Reiseführer Mallorca

Thomas Schröder

Unterwegs mit Thomas Schröder

Portrait Thomas SchröderIch hatte wie­der ein­mal im »Cel­ler Sa Prem­sa« ge­ges­sen, da­mals vor ein paar Jah­ren, und mich da­nach mit einem mal­lor­qui­ni­schen Freund ge­trof­fen. Der rümpf­te die Nase und schnup­per­te de­mons­tra­tiv in die Abend­luft. Ich ent­schul­dig­te mich, dass der durch­aus def­ti­ge Es­sens­duft, der in mei­ner Klei­dung hing, eben aus jenem ty­pisch mal­lor­qui­ni­schen Tra­di­ti­ons­lo­kal stamm­te. »Was – das nennst du ty­pisch?!«, lach­te er mich aus. »Ein oller Kel­ler mit alten Kell­nern?« Ty­pisch für Palma seien doch viel­mehr der Car­rer Fàbri­ca, in dem da­mals die ers­ten Sze­ne­bars er­öff­ne­ten, die schi­cken Stadt­ho­tels in pu­ris­ti­schem De­sign, die in­tel­lek­tu­el­le Kul­tur­sze­ne … Schließ­lich ei­nig­ten wir uns dar­auf, dass Palma – eben­so wie der Rest der Insel – wirk­lich jede Menge Ge­gen­sät­ze ver­eint. Und die er­le­be ich seit mitt­ler­wei­le mehr als 20 Jah­ren bei jeder Re­cher­che neu: schlich­tes Hos­tal oder Nobel-Finca, so­li­der Land­gast­hof oder tren­di­ges Fu­si­on-Lokal, ver­bau­te Buch­ten oder ein­sa­me Wan­der­we­ge, lu­pen­rei­ne Ur­laubs­zen­tren oder char­man­te Städt­chen wie Port de Sól­ler, Al­cú­dia und Artá, die sich erst in den letz­ten Jah­ren so rich­tig her­aus­ge­macht haben. Die quir­li­ge Haupt­stadt Palma ist aber nach wie vor mein Lieb­lings­ort auf Mallor­ca. Und in den »Cel­ler Sa Prem­sa«, den es seit nun­mehr 60 Jah­ren gibt, gehe ich immer noch gern – ge­ra­de weil sich auf Mallor­ca sonst so viel än­dert.