Reiseführer Tschechien Michael Müller Verlag

Tschechien ― Unterwegs mit

Michael Bussmann und Gabriele Tröger

Unterwegs mit Michael Bussmann und Gabriele Tröger

Über ein Vierteljahrhundert ist es her, da brach der Sozialismus zusammen. Der Eiserne Vorhang wurde durchlässig und die Tschechoslowakei zum exotischen Reiseziel - zumindest für alle, die aus dem Westen kamen.Vieles war spannend, manches gewöhnungsbedürftig und einiges nicht immer ganz lecker. Vor allem in der Provinz. Wir bestellten "Spaghetti Bolognese" und bekamen einen Brei aus verkochten Eiernudeln, gewürfeltem Leberkäse und künstlich-rotem Ketchup. Wir zerflossen in Hotelzimmern mit nicht zu drosselnden Heizungen, fürchteten uns vor Matronen mit Haaren auf den Zähnen, die damals noch die Touristeninformationen besetzten, ärgerten uns über falsche Rechnungen und richtige Polizisten, die uns zu schröpfen versuchten.Spätestens seit dem EU-Beitritt aber vollzieht sich zwischen Erzgebirge und Beskiden ein erfreulicher Wandel. Aus Buckelpisten wurden aalglatte Sträßchen, aus verwaisten, grauen Marktplätzen fröhlich-bunte Treffpunkte. Die Angestellten der Touristinformationen versorgen uns heute mit mehr Material, als wir überhaupt verarbeiten können. In stimmungsvollen Bio-Landgasthöfen essen wir feinste Filetsteaks von glücklichen Rindern, die Kellner haben zu lächeln gelernt. Ein Jammer nur, dass die urig-rustikalen Bierpinten zunehmend verschwinden.Vor einem Vierteljahrhundert war eben doch nicht alles schlechter ...Mehr von den und über die Autoren auf hierdadort.de