Reiseführer Toskana Michael Müller Verlag

Toskana

Reiseführer
Toskana

Michael Müller

Buch:

812 Seiten, farbig, 388 Fotos, herausnehmbare Karte (1:250.000), 61 Detailkarten

MM-Reiseführer

ISBN 978-3-95654-758-4

19. Auflage 2020

E-Book:

19. Auflage 2020, 20,99 €

Anders reisen und dabei das Besondere entdecken: Mit den aktuellen Tipps aus den Michael-Müller-Reiseführern gestalten Sie Ihre Reise individuell, nachhaltig und sicher.

Mit den aktuellen Tipps aus den Michael-Müller-Reiseführern gestalten Sie Ihre Reise individuell, nachhaltig und sicher.

"Die Toskana liegt nicht in Italien, sondern Italien liegt in der Toskana." Treffend hat Goethe in seiner "Italienischen Reise" das Sehnsuchtsziel vieler Urlauber beschrieben. Wenn Sie unseren Toskana-Reiseführer in der 19. Auflage mit 388 Farbfotos auf 812 Seiten zur Hand nehmen, erliegen auch Sie sofort dem Zauber dieser norditalienischen Region. Verlagsgründer Michael Müller offenbart Ihnen die bezaubernde Natur, die vielfältigen Genussmöglichkeiten. Er lässt Sie teilhaben an seinem in vielen Jahren gesammelten Know-How. Anhand der zahlreichen Sehenswürdigkeiten zeigt er Ihnen den kulturellen und historischen Reichtum dieses Landstrichs.

Optimal orientiert sind Sie dank 61 Karten und Plänen sowie einer Übersichtskarte von Florenz mit mehr als 90 Adressen von Restaurants, Bars und Hotels. Alles von unserem Autor vor Ort akribisch recherchiert und für Sie ausprobiert. Praktisches Extra: Eine herausnehmbare Toskana-Karte im Maßstab 1:250.000. Ökologisch, regional und nachhaltig wirtschaftende Betriebe sind kenntlich gemacht.

Zahlreiche eingestreute Kurz-Essays vermitteln interessante Hintergrundinformationen. Die Geheimtipps von Michael Müller erschließen Ihnen die Highlights ebenso, wie Sehenswertes abseits touristischer Hot-Spots. Erprobte Tipps und nützliche reisepraktische Ratschläge runden den Reiseführer "Toskana" ab. Das Buch von Michael Müller ist mehr als nur ein guter Toskana-Reiseführer. Die WELT am SONNTAG schreibt: "Ein Klassiker für die Genießer unter den Do-it-yourself-Reisenden." Die Westfälischen Nachrichten finden: "Ein umfassendes Kompendium."

Hunderte Orte, Reiseziele und alles Sehenswerte der Region Toskana sind ausführlich beschrieben: Florenz, Livorno, Piombino, die Maremma, San Gimignano, Lucca, Siena, Pisa, Chianti, San Miniato und und und ... Dank unserem Reiseführer wird Ihre Reise nach Italien ein unvergessliches Erlebnis.

Die Toskana in der Übersicht

Florenz ist die Perle im Norden der Toskana, Wiege des Renaissance-Zeitalters. Aus Carrara stammt der weltberühmte Marmor. Den historischen Kern der Toskana, Centro storico, verkörpern Prato, Pistoia und Lucca. Im Badeort Viareggia taucht man nostalgisch-mondän in die Vergangenheit. Überall ist der Reiseführer "Toskana" kundiger Begleiter, prall gefüllt mit Informationen, die Sie in keinem anderen Reiseführer finden werden.

Zwischen Livorno und Piombino liegt die Etruskische Riviera. Genussmenschen erfreuen sich an den Weinen aus Chianti. Kultur-Urlauber erfreuen sich an den klassischen Stadt-Schönheiten Pisa, Siena und San Gimignano. Südlich von Siena beginnt das Wellness-Gebiet der Toskana. Zahlreiche heiße Quellen und Thermen laden zum Entspannen. Dabei unterstützt guter Wein aus Montalcino und Montepulciano. In der südlichen Toskana liegt Monte Argentario samt bezaubernder Buchten und pittoresker Ortschaften.

Dergestalt tiefenentspannt lassen Sie sich schließlich in Chiusi und Sorano von den historischen Überbleibseln der Etrusker verzaubern. Der Toskana-Reiseführer verrät, wo Sie die schönsten Orte und besten Tropfen finden. Vertrauen Sie den Geheimtipps von Michael Müller, Sie werden garantiert nicht enttäuscht.

Der Osten zwischen den Flüssen Chiana, Tiber und Arno ist einsam, grün, bergig, dabei voller versteckter, doch großartiger Kunst. Hier finden Individualisten und Wanderer ihr Urlaubsglück. Arezzo und Cortana sind die städtischen Anlaufpunkte dieses Landstrichs. Schließlich lockt die größte toskanische Insel, Elba, mit napoleonischem Erbe, Schaubergwerken und vielen kleinen Stränden.

Aktivitäten in der Toskana

Prägnant zusammengefasst ist die Toskana im Norden städtisch, an der Küste trubelig und im Süden ruhig. Die weite Natur des Hinterlandes im Norden lädt zum Biken und Wandern ein. Die Mitte der Toskana bietet an mehr als 100 Kilometern Etruskischer Riviera zwischen Livorno, Piombino sowie der sich weiter südlich erstreckenden Maremma zahlreiche Gelegenheiten für Badevergnügen mit der ganzen Familie. Unser Toskana-Reiseführer kennt die schönsten Fleckchen und alle Sehenswürdigkeiten der Gegend.

Der schiefe Turm von Pisa, die Mona Lisa, da Vinci und Machiavelli - die Toskana als Wiege der Renaissance strotzt nur so vor historisch bedeutsamen Gemeinden, eindrucksvollen Bauwerken und kulturellen Hinterlassenschaften aus Jahrtausenden. Mit unserem Reiseführer "Toskana" entdecken Sie die Schätze der Region spielend leicht.

Ihr Toskana-Urlaub wird zu einem individuellen und gelungenen Erlebnis dank den bewährten Tipps und hilfreichen Hinweisen im akribisch recherchierten Begleiter an Ihrer Seite. Auf mehr als 660 prall gefüllten Seiten zu Orten, Sehenswürdigkeiten, Stränden, Hotels und Restaurants finden Sie auf mehr als 100 Seiten alles Wissenswerte, Reisepraktische und Notwendige kompakt zusammengefasst, darunter auch die wichtigsten italienischen Begriffe und Redewendungen.

Gut zu wissen: Dieser Reiseführer des Michael Müller Verlags wurde klimaneutral produziert.

Drei Fakten über die Toskana, die sie wahrscheinlich noch nicht kannten:

  • Denkmal für einen Hund: Auf der Piazza Dante in Borgo San Lorenzo steht eine kleine Bronzeskulptur mit der Inschrift "Fido, esempio di fedeltà". Sie erinnert an einen Hund, der 14 Jahre lang Tag für Tag vergeblich zur Bushaltestelle gelaufen ist, um sein Herrchen, Carlo Soriani, abzuholen. Soriani kam beim Luftangriff von 1943 ums Leben. Am 9. Juni 1959 wurde Fido mit 18 Jahren im Straßengraben tot aufgefunden.
  • Etruskisches Erbe: Turiner Wissenschaftler hatten vor Jahren für Aufsehen gesorgt, die bei den Einwohnern Murlos frappierende Ähnlichkeit mit der Physiognomie der Etrusker feststellten. Zur augenfälligen Illustration posierte ein ortsansässiger Wirt als Doppelgänger halb liegend und nur mit einem Bademantel bekleidet über einem im Museum von Volterra ausgestellten Urnendeckel.
  • Flinkes Fassrennen: Am letzten Sonntag im August findet in Montepulciano der "Bravìo dele Botti", der Wettlauf mit Weinfass statt. Aus jedem Viertel gehen zwei junge Männer an den Start, die ein 80 Kilo schweres Weinfass die steile Straße hochrollen müssen. Durchschnittlich brauchen die Teilnehmer für die 1.650 Meter lange Strecke gerade einmal acht Minuten!

ITB Berlin
BuchAwards 2011

in der Kategorie
Publizistisches Lebenswerk

ITB BuchAward 2009

in der Kategorie
Destination Italien
Bester Reiseführer Region

Pressestimmen

abenteuer und reisen

Mehr eine Enzyklopädie als ein Taschenbuch.
hier lesen Sie alle Pressestimmen

Reisenews aus der Toskana und Italien

03. Mai 2022

Reisen in Corona-Zeiten: Green-Pass entfällt in Italien zum 1. Mai

Italien verfügte ein vergleichsweise strenges Corona-Regime - und läutet nun als eines der letzten Staaten Europas Lockerungen ein. Rechtzeitig zum Beginn der Reisesaison entfällt die Maskenpflicht sowie der sog. Green-Pass (elektronischer Genesenen- und Impfnachweis). Nur in Krankenhäusern und medizinischen Pflegeeinrichtungen wird der "Green Pass" noch kontrolliert, Maskenpflicht herrscht noch immer in öffentlichen Verkehrsmitteln, beim Indoor-Sport und zum Besuch von Kulturveranstaltungen wie Theater oder Kino.
mehr lesen
03. Mai 2022

Reisen in Corona-Zeiten: Green-Pass entfällt in Italien zum 1. Mai

Italien verfügte ein vergleichsweise strenges Corona-Regime - und läutet nun als eines der letzten Staaten Europas Lockerungen ein. Rechtzeitig zum Beginn der Reisesaison entfällt die Maskenpflicht sowie der sog. Green-Pass (elektronischer Genesenen- und Impfnachweis). Nur in Krankenhäusern und medizinischen Pflegeeinrichtungen wird der "Green Pass" noch kontrolliert, Maskenpflicht herrscht noch immer in öffentlichen Verkehrsmitteln, beim Indoor-Sport und zum Besuch von Kulturveranstaltungen wie Theater oder Kino.
mehr lesen
25. April 2022

Erdrutsch im Tal der Mühlen: Wanderklassiker zur Zeit nicht möglich

Der Weg durch das Mühlental (Valle del Mulini) ist zur Zeit wegen Erdrutsch gesperrt. Wanderer im Bergdorf Pontone müssen daher auf Treppenstufen direkt nach Amalfi absteigen. Alternativ kann man (inkl. Abstecher zur Torre del Ziro) von Pontone auf der anderen Seite ins Val del Dragone absteigen und via Atrani nach Amalfi laufen.
Wann der Weg durch das Tal der Mühlen wieder passierbar sein wird, steht noch nicht fest.
mehr lesen
Portrait Michael Müller

Michael Müller

Jahrgang 1953, geboren in Ebermannstadt. Nach der Ausbildung zum Kfz-Mechaniker zog es ihn für einige Jahre nach Neuseeland und Ecuador. Dort begegnete er dem Reisejournalisten Martin Velbinger, mit dem er zusammen in Südamerika recherchierte - die Initialzündung für die berufliche Neuorientierung, die 1979 in die Gründung des eigenen Verlags einmündete.

Weitere Titel von Michael Müller

Was Sie auch noch interessieren könnte