Reiseführer Irland

Ralph Raymond Braun

Reiseführer Irland
Ist die »Grüne Insel« wirk­lich ein Patch­work un­ver­dor­be­ner Land­schaf­ten? Hat jedes Dorf einen Pub? Was macht Du­blin zur heim­li­chen Haupt­stadt der eng­lisch­spra­chi­gen Li­te­ra­tur? Wie un­ver­fro­ren muss man sein, um in den Flu­ten des At­lan­tik baden zu kön­nen? Und wie meis­tern die Iren die Bauch­lan­dung des kel­ti­schen Ti­gers?
Die­sen und an­de­ren Fra­gen ist Ralph-Ray­mond Braun in sei­nem im Micha­el Mül­ler Ver­lag er­schie­ne­nen Buch nach­ge­gan­gen. Er hat dabei die düs­te­ren Hin­ter­hö­fe Du­blins ge­nau­so er­kun­det wie hals­bre­che­ri­sche Klip­pen am At­lan­tik oder bi­zar­re Mond­land­schaf­ten. Ist in feuch­te St­ein­zeit­grä­ber ge­kro­chen, hat fas­zi­nie­ren­de Höh­len­la­by­rin­the er­forscht, sich in Moor nasse Füße ge­holt und be­grüßt man­ches Schloss­ge­spenst in­zwi­schen als alten Be­kann­ten. Au­ßer­dem wur­den neue Wan­der­we­ge und alte Was­ser­stra­ßen auf­ge­spürt, Bet­ten ge­tes­tet, Spei­sen ge­kos­tet, Fahr­plä­ne stu­diert und die iri­sche Ge­müts­la­ge am Tre­sen und an­hand von Ryan Tu­bridy’s »Late Late Show« er­kun­det.

Ralph Raymond Braun

Portrait Ralph Raymond Braun1953 in der An­flug­schnei­se des Frank­fur­ter Flug­ha­fens ge­bo­ren, auf­ge­wach­sen dort­selbst und im Fran­ken­land mit AFN (= Ame­ri­can Forces Net­work) und Radio Lu­xem­burg. Schon als Schü­ler erste jour­na­lis­ti­sche Ver­su­che als Ver­eins­re­por­ter für die Hei­mat­zei­tung. Stu­dier­te Po­li­tik, Ge­schich­te, Deutsch und kam dann über eine Kar­rie­re als Haus­meis­ter, Buch­hal­ter, Leh­rer und Rei­se­lei­ter zum Schrei­ben von in­zwi­schen mehr als zwan­zig Rei­se­bü­chern.

Weitere Titel von Ralph Raymond Braun

Pressestimmen

»Einen an­de­ren braucht man ei­gent­lich nicht. Das Buch dient vie­len Ir­land-Fans als eine be­vor­zug­te In­for­ma­ti­ons­quel­le. Braun schreibt in­for­ma­tiv und un­ter­halt­sam, (de­zi­diert) kri­tisch, wo Vor­sicht an­ge­bracht ist. Es ist mög­li­cher­wei­se der beste Rei­se­füh­rer für Ir­land.« ir­land jour­nal zur 8. Auf­la­ge, Chris­ti­an Lud­wig
»Von Bo­ta­nik über Ge­schich­te, Li­te­ra­tur und Küche bis zu de­tail­lier­ten Ort- und Land­schafts­be­schrei­bun­gen: durch­aus ein Stan­dard­werk.« Me­ri­an
»Wer mit Bü­chern aus dem Micha­el Mül­ler-Ver­lag reist, will sich we­ni­ger füh­ren als in­spi­rie­ren las­sen. Die Lek­tü­re will aber nicht nur un­ter­hal­ten, mit Brauns Büch­lein in der Hand kann der Ir­land-An­fän­ger sich man­ches Un­ge­mach er­spa­ren.« ir­land-rund­rei­se.de

Unterwegs mit Ralph Raymond Braun

Meine Be­kannt­schaft mit Ir­land ver­dan­ke ich auch ein biss­chen der IRA. Da­mals, in den 1990ern, woll­te ich ein Rei­se­buch über ein Land schrei­ben, in dem selbst Bom­ben­ter­ror die Ur­lau­ber nicht davon ab­hielt, hin­zu­fah­ren. mehr…