MM-Adventskalender 2017

Reiseführer
Costa de la Luz – inkl. Sevilla

Thomas Schröder

Reiseführer Costa de la Luz – inkl. Sevilla
Ki­lo­me­ter­lan­ge Sand­strän­de sind das Mar­ken­zei­chen der »Küste des Lichts«, die sich von der Sur­fer­hoch­burg Ta­rifa, der süd­lichs­ten Stadt des eu­ro­päi­schen Fest­lands, bis zur por­tu­gie­si­schen Gren­ze er­streckt. Die Was­ser­qua­li­tät ist fast durch­weg her­vor­ra­gend, das Wet­ter ideal für Son­nen­an­be­ter. Selbst von an­dern­orts schon fast üb­li­chen Unan­nehm­lich­kei­ten wie dem läs­ti­gen Ge­zer­re um den letz­ten hand­tuch­brei­ten Strand­platz ist der fast men­schen­lee­re Küs­ten­ab­schnitt bis­lang ver­schont ge­blie­ben.
Wer den jahr­markt­sähn­li­chen Be­trieb man­cher Mit­tel­meer­or­te nicht ver­misst und keine Dis­cos und Aqua­parks braucht, wird sich hier rund­um wohl füh­len. Neben Strand, Sonne und Ba­de­ver­gnü­gen lo­cken be­schau­li­che Städt­chen wie Conil mit sei­ner or­ga­nisch ge­wach­se­nen Alt­stadt oder El Pu­er­to de Santa María, wo Lieb­ha­ber von Mee­res­früch­ten wahr­haft pa­ra­die­si­sche Zu­stän­de vor­fin­den.
Und im Hin­ter­land war­ten High­lights wie die Wei­ßen Dör­fer, die Sher­ry­stadt Jerez und na­tür­lich An­da­lu­si­ens le­bens­lus­ti­ge Me­tro­po­le Se­vil­la mit ihren be­rühm­ten Fi­es­tas und den ro­man­ti­schen Aben­den am Ufer des Gua­dal­que­vir.

Thomas Schröder

Portrait Thomas SchröderJahr­gang 1960, ge­bo­ren in Nürn­berg. Stu­dier­te Tou­ris­tik in Mün­chen und war schon seit frü­hes­ter Ju­gend von Fern­weh ge­plagt. Als aus­ge­dehn­te In­ter­rail­tou­ren und selbst eine halb­jäh­ri­ge Welt­rei­se keine dau­er­haf­te Ab­hil­fe schaf­fen konn­ten, ent­schloss er sich, die Pas­si­on zum Beruf zu ma­chen. Sein ers­tes Buch (Si­zi­li­en) er­schien 1991, und seit­dem hat er kräf­tig nach­ge­legt. Wer ihn er­rei­chen will, soll­te es nicht in sei­nem Wohn­ort Mün­chen ver­su­chen, son­dern in einer sei­ner be­vor­zug­ten Rei­se­re­gio­nen – zum Bei­spiel in Spa­ni­en.

Weitere Titel von Thomas Schröder

Pressestimmen

»Der Rei­se­füh­rer ›Costa de la Luz‹ von Tho­mas Schrö­der schil­dert die­sen Teil An­da­lu­si­ens so lie­be­voll, dass Fans schö­ner Strän­de, Kunst- und Kul­tur­in­ter­es­sier­te wie Land­schafts- und Na­tur­ge­nie­ßer an­ge­spro­chen wer­den.« Sonn­tag Ak­tu­ell
»Sehr de­tail­liert.« vamos El­tern-Kind-Rei­sen
»Neu sind neben mehr auf­ge­nom­me­nen Farb­fo­tos der ver­grö­ßer­te Um­fang, wobei 7 Sei­ten mehr in das Se­vil­la-Ka­pi­tel flie­ßen. […] Neu sind auch die vie­len in­for­ma­ti­ven In­si­der-Tipps des Spa­ni­en­ken­ners Th. Schrö­der für er­prob­te Tou­ren, Kul­tur- und Gau­men­ge­nuss.« ekz.bi­blio­theks­ser­vice zur 5. Auf­la­ge

Unterwegs mit Thomas Schröder

Was be­stel­le ich nur? Die Viel­falt an Mee­res­früch­ten und Fisch­spe­zia­li­tä­ten ist an der Costa de Luz ein­fach über­wäl­ti­gend. Cho­cos, Chip­iro­nes, Ca­la­ma­res, Sepia – al­lein für Tin­ten­fi­sche un­ter­schei­det man hier je nach Art und Größe eine ganze Reihe von Namen. mehr…

Reisereportagen

Diese Titel könnten Sie auch interessieren

Reiseführer Andalusien

Reiseführer Andalusien

Thomas Schröder

720 Seiten + herausnehmbare Karte (1:525.000) · 11. Auflage 2017 · lieferbar

Buch: 24,90 EUR