Reiseführer Mecklenburgische Seenplatte Michael Müller Verlag

Mecklenburgische Seenplatte ― Unterwegs mit

Sabine Becht und Sven Talaron

Unterwegs mit Sabine Becht und Sven Talaron

Mecklenburgs Wegverhältnisse - zuweilen eine Zumutung. Ist man mit dem Auto unterwegs, entpuppt sich die breite Landstraße als schlaglöchrige Buckelpiste. Mit dem Fahrrad dagegen schüttelt man sich kilometerlang auf einer romantischen Allee, dank des reliefreichen Kopfsteinpflasters. Und auf dem Wanderpfad quält man sich wahlweise durch knöcheltiefen Sand oder zähen Matsch. Aber wenn man dann genug geflucht und sich seinem Schicksal und der Verfasstheit abgelegener mecklenburgischer Verkehrswege ergeben hat, dann drängt sich ein Gedanke auf, und der bleibt hängen: Na und?Dann muss man eben mal einen Gang runterschalten. Welcher Termin kann im Urlaub so wichtig sein, dass man sich den Tag verdirbt? Das Schönste an Mecklenburg ist schließlich die herrliche Natur. Im Vorbeihetzen wird man aber keine blühenden Orchideen, brütende Fischadler oder versteckten Badebuchten entdecken. So gesehen wird der Weg zur Chance, sich zu entschleunigen - und sprichwörtlich zum Ziel.Wir haben aber noch einen Tipp zur stressfreien Fortbewegung, wie sie in Mecklenburg nicht schöner sein könnte: auf dem Wasser. Man bewegt sich mitten in der herrlichen Landschaft - auf garantiert vollkommen ebenem, glasklarem Untergrund.