Reiseführer München MM-City

Achim Wigand

Pressestimmen

»Aus dem ewi­gen Strom der Mün­chen-Füh­rer ragt ak­tu­ell einer deut­lich her­aus: ›Mün­chen‹, ge­schrie­ben vom 40-jäh­ri­gen Autor und Le­bens­künst­ler Achim Wi­gand. Da gibt es na­tür­lich die Stan­dard-Ge­heim­tipps (z. B. Au­gus­ti­ner-In­nen­hof), aber auch ein für Rei­se­füh­rer un­ge­wöhn­lich ex­ak­tes und rea­lis­ti­sches Bild der Ma­xi­mi­li­an­stra­ße, gute Hin­wei­se, was Kin­der am Völ­ker­kun­de­mu­se­um in­ter­es­sie­ren könn­te und vie­les mehr. Sehr lo­cker und wit­zig ge­schrie­ben, selbst die Rat­schlä­ge fürs Nacht­le­ben sind amü­sant be­grün­det und top­ak­tu­ell. Da kön­nen sogar Ein­hei­mi­sche noch was ler­nen.« Abend­zei­tung Mün­chen
»Er­war­tungs­ge­mäß gibt es aus­führ­li­che, ge­halt­vol­le Texte mit vie­len be­son­de­ren Hin­wei­sen (Se­hens­wer­tes, Ku­li­na­ri­sches, Ku­rio­ses etc.), er­gänzt durch zahl­rei­che Il­lus­tra­tio­nen (Fotos und Pläne), prak­ti­sche Infos und zu­sätz­lich Wis­sens­wer­tes in se­pa­ra­ten, farb­lich her­vor­ge­ho­be­nen Text­käs­ten. Kom­pakt, aus­führ­lich, zu­ver­läs­sig, sehr emp­foh­len.« ekz.bi­blio­theks­ser­vice
»Mün­chen po­la­ri­siert, zu­meist be­stimmt von Kli­schees, fast jeder Deut­sche hat eine Mei­nung, sel­ten ist sie neu­tral. Fakt ist: Mün­chen ist span­nend. Achim Wi­gand hat das auf 264 Sei­ten ein­drucks­voll her­aus­ge­ar­bei­tet. Er un­ter­nimmt mit sei­nen Gäs­ten zehn Spa­zier­gän­ge durch das neue und alte Mün­chen, er­zählt Un­ter­halt­sa­mes über die lange Stadt­ge­schich­te wie den All­tag glei­cher­ma­ßen, lie­fert de­tail­lier­te Pläne aller Se­hens­wür­dig­kei­ten und geht hin­aus in die Pe­ri­phe­rie – für alle, denen es ir­gend­wann gut ist mit Stadt­rummel. Mün­chen ist in­ter­na­tio­nal, Autor Wi­gand mag dabei aber durch­aus die pro­vin­zi­el­le Seite der Stadt.« Ba­di­sche Zei­tung, Ste­fan Zah­ler
»›Die neue Über­sicht­lich­keit‹: So wirbt der Ver­lag für den Re­launch sei­ner Städ­te­füh­rer­rei­he – und ver­spricht nicht zu viel. Gute Ori­en­tie­rung, star­ke Optik, the­ma­ti­scher Tief­gang.« fvw Deutsch­land-Ma­ga­zin, Hol­ger M. Ja­cobs
»A. Wi­gand, Wahl­münch­ner, stellt die baye­ri­sche Lan­des­haupt­stadt vor und zeigt sie in all ihren Aspek­ten. […] In­for­ma­tio­nen zur Stadt­ge­schich­te, zu öf­fent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln, zum Sport, zu Fes­ten und Ver­an­stal­tun­gen sowie zu den Vo­rort­schlös­sern und zum nä­he­ren Münch­ner Um­land run­den den gut brauch­ba­ren Stadt­füh­rer für einen min­des­tens ein­wö­chi­gen Mün­chen-Ur­laub ab, der auch Ein­hei­mi­schen und vor allem Zu­ge­reis­ten sehr emp­foh­len wer­den kann.« Bay­ern im Buch, Micha­el Mücke
»Mit dem Buch­au­tor Achim Wi­gand las­sen sich auf elf Tou­ren die wich­tigs­ten Se­hens­wür­dig­kei­ten ent­de­cken, wobei er um sar­kas­ti­sche Sprü­che nicht ver­le­gen ist.« Biel-Ben­ke­mer Dorf-Zytig, Urs Ber­ger
»Achim Wi­gand führt in die Leo­pold- und die Ma­xi­mi­li­an­stra­ße oder den Olym­pia­park, aber auch zu den Lau­ben­gän­gen der Alten Münze oder den Wie­ner Platz in Haid­hau­sen. Er stellt die vie­len Schlös­ser der Um­ge­bung vor und ver­schweigt mit dem ›brau­nen Mün­chen‹ nicht das dun­kels­te Ka­pi­tel der Stadt. Alle kurz­wei­lig er­zähl­ten Spa­zier­gän­ge wer­den er­gänzt mit Bil­dern, Kar­ten und hilf­rei­chen Infos von Essen bis Nacht­le­ben, die de­tail­liert re­cher­chiert wur­den. Wer Mün­chen auf ei­ge­ne Faust er­obern will, hat mit dem Band aus dem Micha­el Mül­ler Ver­lag einen zu­ver­läs­si­gen und prak­ti­schen Be­glei­ter an der Hand.« Frän­ki­sche Nach­rich­ten, Diana Seu­fert
»Der hand­li­che, be­währ­te MM City-Rei­se­füh­rer leis­tet beste Di­ens­te und ga­ran­tiert stress­freie Fe­ri­en­ta­ge. Auf elf Spa­zier­gän­gen lernt man Mün­chen von sei­nen schöns­ten Sei­ten ken­nen und er­fährt in­ter­es­san­te De­tails aus sei­ner wech­sel­vol­len Ge­schich­te, von den kö­nig­li­chen Zei­ten bis zu den schmach­vol­len der Na­zi­zeit.« Sem­pa­cher Woche, Mar­grit Lus­ten­ber­ger
»Mit 264 Sei­ten hat der Rei­se­füh­rer Mün­chen aus dem Micha­el Mül­ler Ver­lag einen Um­fang, der ei­gent­lich ideal ist. Das Buch lässt sich noch sehr gut trans­por­tie­ren, wird auch un­ter­wegs nicht zu schwer und ent­hält sehr um­fang­rei­che und de­tail­lier­te In­for­ma­tio­nen und Rei­se­tipps zur baye­ri­schen Me­tro­po­le.« www.ur­lau­be.info – Aus­führ­li­che Rei­se­füh­rer, Ur­laubs­be­rich­te, Fotos
»Wer die Groß­stadt mit Herz be­su­chen möch­te, soll­te die­sen Rei­se­füh­rer immer bei sich haben. Be­son­ders her­vor­he­ben möch­ten wir, dass in die­sem Buch aus­schließ­lich far­bi­ge Bil­der und Kar­ten­ma­te­ri­al ver­wen­det wur­den. Das Buch steht da­durch in einem per­fek­ten Preis-Leis­tungs­ver­hält­nis. Die Tipps sind laut un­se­rem Mün­chen-Fach­mann sehr ak­tu­ell, gut re­cher­chiert und bie­ten selbst für Mün­chen-Ken­ner noch In­ter­es­san­tes.« Fach­buch­kri­tik.de, Andy Sauer
»Um sich im Dschun­gel der zahl­rei­chen Se­hens­wür­dig­kei­ten zu­recht zu fin­den, ist es wich­tig, sich mit dem per­fek­tes­ten Rei­se­füh­rer aus­ein­an­der zu set­zen. Die­ser ist im Micha­el Mül­ler Ver­lag er­schie­nen.« fach­buch­kri­tik.de, Andy Sauer zur 4. Auf­la­ge
»Der Autor stellt auf sei­nen Streif­zü­gen be­deu­ten­de Mu­se­en, Thea­ter, Ge­bäu­de und Plät­ze vor. Er er­läu­tert au­ßer­dem, was es mit dem Vik­tua­li­en­markt oder den Stadt­bä­chen auf sich hat. Neben Be­kann­tem wie dem Deut­schen Mu­se­um oder dem Ok­to­ber­fest wer­den auch ›Ge­heim­tipps‹, so das Brau­ne Haus und die Flug­werft Ober­schleiß­heim er­wähnt. Die Rou­ten­emp­feh­lun­gen sind wirk­lich dazu ge­eig­net, die Stadt auf ei­ge­ne Faust zu er­kun­den. Wer sich ins Nacht­le­ben stür­zen will, fin­det eben­falls An­re­gun­gen.« Eß­lin­ger Zei­tung, Sa­bri­na Erben
»Auf dem neu­es­ten Stand der Dinge.« leh­rer­bi­blio­thek.de – Re­zen­sio­nen von Leh­rern für Leh­rer
»[W]ieder ein emp­feh­lens­wer­ter, gut auf­ge­bau­ter Stadt­füh­rer mit klei­nen Über­sichts­plä­nen bei den Spa­zier­gän­gen und einem Falt­plan in der Buch­ta­sche.« ekz.bi­blio­theks­ser­vice zur 4. Auf­la­ge