er­fährt vie­les über die Hin­ter­grün­de zur Stadt­ge­schich­te und zum All­tag in Lü­beck.« Cam­ping, Ur­su­la Süß-Loof
»Ein Nürn­ber­ger im hohen Nor­den, Mar­zi­pan statt Lebkoung? Geht das gut? Es geht, of­fen­sicht­lich aus­ge­zeich­net sogar. Ent­stan­den ist ein Städ­te­por­trait der fei­nen Art, dem es an nichts fehlt.« Pres­se­bü­ro Berg­hoff
»Das Werk ist ein ech­tes Her­zens­pro­jekt, für das M. Krö­ner sich zwei Jahre Zeit nahm. Es ist keine Tou­ris­mus­wer­bung, son­dern übt, na­tür­lich aus einer po­si­ti­ven Grund­hal­tung her­aus, auch mal Kri­tik; das hat ihm das Eti­kett ›ehr­li­cher Rei­se­füh­rer‹ ein­ge­bracht. […] Soll­te ich je­mals eine Reise nach Lü­beck un­ter­neh­men, ist die Frage nach dem Rei­se­füh­rer de­fi­ni­tiv ge­klärt.« www.text­ma­ker.at, Hell­muth Sant­ler
»›Wuss­ten Sie, dass das Hols­ten­tor im 19. Jahr­hun­dert bei­na­he ab­ge­ris­sen wor­den wäre?‹, fragt Autor Mat­thi­as Krö­ner in sei­nem neuen Rei­se­füh­rer über Lü­beck. Ja, das wis­sen wir, schließ­lich haben wir die Ti­tel­ge­schich­te die­ser Aus­ga­be auf­merk­sam ge­le­sen. Der ge­bür­ti­ge Nürn­ber­ger lebt seit 2007 in der Han­se­stadt und hat dar­über hin­aus ei­ni­ges zu er­zäh­len. Über die span­nen­de Stadt­ge­schich­te etwa, über den All­tag und das un­be­kann­te Lü­beck. Auf fünf Spa­zier­gän­gen nä­hern wir uns den Bud­den­brooks von Tho­mas Mann und der Tra­di­ti­on der Stadt an; und wer­fen auch einen aus­gie­bi­gen Blick hin­aus Rich­tung Tra­ve­mün­de.« Ba­di­sche Zei­tung, Ste­fan Zah­ler
»Lü­beck kann man ein­fach nicht auf sein welt­be­rühm­tes Mar­zi­pan und das Hols­ten­tor re­du­zie­ren. Lü­beck ist und kann mehr. Dies uns in un­ter­halt­sa­mer Art na­he­zu­brin­gen, dafür muss­te also ein Nürn­ber­ger nach Lü­beck zie­hen. Mat­thi­as Krö­ners Stadt­füh­rer über Lü­beck und, nicht zu ver­ges­sen, Tra­ve­mün­de liest sich leicht, ist aber trotz­dem äu­ßerst in­for­ma­tiv und zeigt wie­der ein­mal, wie wich­tig bei einem Aus­flug oder einer Reise ein gut ge­schrie­be­ner Reise- oder Stadt­füh­rer ist. […] Ein Stadt­füh­rer, den man lesen kann, auch wenn man ge­ra­de Lü­beck nicht be­sucht, durch ihn kommt man aber even­tu­ell auf den Ge­schmack, es zu wol­len.« Buch Ak­tu­ell, Bernd Kiel­mann
»Wer sich in die ge­schicht­li­chen Hin­ter­grün­de ver­tie­fen möch­te, fin­det nicht nur Le­se­buch­weis­heit, son­dern, in kau­zi­gen Humor ein­ge­packt, eine der­ar­ti­ge Menge an­ek­do­ti­schen Ein­hei­mi­schen-Wis­sens, dass man gar nicht glau­ben will, Krö­ner sei nicht schon in Lü­beck ge­bo­ren und in al­ler­hand ein­ge­weih­ten Zir­keln ein- und aus­ge­gan­gen.« Peg­ne­si­scher Blu­me­nor­den, Prof. Wer­ner Kügel
»Ein in­for­ma­ti­ons­rei­cher Lü­beck-Füh­rer, der, eben­so wie die Stadt, deut­lich mehr bie­tet als Hols­ten­tor und Mar­zi­pan. Emp­foh­len.« ekz.bi­blio­theks­ser­vice
»Das Rei­se­hand­buch aus dem Micha­el Mül­ler Ver­lag ist ein kurz­wei­li­ger und kom­pe­ten­ter Stadt­füh­rer.« Hobby heute, Joa­chim Kal­kow­sky
»Ein her­vor­ra­gend durch­dach­ter Rei­se­füh­rer mit wert­vol­len An­re­gun­gen und Ideen zu Be­sich­ti­gung, Un­ter­brin­gung, Ver­pfle­gung und so ziem­lich allem, was sonst so zu einem Ur­laub in und um Lü­beck ge­hört. Wun­der­bar, dass es sol­che Titel gibt, die nicht bloß die dür­ren, tro­cke­nen Fak­ten und ei­ni­ge ver­al­te­te Bil­der zu bie­ten haben, son­dern ak­tu­el­le, selbst nach­ge­prüf­te In­for­ma­tio­nen an die Hand geben, ohne dabei Lan­ge­wei­le auf­kom­men zu las­sen.« web­cri­tics.de – Deutsch­lands kri­ti­sche Seite
»Ein kri­ti­scher Rei­se­füh­rer vol­ler guter Tipps.« Ham­bur­ger Abend­blatt
»Wer sich ab­seits von Mar­zi­pan und Hols­ten­tor auf die Suche nach den ver­bor­ge­nen Win­keln von Lü­beck und Tra­ve­mün­de ma­chen will, der fin­det viele Tipps in dem erst in die­sem Jahr er­schie­ne­nen (und bis­her ein­zi­gen) Rei­se­füh­rer über die Han­se­stadt im Micha­el Mül­ler Ver­lag. Autor Mat­thi­as Krö­ner lebt seit 2007 in Lü­beck und hat eine Menge ›lüb­scher‹ De­tails zu­sam­men­ge­tra­gen.« Frank­fur­ter Neue Pres­se, Wieb­ke Fey
»Das Buch liest sich sehr kurz­wei­lig und ist ab­so­lut emp­feh­lens­wert.« Men­schen, Rei­sen, Aben­teu­er – »das« Rei­se­ma­ga­zin on­line, Nor­bert Krauss
»Ich bin fas­zi­niert, mit wie­viel Liebe der Autor die Spa­zier­gän­ge zu­sam­men­ge­stellt hat. Wer nach die­sem Buch nicht nach Lü­beck will, der soll auf der Couch lie­gen blei­ben.« fach­buch­kri­tik.de, Andy Sauer