Reiseführer Shanghai MM-City Michael Müller Verlag

Shanghai ― Pressestimmen

Pressestimmen

»Neun Stadttouren, Dauer 1-4 Stunden, führen mitten hinein in das quirlige Leben und die Vielfalt. Sie führen vom kolonialen Ambiete an der früheren Kaimauer zu den Tempeln der Altstadt, spiegeln das moderne Shanghai am Platz des Volkes wider und folgen den Spuren der Literaten. Kleine Stadtpläne verbessern die Orientierung, besonders Wissenswertes wird in zusätzlichen Kästen ergänzt. Robert Zsolnays Reiseführer ist handlich, informativ und übersichtlich.« Buchprofile/Medienprofile
»Es gibt wohl keinen besseren Ort, das neue und das alte China kennen zu lernen, als Shanghai und seine Umgebung. Wer mit der Magnetschwebebahn in den Stadtteil Pudong katapultiert wird, fühlt sich erst einmal wie in einem Science-Fiction-Film. Und wer sich nach ein paar Tagen Mega-City am Westsee von Hangzhou oder in den Gärten von Suzhou erholt, sieht sich in die Kaiserzeit zurückversetzt. In jedem Fall ist Robert Zsolnays Shanghai-Führer ein zuverlässiger Begleiter durch die boomende Millionenstadt ebenso wie durch die beliebten Ausflugsziele Hangzhou und Suzhou. […] Der Autor gliedert die Stadt in für den Besucher überschaubare ›Portionen‹ vom Bund bis zur Französischen Konzession, räumt mit überholten Vorstellungen – etwa von der Nanjing Road als besonders guter oder billiger Einkaufsstraße auf (die Huaihai Road ist um Klassen besser) –, führt auf sechs Seiten durch das Shanghai-Museum und steckt vor allem mit seiner offenkundigen Shanghai-Begeisterung den Leser an.« Badische Zeitung, Stefan Zahler
»Ein handlicher neuer Führer über die chinesische Mega-Boom-City Schanghai kommt daher mit einer nützlichen Mischung aus Hintergrundfakten und praktischen Tipps. Im Hauptteil führen neun Stadttouren und Ausflüge durch die City, nach Hangzhou, Suzhou und zur Badeinsel Hainan. Hintergrundgeschichten informieren unter anderem über Tee oder Architektur. Praktisch: Alle Adressen sind zusätzlich in den chinesischen Schriftzeichen wiedergegeben; zusätzlich zeigt ein ›Sprachassistent‹ den elementaren touristischen Wortschatz mit Lautschrift und Schriftzeichen.« Der Tagesspiegel
»Shanghai ist Chinas absolute Trendstadt, ein Moloch, der Geschäftsleute und Touristen anzieht. Auch die Autoren von Reiseführern drängen in die Hafenstadt. Ein gelungenes Beispiel ist der neue Guide aus dem Michael-Müller-Verlag. Autor Robert Zsolnay widmet sich nicht nur der Architektur, er entführt den Leser auch auf neun Spaziergänge durch die schönsten Viertel. Detaillierte Pläne und zusätzlich in Chinesisch angegebene Adressen erleichtern den Aufenthalt.« SonntagsZeitung, Christoph Ammann
»Neu und gründlich.« Sonntag Aktuell
»Für die Abenteurer der Neuzeit, in denen der Großstadt-Dschungel den Entdeckerdrang weckt. Der Münchner Journalist Robert Zsolnay erarbeitete für den Michael Müller Verlag einen detailgenauen Reiseführer für die Mega-City am Jangtse-Fluss.« Münchner Merkur/tz, Volker Pfau
»Überarbeitete Ausgabe des handlichen Stadtführers für Shanghai mit persönlichen Tipps des Autors, Änderungen und Aktualisierungen in den reisepraktischen Angaben. Empfohlen.« ekz.bibliotheksservice für die 3. Auflage
»Für aktive Stadtentdecker bietet der neue Cityführer eine Fülle an Anregungen für Spaziergänge, Unternehmungen aller Art und nützliche Tipps. Einführend ein lesenswertes Stadtporträt mit Geschichte, Architektur, Shanghai-Knigge und Literaturtipps, gefolgt von reisepraktischen Infos und Adressen zu Übernachtung, Essen, Einkaufen, Kultur, Sport, Urlaub mit Kindern u. a. m. […] Reihenüblich optisch attraktiv ausgestattet mit Farbfotos, nützlichen Übersichtskarten, Detailplänen, loser Stadtkarte und Angabe von chinesischen Schriftzeichen.« ekz.bibliotheksservice
»Mit MM-City werden die Reisenden zu den Topadressen der europäischen Städtelandschaft geführt und zu ausgewählten Rundgängen in die schönsten Winkel ihres Traumziels. Detaillierte Karten ermöglichen eine einfache Orientierung und präsentieren alle Sehenswürdigkeiten, Hotels und Restaurants auf einen Blick.« Literatur-Report, Ludwig Helwig