Wanderführer Provence Michael Müller Verlag

Provence ― Pressestimmen

Pressestimmen

»Der Nürnberger Autor Ralf Nestmeyer, seit Jahren ein passionierter Südfrankreich-Reisender, hat im vergangenen Jahr einen Provence-Wanderführer herausgegeben, der mehr bietet, als bislang üblich war. Denn bei der Erstellung des Wanderbuches hat Nestmeyer sämtliche Touren mit einem GPS-Gerät erkundet und vermessen. […] Unbeabsichtigtes Verlaufen wird quasi unmöglich.« Neues Deutschland
»Jüngst neu aufgelegt wurde Nestmeyers Provence-Wanderführer, der 39 ausgesuchte Routen enthält, zudem etliche sinnstiftende Exkurse historischer, politischer oder literarischer Art, zu Flora und Fauna. Mit einem im Buch ersichtlichen Code lassen sich alle GPS-Tracks laden. Aber auch konventionelle Nutzer haben ihre Freude an dergestalt Wandern à la carte. Etwa wegen der genauen Weg-Zeit-Höhen-Diagramme. Getestet und für sehr gut befunden – an der Montagne Sainte-Victoire.« Gießener Allgemeine, Norbert Schmidt
»[E]in echtes Rundum-Sorglos-Paket, mit dem wirklich nichts schief gehen kann.« leser-welt.de, Eva Hüppen
»Das Beste ist, man erwirbt diesen Führer und reist ins Paradies für Wanderer – ob als Individualtourist und Begeher der exakt beschrieben Tagestouren oder als erfindungsreicher Weitwanderer und Schöpfer einer neuen Weitwanderidee.« Initiative der Weit- und Fernwanderer e. V., Hans Losse
»Ralf Nestmeyers Wanderführer hilft bei der Auswahl der Touren, bietet exakte Streckenführungen an, informiert über Verpflegungsmöglichkeiten unterwegs und empfiehlt die richtige Ausrüstung. Sehr hilfreich sind die Hinweise auf Touren, die besonders attraktiv für Kinder sind. […] Viele attraktive Farbfotos und Zusatzinformationen, die man in einem Wanderführer nicht unbedingt erwartet wie Kurzbiografien über Paul Cézanne und Marcel Pagnol runden diesen sehr empfehlenswerten Band ab.« ekz.bibliotheksservice
»Ralf Nestmeyer, Autor des MM-Wanderführers Provence mit insgesamt 38 Touren für zwei bis sechs Stunden, sieht den Hauptvorteil des GPS-Einsatzes […]: Weil er die Touren mit dem Gerät abgegangen ist, hat er sehr exakte Daten gewonnen, kann ein Höhenprofil mit Zeitangaben kombinieren und ist in der Gesamtbeschreibung erleichternd präzise. […] Denn entscheidend ist die Auswahl schöner Touren, die entweder als Rundkurse gestaltet sind (meistens) oder so, dass die Rückfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich ist (an der Küste), die von der Schwierigkeit korrekt bewertet sind und möglichst abwechslungsreich angelegt. Da kann man Autor Nestmeyer, der schon viele Reiseführer über den französischen Süden verfasst hat, wirklich trauen.« Westfalenpost, Harald Ries
»Frankreich-Kenner Ralf Nestmeyer begleitet die Wanderer auf 38 Routen durch die Provence. Auf Klassikern wie der Tour durch den Grand Canyon du Verdon, durch unberührte Schluchten, hinauf auf die höchste Klippe Frankreichs und auf einsamen Streifzügen durch die Haute-Provence gehen die Strecken, die er für Kinder interessant und für Profis facettenreich zusammengestellt hat. Informatives Kartenmaterial ist bei jeder Tour dabei, ebenso kann man GPS-Tracks erhalten. Ausführliche Informationen zu Ausrüstung, Streckenverlauf oder Proviant und Einkehrmöglichkeiten sind sehr hilfreich.« Fränkische Nachrichten, Diana Seufert
»Ein Frankreich-Kenner begleitet Sie auf 39 Routen, auf Klassikern wie der Tour durch den Grand Canyon du Verdon, durch unberührte Schluchten, auf die höchste Klippe Frankreichs oder einsame Streifzüge durch die Lavendelfelder der Haute-Provence.« EdelTrips, ein Reiseblog, Edel Seebauer
»Wer die beiden Reiseführer [Provence & Cote d’Azur sowie Provence MM-Wandern] benutzt (oder ›durcharbeitet‹), merkt schnell, dass der Autor Ralf Nestmeyer nicht nur ein großer Südfrankreich-Fan, sondern auch ein sehr guter Kenner der Natur und Lebensart, Kultur und Geschichte der ›Provinz‹ ist.« Heikes Sofaecke – ein Blog, Frank Richter
»[W]as macht den Unterschied zu anderen Wanderführern aus? Jedes Buch beginnt mit einer Beschreibung der jeweiligen Wanderregion und Empfehlungen für den Standort. Zusätzlich gibt es eine Einführung in lokale Wettereigenschaften, Tier- und Pflanzenwelt sowie eine regionale Stein- und Felskunde. Am Ende der Bücher befindet sich eine Übersichtskarte der ganzen Region zum Ausklappen. Die Bücher enthalten nicht nur Standardrouten mit breiten Wegen, sondern auch anspruchsvolle Touren mit kurzen Klettereien. Auf eventuell notwendige Schwindelfreiheit und Kletterpassagen wird extra hingewiesen.« Deutscher Alpenverein
»Die Reihe ›MM-Wandern‹ wurde erst im vergangenen Jahr vielversprechend auf der ITB Berlin vorgestellt und umfasst mittlerweile 21 Titel. Die kompakten, praktischen Taschenbücher überzeugen durch eine sehr detaillierte, durchaus auch unterhaltsam formulierte Routenbeschreibung mit allen wichtigen Angaben wie Weglänge, Zeitaufwand, Höhenprofil, Einkehrtipps etc. Und ganz zeitgemäß stehen alle Touren als gpx-Datei zum Download für GPS-Navigationsgeräte zur Verfügung.« ITB BuchAwards 2010 – Beste Wanderführer-Reihe
»Eine neue Wanderführerreihe mit einem überzeugenden Konzept hat der Michael Müller Verlag zu seinem 30-Jahr-Jubiläum in diesem Frühjahr gestartet. Die ersten […] MM-Wanderbände liegen jetzt in den Regalen der Buchhandlungen. Die Titel […] enthalten auf jeweils knapp 200 Seiten 35 bis 39 Touren unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit, eine ausklappbare Übersichtskarte des Gebiets sowie GPS-basierte Einzelkarten. Das Besondere dabei: Auf der Rückseite eines jeden Buchs befindet sich ein silberner Punkt zum Freirubbeln. Er enthält einen Code, mit dem sich Wanderer die jeweiligen GPS-Tracks und Wegpunkte zu jeder Tour downloaden und ins eigene Navigations-Gerät einspeisen können.« Sonntag Aktuell