Reiseführer Steiermark Michael Müller Verlag

Steiermark ― Unterwegs mit

Andreas Haller

Portrait Andreas Haller

Unterwegs mit Andreas Haller

Bis zum Zusammenbruch des Warschauer Pakts am Ende des 20. Jh. war die Steiermark ein Grenzgebiet, allenfalls Insidern ein Begriff. Heute liegt das österreichische Bundesland in der Mitte Europas und ist so unproblematisch zugänglich wie jede andere Region.Das österreichische Bundesland bietet viele hochattraktive Ferienregionen. Abgelegene und nahezu unbekannte Gebiete gibt es noch heute: Wer kennt Radmer in der Stube (zugänglich, wenn überhaupt, von der Steirischen Eisenstraße) oder Krakauhintermühlen (zugänglich, wenn man den Weg findet, vom Oberen Murtal und vom Lungau)?Meine Lieblingsregionen beispielsweise sind das Gesäuse (wegen der schroffen Berge) und das Leutschacher Rebenland (Wein und Genuss). Klingt auch nicht schlecht, oder? Das Gesäuse ist perfekt, wenn man die Berge liebt, wie sie früher einmal waren. Ohne Kabinenbahnen, Pisten und sonstige Auswüchse des modernen TourismusDie Weinregion ganz im Süden der Steiermark wiederum ist heute tatsächlich noch Grenzgebiet − Slowenien liegt gleich um die Ecke!