Reiseführer Münster & Münsterland Michael Müller Verlag

Münster & Münsterland

Reiseführer
Münster & Münsterland

Markus Terbach

Buch:

384 Seiten, farbig, 191 Fotos, inkl. herausnehmbarer Karte (1:300.000), 51 Detailkarten

MM-Reiseführer

ISBN 978-3-96685-007-0

1. Auflage 2021

E-Book:

1. Auflage 2021, 15,99 €

Anders reisen und dabei das Besondere entdecken

Mit den aktuellen Tipps aus den Michael-Müller-Reiseführern gestalten Sie Ihre Reise individuell, nachhaltig und sicher.

Magische Felsen, eine geheimnisvolle Ruine und ein westfälisches Versailles - entdecken Sie mit Markus Terbach die zahlreichen Sehenswürdigkeiten Münsters und des Münsterlands. Auf 384 Seiten mit 191 Farbfotos breitet er in unserem Reiseführer "Münsterland" die einladende Vielfalt der Region vor Ihnen aus.

Dank 51 Karten und Pläne samt Stadtplan der Münsteraner Altstadt und praktischer herausnehmbarer Karte im Maßstab 1:300.000 sind Sie immer optimal orientiert. Ob Unterkünfte wie Hotels und Pensionen, Restaurants oder andere Betriebe: Wer ökologisch, regional und nachhaltig wirtschaftet, ist im Buch extra hervorgehoben - von Hotel bis Klamottenladen.

Markus Terbach hat alles für Sie vor Ort recherchiert und ausprobiert. Die Region ist ausgesprochen kinderfreundlich. Überall gibt es besondere Angebote für die lieben Kleinen, etwa spezielle Stadtführungen oder Museumsprogramme.

Zahlreiche eingestreute Kurz-Essays und Anekdoten im Buch vermitteln interessante Informationen zu Land, Leuten und Sehenswürdigkeiten. Die Geheimtipps von Markus Terbach erschließen Ihnen die Must-Sees ebenso, wie die versteckten Perlen der Region abseits ausgetretener Pfade. Zwölf ausführlich beschriebene Wanderungen samt GPS-Tracks lassen Sie die Gegend in Ihrem Urlaub intensiv erleben.

Münster und das Münsterland im Überblick

Münster ist die mit am schnellsten wachsende Stadt in Deutschland. Bundesweit bekannt nicht zuletzt durch zwei TV-Krimiserien, ist sie ein beliebtes Reiseziel. Münster kennt man auch als "Fahrradstadt", "Klimahauptstadt", "Deutschlands größte Kleinstadt" oder gar "lebenswerteste Stadt der Welt". Entdecken Sie mit unserem Münster-Reiseführer jeden Winkel dieser vitalen Stadt: Von Altstadt und Aasee bis Prozessionsweg und Prinzipalmarkt.

Die Universitäts- und Bischofsstadt prunkt mit dem St.-Paulus-Dom, Prinzipalmarkt und fürstbischöflichem Schloss. Umgeben ist sie von einer parkähnlichen Kultur- und Naturlandschaft, die vor Burgen, Schlössern und historischen Stadtkernen nur so strotzt. Unser Autor Markus Terbach kennt sich als überzeugter Wahl-Münsteraner bestens in der Domstadt und ihrer Umgebung aus. Für jeden Ort hat er Radtour- und Wandertipps parat und weiß außerdem, welche Touren auch für Kinder attraktiv sind.

Münsterländer Bischofsprunk

Das Südmünsterland lockt mit historischen Überbleibseln der Römer. Die Fürstbischöfe verliehen christlicher Demut und Bescheidenheit mit prächtigen Schlössern Ausdruck, besonders sehenswert ist das Schloss Nordkirchen. Die Baumberge bei Havixbeck sind die Aussichtskanzel der Region.

Im Westen des Münsterlandes finden sich zahlreiche Museen. Darunter ein LKW-Museum, viele Museen, die die Geschichte der Region ausführlich darstellen, etwa das LWL-Museum in Bocholt. Hier wird die Geschichte der Textilverarbeitung in der Region zwischen 1900 und 1960 technologisch und architektonisch erlebbar gemacht. Sehenswert auch das zeitgenössische rock'n'popmuseum (sic). Die zahlreichen Schlösser der Region sind handfestes Anschauungsmaterial der bewegten Vergangenheit.

Flamingos im Münsterland

Stadtnah begeistert in Bocholt der Aasee. Künstlich angelegt dient er Naherholung und Hochwasserschutz zugleich. Wer sich nach Ruhe und Natur sehnt, findet her ein einmaliges Naturschutzgebiet, in dem sogar Flamingos heimisch sind! Egal, wonach Ihnen der Sinn steht: Mit unserem Münster-Reiseführer finden Sie garantiert das richtige Ziel.

Das Nordmünsterland ist geprägt vom Fluss Ems, dem Mittellandkanal und dem Dortmund-Ems-Kanal. Baudenkmäler und Museen erfreuen Geschichts- und Kulturinteressierte. Naturfreunde genießen Wanderungen durch Naturschutzgebiete, etwa die Emsauen bei Greven und Emsdetten. Großes Hallo gibt es bei einer Kanutour mit Kindern zwischen Rheine und Kloster Bentlage.

Reiseziel Seelenheil

Das Tecklenburger Land punktet mit dem Teutoburger Wald. Von hier gibt es nach Süden großartige Panoramablicke auf das Münsterland. Der Osten des Münsterlands bietet auf kleinstem Raum alle Facetten der Region: Auenlandschaften, eine ehemalige Bergbaustadt, Adelssitze, sowie mit Telgte einen der bekanntesten Wallfahrtsorte Deutschlands mit mehr als 1200-jähriger Geschichte.

Das Ostmünsterland ist ein ideales Revier für Münsterland-Einsteiger. Der Reiseführer "Münsterland" nimmt Sie bei der Hand und zeigt Ihnen alles Sehens- und Erlebenswerte.

Sonderseiten zu Geschichte, Festen und Veranstaltungen, der Münsterländer Küche und vielem weiterem Wissenswertem runden den Reiseführer "Münsterland" ab.

Praktisch und interaktiv

Kostenlos und registrierungsfrei stehen zwölf GPS-Tracks und die mmtravel® App mit Online-Karten und Ortungsfunktion zum Download für genussvolle Wanderungen in Ihrem Urlaub im Münsterland bereit.

Fünf Fakten über Münster und das Münsterland, die Sie wahrscheinlich noch nicht kannten:

  • Im Hafenumfeld entstand ein spezieller Jargon, "Masematte". Fahrräder heißen etwa "Leezen".
  • Die Bogengänge am Vatikan haben ihr Vorbild in Münster.
  • Das "Heilige Meer" ist ein sogenannter Erdfallsee - ein seltenes geologisches Phänomen.
  • Weil Goethe einmal keine Bleibe für die Nacht fand, äußerte er sich abschätzig über die Domstadt.
  • Neben Bayern gehörte Westfalen zu den Gebieten Deutschlands, in denen die meisten "Hexen"-Verfolgungen stattfanden.
Portrait Markus Terbach

Markus Terbach

Was Sie auch noch interessieren könnte