Reiseführer Mittel- und Süddalmatien Michael Müller Verlag

Mittel- und Süddalmatien ― Reiseführer-Updates

Mittel- und Süddalmatien ― 03. Januar 2021

Neue Feiertage in Kroatien (Seite 63)

Im Jahr 2020 wurden Feiertage getauscht bzw. ein neuer kam hinzu: Der Staatsfeiertag wurde vom 25. Juni auf den 30. Mai (Dan državnosti) verlegt und ist arbeitsfrei; der 25. Juni ist nur noch ein Gedenktag (Dan neovisnosti), an dem gearbeitet werden muss. Neu ist der Feiertag am 18. November, der an die Opfer im Heimatkrieg gedenkt.
Mittel- und Süddalmatien ― 28. Dezember 2018

Trogir - neuer Fährhafen und Abfahrtsstelle (Seite 79 u. 93)

Seit Sommer 2018 verfügt Trogir über den neuen Fährhafen Trogir-Soline für Auto- wie Personenfähren zu den Inseln Drvenik und nach Split (nur Personenfähre). Dieser liegt ca. 300 m westlich der Altstadt, Zufahrt von der Hauptdurchgangsstraße K. Alojzija Stepinca oder zu Fuss über Parkplatz und Park erreichbar.
Die alte Abfahrtsstelle am Kastell Kamerlengo wird auch nicht mehr für Personenfähren genutzt, nur noch für Badeboote in Richtung G. Okrug - Bucht Saldun (Insel Čiovo).
Auch die alte Fähranlegestelle Seget Donji wurde somit still gelegt.
Mittel- und Süddalmatien ― 28. Dezember 2018

Änderungen im Restaurant Mlinice Pantan, Trogir (Seite 83 u. 86)

Das beliebte Restaurant in der alten Mühle hat seit einiger Zeit einen neuen Pächter (Fam. Anđelka & Petar Renić). Das hausgemachte Brot mit selbstgemahlenem Mehl gibt es nicht mehr, auch keine Appartementvermietung und eigene Bootsexkursionen mehr. Nach wie vor jedoch den leckeren Tintenfisch- oder Oktopuseintopf und das lauschige Sitzen am Teich oder im rustikalen Innern. Geöffnet nicht mehr ganzjährig, sondern März-Dez. von ca. 10-24 Uhr (in der NS kürzer). www.pantan.net.
Mittel- und Süddalmatien ― 30. Dezember 2020

Naturpark-Verwaltung Biokovo ist umgezogen (Seite 169)

»Naturpark-Verwaltung Biokovo« ist umgezogen, nun bei den Parkplätzen und kleinen Park Marineta:
Park Prirode Biokovo, Franjevački put 2a, Tel. 021/616-924, www.pp-biokovo.hr

Im gleichen Gebäude residiert auch der Tourismusverband (TZG).
Mittel- und Süddalmatien ― 30. Dezember 2020

Neueröffnung des ehemaligen Hotel Palača in Pučišća (Seite 239)

Das alte Kastell von 1467 am Hafen in der Steinmetzstadt Pučišća, das lange Jahre unter der Leitung der Künstlerin Ružica Dešković als Hotel fungierte, hat nun neue Besitzer und wurde nach langjähriger Restaurierung und Modernisierung neu eröffnet.
Es heißt nun »Heritage Hotel Puteus Palace« und ist nach wie vor ein stilvoller und gemütlicher, jetzt in hellen Tönen gehaltener Platz; es bietet einen großen Pool, Sauna und Weinbar. Ein Restaurant gibt es jedoch nicht mehr.
Trg Sv. Jeronima 4,Tel. 021/381-111, www.puteuspalace.com.
Mittel- und Süddalmatien ― 30. Dezember 2020

Konoba Stori Gušti geschlossen (Seite 241)

Die gute Konoba in Dol hat leider dauerhaft geschlossen.
Mittel- und Süddalmatien ― 30. Dezember 2020

Insel Vis wurde zum UNESCO-Geopark (Seite 290)

Seit Ende 2019 wurde die Insel Vis und die umgebenden Inseln, der »Viser Archipel« (Viški arhipelag), aufgrund ihrer geologischen Besonderheiten auf die Liste der UNESCO-Geoparks gesetzt. Sie wurden aus den ältesten Vulkangesteinen der Adria gebildet. Hevorzuheben sind hier auch der schwarze Lavakegel Jabuka und auch die Nachbarinsel Brusnik – Magentnadeln funktionieren hier nicht mehr. Schön anzusehen sind u.a. die bekanntere »Blaue und Grüne Grotte« (Modra und Zelena špilja). Der Archipel steht aber auch wegen seiner endemischen Flora und Fauna auf der Liste »Natura 2000«, hier leben der schwarze Salamander, der schwarze Eleonora Falke, der Mittelmeertaucher, noch rund 250 große Tümmler und auch die Rote und Schwarze Koralle ist hier noch zu finden. Diese faszinierende Inselwelt bietet wenig Anlegemöglichkeiten, was sicherlich auch der Natur zugute kam. Etliche Inseln können bei Ausflugsfahrten zumindest aus der Ferne betrachtet werden, in die oben erwähnten Grotten kann man auch eintauchen.
Seit Sommer 2020 gibt es in Komiža das Geopark-Besuchszentrum, das etwas informiert (Batuda 2, www.geopark-vis.com; Mo-Fr 7-15 Uhr). Und natürlich bestechen auch die alten Paläste, die ab Anfang des 17. Jh. erbaut wurden, sowie Bastionen, Kirchen und Klöster – ein Augenschmaus der sich auf zwei Kilometer entlang der Viser-Bucht schmiegt.
Mittel- und Süddalmatien ― 30. Dezember 2020

Informationsbüro TIC Korčula ist umgezogen (Seite 411)

»TIC Korčula« hat neuen Sitz:
Trg 19. travnija 1921, Nr 40; Tel. 020/715-701, -867, www.visitkorcula.eu.
Mittel- und Süddalmatien ― 30. Dezember 2020

Klosteranlage Badija kann wieder besichtigt werden (Seite 419)

Die »Klosteranlage Badija«, auf der gleichnamigen Insel um 1420 erbaut, ist renoviert und wieder für Besucher zugänglich. Der Komplex, seit 2005 wieder unter der Verwaltung der Franziskaner, birgt einige Schätze, zudem gibt es auch die Galerie Fra Bernardin Sokol.
Klaustar Franjevačkog Samostana Otok Badija, Tel. 091/323-1972 (mobil), www.badija.eu. Kloster und Galerie sind geöffnet von Mai-Okt. 10-18 Uhr. Eintritt Kloster 20 KN, Galerie 40 KN.
Mittel- und Süddalmatien ― 30. Dezember 2020

Korčula – per Yello-Taxi-Cat zu den Inseln (Seite 419)

Um auf verschiedene Inseln im Korčula-Archipel zu gelangen, gibt es nun das »Yello-Taxi-Cat« (www.korculawatertaxi.com), ein Speedboot (Catamaran), das im Hop-on-Hop-off-System zu den Inseln und nach Lumbarda fährt (ca. Juni bis Mitte Sept.).
Die Route ist: Korčula-Badija-Vrnik-Lumbarda-Stupe. Die Gesamtstrecke kostet 203 KN, Kinder 3-12 Jahre 101 KN. Einzelstrecken sind auch möglich, ebenso individuelle Fahrten v.a. in der Nebensaison.
Nach wie vor fahren auch die preisgünstigeren Taxiboote zu einer der Inseln.
Mittel- und Süddalmatien ― 30. Dezember 2020

Neno’s Dive Club ist geschlossen (Seite 429)

Der langjährig tätige Neno’s Dive Club in Prižba ist geschlossen. Es gibt nur noch das Tauchzentrum Priščapac (www.priscapac.eu).
Mittel- und Süddalmatien ― 30. Dezember 2020

Neue Marina in Vela Luka (Seite 435)

Erst 2020 wurde in der Hafenstadt Vela Luka, im Westen der Insel
Korčula, die moderne »Marina Korkyra« eröffnet. Durch die tiefe, 9,5 km lange Hafenbucht ist sie gut geschützt. Auch der Fährhafen wird in den nächsten Jahren nach Süden weichen, sodass auch der von den Fährschiffen verursachte Wellengang wegfällt. Sie verfügt über 135 Anlegeplätze im Wasser (alle mit Wasser/Strom), auch bis über 40-Meter-Jachten, Tankstelle (in 80 m), Sanitäranlagen und Wäscheservice und sehr gutes Restaurant mit Bar; angeschlossen ist das gegenüberliegende Hotel Korkyra mit Pool. Hotel wie Marina ganzjährig geöffnet. Tel. 091/141-4700 (mobil), www.marina-korkyra.com.
Die Marina und auch die neu gestaltete Uferpromenade werden dem Städtchen Vela Luka in seiner malerischen Lage zu neuem Aufschwung verhelfen.
Mittel- und Süddalmatien ― 30. Dezember 2020

Franziskanerkloster Lopud ist renoviert (Seite 474)

Nach 20-jähriger, aufwändiger Restaurierung erstrahlt der Komplex des Franziskanerklosters in altem, neuen Glanz. Unter Leitung und finanzieller Unterstützung von Francesca Thyssen-Bornemisza, die sich bereits mit dem Kunstpavillion auf der Insel einbrachte, wurden u.a. die Klosterzellen zu großzügigen Suiten umgebaut, die Ausstattung in zeitloser Eleganz wurde von Designern kreiert; auch der Innenhof sowie die Gartenanlagen wurden neu gestaltet. Der Klostertrakt dient nun für Seminare, Retreats, Ausstellungen etc. Das Kloster kann nach Anmeldung besichtigt werden, Eintritt Erw. 100 KN, Kinder 50 KN; Infos unter www.lopud1483.com.
Die restaurierte Klosterklirche ist frei zugänglich.